| | Kommentare deaktiviert für Endlich wieder ein „echter“ Ausstellungsbesuch: „Art & Wein – mit Abstand sicher!“ am Wochenende im Loftwerk

Endlich wieder ein „echter“ Ausstellungsbesuch: „Art & Wein – mit Abstand sicher!“ am Wochenende im Loftwerk

Die Sehnsucht nach „echten“ Kulturerlebnissen wächst, vereinzelt gibt es Angebote und Möglichkeiten, die über die unzähligen „virtuellen“