| | Kommentieren

Einfach eine feine Sache am See: Golden Leaves Festival – die ziemlich perfekte Idylle für echte Musikliebhaber

Ein bis zuletzt geheim gehaltener Ort – der idyllische Naturbadesee Arheilger Mühlchen bei Darmstadt-Kranichstein, ein sehr liebevoll gestaltetes und ausgestattetes Festivalgelände, ausgesucht gute (wenn auch zeitweise ob des Ansturms überforderte) Essensstände, eine total entspannte Atmosphäre, genau die richtige Größe für ein äußerst freundliches Publikum – und natürlich viel wunderbare Musik – dazu noch fast perfektes Wetter (ein paar Regentropfen zwischendrin und ein paarGrade zu wenig zu späterer Stunde steckten alle locker weg): Hervorragende Zutaten für das wunderbare Golden Leaves Festival 2017 an diesem Wochenende, das sensor als Medienpartner präsentierte und begeistert besuchte. Hier findet ihr unsere Eindrücke vom ersten Tag, bei dem Siegfried & JoyLaurelKeston Cobblers’ Club, Palace, AstronautalisShout Out Louds und Gold Panda die Besucherschar beglückten. Am Festivalsonntag standen dann Kim JanssenGurrThe DistrictsIsolation BerlinVök und Sekuoiaauf den beiden Bühnen. (Text/Fotos Dirk Fellinghauer)

| | Kommentieren

“Wiesbaden tanzt” sich die Füße wund: an Tanzstellen, auf offenen Bühnen und Tanzpartys – am 15. und 16.09.

Bauchtanz, Breakdance oder Ballett? Ihr habt die Wahl! Denn im September wird die Stadt wieder zur Tanzbühne. „Wiesbaden tanzt“, das heißt, Profis und Anfänger, Seite an Seite – ob beim coolen Streetjazz, leidenschaftlichen Tango, wilden Zumba, klassischen Flamenco, lässigen Hip-Hop oder im rhythmischen Folklore-Stil. Beim zweitägigen Festival – Freitag, 15. und Samstag, 16. September – können sich Groß und Klein durch die Welt des Tanzes führen lassen und das an Tanzstellen, auf offenen Bühnen und Tanzpartys verteilt in der Stadt. Das Programm findet ihr hier!

| | Kommentieren

Herbst, Bücher, Wein – passt gut. Und das “Rheingau Literatur Festival” bringt es ab Mittwoch zusammen

Das “Rheingau Literatur Festival” feiert seinen 25. Geburtstag. Und pünktlich zur herbstlichen Jubiläums-WeinLese hält zwischen dem 14. und 24. September ein besonderer literarischer Jahrgang Einzug in einmalige Kulturstätten des Rheingaus. Pittoreske Weingüter, urige Sektkeller und die romantische Burg Schwarzenstein laden dazu ein, mit Literatur auf Tuchfühlung zu gehen. Das Konzept der WeinLese ist so einfach wie überzeugend: Dreh- und Angelpunkt jeder Veranstaltung ist der Dialog mit den Schriftstellern, die aus aktuellen oder bisher unveröffentlichten Werken Kostproben geben. Zusammen mit renommierten Moderatoren tauchen die Gäste intensiv in die vorgestellten Werke ein… Aus der Ernte des literarischen Jubiläumsjahrgangs 2016/17 unter anderem Peter Stamm, Stan Nadolny, Anne Chaplet, Jan Seghers, Ulrich Wickert und Ingo Schulze, der zum Abschluss des Festivals den Rheingau Literatur Preis verliehen bekommt, mit ihren neuesten Werken auserkoren – das Ganze mit einem kleinen Fokus auf Frankreich. Hier geht’s zum Programm.

| | Kommentare deaktiviert für “Folklore”-Nachfolgefestival: Wird´s was? Was wird´s? Erste Antworten beim Visionären Frühschoppen am 3.9.

“Folklore”-Nachfolgefestival: Wird´s was? Was wird´s? Erste Antworten beim Visionären Frühschoppen am 3.9.

Wird das eigentlich nochmal was mit einem Nachfolgefestival für “Folklore”? Und wenn ja: Was wird das dann für ein Nachfolgefestival für “Folklore”? Zwei Sommer nach dem “Aus” für das Folklore Festival Wiesbaden wird es höchste Zeit, zu Potte zu kommen. “Der visionäre Frühschoppen im Exil” fragt am Sonntag, 3. September, 12 Uhr, in der Skatehalle Wiesbaden der Kreativfabrik Wiesbaden im Rahmen von Fragments of Urban Culture – 15 Jahre Krea, 15 Jahre Subkultur:
“Folklore-Nachfolgefestival: Wird´s was? Was wird´s?”. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Letzte Tickets für das “Ausverkauft, aber …”-Festival: Golden Leaves-Anmeldephase startet am Mittwoch

Letzte Tickets für das “Ausverkauft, aber …”-Festival: Golden Leaves-Anmeldephase startet am Mittwoch

Die Aufregung steigt, und das von sensor sehr glücklich präsentierte Golden Leaves Festival 2017 kommt immer näher.  Am 16. und 17. September findet es statt an einem Ort, der noch streng geheim ist. Und den viele Fans besonderer Festivals und besonderer Musik dringend erfahren und aufsuchen wollen: Die letzten Ticket sind ausverkauft, doch wer das Golden Leaves Festival kennt, weißt, dass es noch eine allerletzte Chance auf einen goldenen Herbst gibt: Die Anmeldephase! (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für “Sing Hallelujah” in der Brita Arena – 90er-Partyspektakel mit 13 Liveacts kommt 2018 nach Wiesbaden

“Sing Hallelujah” in der Brita Arena – 90er-Partyspektakel mit 13 Liveacts kommt 2018 nach Wiesbaden

Neon, Schlaghosen und Glasfaserlampen   – nur einige wenige der etlichen Erinnerungen an das Jahrzehnt, welches derzeit seinen zweiten Boom erlebt. Bei der auf Anhieb ausverkauften größten 90er Open Air Party Deutschlands ging es am 5. August auf dem Freigelände der König-Pilsener-Arena in Oberhausen mit knapp 30.000 Fans auf eine zehnstündige Zeitreise zurück in das Jahrzehnt, das musikalisch für manche das pure Grauen, für viele aber das pure Vergnügen bedeutet. 14 Liveacts, ein zockender Jörg Draeger (Geh aufs Ganze!), ein Feuerspucker, LED-Stelzenläufer, ein aufwendig gestaltetes Bühnenbild, Konfettikanonen und Pyroshows, sowie das Kultfahrgeschäft ‚Breakdancer‘ machten den Tag zu einer perfekten Zeitreise in die 90er, inklusive spektakulärem Abschlussfeuerwerk. Aufgrund des außerordentlichen Erfolges geht ‚Die 90er live‘ 2018 auf große Open Air Tour – und kommt nach Wiesbaden. Am 26. Mai wird die BRITA-Arena in Wiesbaden mit 13 Live Acts in eine absolute 90er-Oase verwandelt. Das Lineup klingt so, als ob wirklich so gut wie niemand der großen 90er-Namen vergessen wurde: Snap (Rhythm is a dancer), East 17 (Stay another day), Culture Beat (Mr. Vain), La Bouche (Sweet Dreams), Rednex (Cotton Eye Joe), Whigfield (Saturday Night), Jenny Berggren from Ace of Base (All that she wants), Kate Ryan (Different), Masterboy & Beatrix Delago (Feel the Heat of the Night), Dr. Alban (Sing Hallelujah), Captain Hollywood Project (More + More), Oli P. (Flugzeuge im Bauch) und LayZee aka Mr. President (Coco Jambo) werden auf der Bühne stehen.  Der Vorverkauf hat heute begonnen, Tickets sind – vom Standardticket ab 19,90 Euro bis zum VIP-Ticket für 199 Euro – auf www.90er-live.de erhältlich. (dif/Bild Shooter)

| | Kommentare deaktiviert für Patti has the power! Umjubeltes “Summer in the City”-Konzert der Ikone Patti Smith auf der Zitadelle

Patti has the power! Umjubeltes “Summer in the City”-Konzert der Ikone Patti Smith auf der Zitadelle

Die 70-jährige New Yorker Ikone Patti Smith zelebrierte am 29.07.2017 eine herrliche Sommernacht auf der Zitadelle Mainz zusammen mit – “that´s not my usual band, that´s my unusual band” – Tony Shanahan, Seb Rochford und “Who do you think that guy is? That´s my son”-Jackson Smith. Sie war: Kraftvoll, energisch, poetisch, rockig, witzig, kämpferisch, politisch, hustend (“It´s not that i´m sick or anyhting, i´m just allergic against trees – although i love tress”), überraschend (Konzertpremiere für ihre Interpretation des U2-Songs “Mothers Of the Disappeared”), rezitierend, liebevoll, tanzend, hüpfend, plaudernd, herzlich, beschwörend, glücklich, stark, mitreißend, überzeugend … Patti has the power! Fotos und Setlist hier. (Text/Fotos Dirk Fellinghauer)

| | Kommentare deaktiviert für Musikalische Grenzen? Überflüssig wie ein Klavierstuhl! Francesco Tristano brachte im Schlachter Klassik auf Trab

Musikalische Grenzen? Überflüssig wie ein Klavierstuhl! Francesco Tristano brachte im Schlachter Klassik auf Trab

Das Wagnis geriet zum Fest: Francesco Tristano (Klavier & Electronics), David Greilsammer (Klavier & Leitung) und Geneva Camerata begeisterten 650 Besucher im Schlachthof. Foto Ansgar Klostermann/RMF

Von Dirk Fellinghauer. Fotos – oben: Ansgar Klostermann/RMF/ Galerie: Dirk Fellinghauer.

Wie nur, wenn überhaupt, lässt sich wohl die Klassik “retten”? Diese Frage treibt viele um. Die Antwort gab nun, beim und mit dem Rheingau Musik Festival (und mit sensor als Medienpartner) der Pianist Francesco Tristano: Ganz locker! Das “Wagnis”, ein Konzert des altehrwürdigen Festivals – herzlichen Glückwunsch zum 40., der mit diesem “Sommer voller Musik” gefeiert wird – im Schlachthof zu veranstalten, geriet zum Fest. 650 Konzertgänger reagierten begeistert auf die aufregende und berauschende  “Expedition Sound”, die Francesco Tristano unter dem Motto “Classic meets Electronic Beats” gemeinsam mit Geneva Camerata und David Greilsammer (Klavier und Leitung) veranstaltete.  (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Zurück am Rhein: Patti Smith rockt auf der Zitadelle

Zurück am Rhein: Patti Smith rockt auf der Zitadelle

Ende Dezember 2016 wurde Patti Smith sage und schreibe 70 Jahre alt – wer sie in den letzten Jahren auf der Bühne erlebt hat, sei es 2015 anlässlich ihrer gefeierten Tournee „40 years of HORSES“, sei es mit ihrem in den letzten Jahren entwickelten Showformat „An evening of words & music“, wird es kaum glauben. Publikum und Presse feiern die (neuerdings zunehmend raren) Auftritte von Patti Smith, standing ovations sind die Regel. Kaum eine Musikerin fasziniert die Menschen derart wie die „Schamanin des Rock”. An diesem Samstag, 29. Juli, kehrt sie zurück an den Ort, an dem sie schon vor drei Jahren, im Juli 2014, für ein Ereignis sorgte und ihr Publikum verzückte. Wer damals dabei war, kommt sicher diesmal wieder zum Konzert auf die Mainzer Zitadelle. Wer damals nicht dabei war, sollte sich diesmal die Chance auf Patti Smith live nicht entgehen lassen. Die kämpferische, die sympathische, die zornige, die herzliche und menschliche Ikone des Punk und der Poesie, die auch Lyrikerin, Malerin und Fotografin ist, war damals ihrerseits verzückt über den Rhein, der direkt unter der Konzertlocation vorbeifließt. Sie wird entsprechend glücklich sein, dass dieser Auftritt, zu dem sie Tony Shanahan, ihren Sohn Jackson Smith und Seb Rochford als Band mitbringt,  vom Volkspark erneut in die Zitadelle gelegt wurde. Karten gibt es noch im Vorverkauf an allen bekannten Stellen. Wir verlosen 2×2 Freikarten: Schreibt eine Mail mit eurem Patti Smith-Lieblingssong an losi@sensor-wiesbaden.de (dif/Foto Ferial)

| | Kommentare deaktiviert für Vollsympath mit Verunsicherungsfaktor: Francesco Tristano macht das Rheingau Musik Festival heiß

Vollsympath mit Verunsicherungsfaktor: Francesco Tristano macht das Rheingau Musik Festival heiß

Ein unbestuhltes Klassikkonzert? Da stimmt doch was nicht! Doch, da stimmt alles. Die klassische Musik sei tot, behauptete Francesco Tristano einmal in einem Interview, auf dem Podium aber beweist er überzeugend genau das Gegenteil. Der weltweit gefeierte Vollsympath aus Luxemburg ist einer der eigenwilligsten Pianisten der jüngeren Generation. Barockmusik und selbst komponierte elektronische Musik vertragen sich bestens für ihn, der sich im Konzertsaal ebenso wie in Clubs zuhause fühlt und Kollaborationen mit unterschiedlichsten Künstlern – ganz aktuell hat er “Piano Circle Songs” unter Mitwirkung von Chilly Gonzales aufgenommen – liebt. Dass er bisweilen Irritationen bei seinem Publikum auslöst, ist ihm nur recht: „Verunsicherung ist doch ein super Gefühl. Ich persönlich möchte nicht ins Konzert, um versichert zu werden – da bleibe ich zuhause und höre mir eine Aufnahme an, die ich eh schon auswendig kenne. Die Bühne steht für Freiheit und für Überraschung.“ Genau dies wird er – präsentiert von sensor – zelebrieren gemeinsam mit David Greilsammer (Klavier & Leitung) und Geneva Camerata am 21. Juli im Schlachthof. Das wird der vielleicht heißeste Abend dieses Rheingau Musik Festivals. Versprochen.  Und es wird das Publikum von den Stühlen reißen. Ach nein, stimmt ja: Das geht ja bei diesem Konzert gar nicht …  Was hingegen durchaus geht: Tickets sichern im Vorverkauf – oder sein Glück versuchen: sensor ist Medienpartner des Konzerts und verlost 3×2 Freikarten: losi@sensor-wiesbaden.de –  www.francescotristano.com, www.rheingau-musik-festival.de (dif/Foto Veranstalter)

| | Kommentare deaktiviert für Gelebte Utopie: Der Kulturpark ist zu einem einzigartigen Treffpunkt herangewachsen – Bald noch mehr Freiraum

Gelebte Utopie: Der Kulturpark ist zu einem einzigartigen Treffpunkt herangewachsen – Bald noch mehr Freiraum

Von Tamara Winter. Fotos Samira Schulz.

Auf einer temporären Bühne rockt die Grungerock-Band Skuff. „Eine Mischung aus Nirvana und Queens of the Stone Age“, meint einer im Publikum. Direkt hinter dem Schlagzeug spielt eine Gruppe unbeeindruckt von den harten Sounds Beachvolleyball. Geht der Blick nach rechts, lässt sich beobachten, wie sich Jungs und auch Mädels an den Stangen des neuen Calisthenics-Parks verausgaben. Im Rücken wird derweil das „Currywurst Bankett“ vorbereitet, bei dem der beliebte Snack in Kürze an einer Tafel mit weißen Tischdecken serviert werden wird. Das FKK-Gelände nutzt gerade niemand, dafür chillt eine Gruppe Geflüchteter neben den Containern, die auch ein Bienenhotel beherbergen. Immer mitten drin im Geschehen: „Hans“, gute Seele mit Legendenstatus, der Pfandflaschen sammelt und den besten Draht hat zu den vielen völlig unterschiedlichen Menschen, die hier zusammenkommen. Was erleben wir hier? Einen total typischen Abend im Kulturpark. Ein total entspanntes, und gleichzeitig äußerst spannendes, Neben- und Miteinander, das einzigartig sein dürfte in Wiesbaden. Eine gelebte Utopie? (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Yippi Yippi Yeah: sensor-Festivalfahrplan – Highlights im Juli & August / Wir verlosen Freikarten

Yippi Yippi Yeah: sensor-Festivalfahrplan – Highlights im Juli & August / Wir verlosen Freikarten

Sommerzeit ist Open-Air-Zeit. Wir verschaffen euch den Überblick über die heißesten Konzert und Festivals der Region in den Monaten Juli und August.

Summer in the City Mainz, verschiedene Orte und Termine 

Zu den SITC Konzerten reisen wieder viele Topstars aus aller Welt nach Mainz an. Die Aufführungsorte verteilen sich über die ganze Stadt. Dieses Jahr: Pop-Sternchen Sarah Connor kommt am 1. Juli in den Volkspark und nur einen Tag drauf Mister Philipp Poisel. Jennifer Rostock rocken am 7. Juli die Zitadelle und Ben Becker macht den Judas am 9. Juli auf dem Domplatz. Neu dabei ist Feist am 20. Juli auf der Zitadelle. Groß wird dort auch das erste Mainz „Hip Hop Open“ mit Kool Savas & Friends am 29. Juli. Am selben Tag kommt Patti Smith (Foto) in den Volkspark. Hier jazzt auch einen Tag später der wunderbare Gregory Porter. (mehr …)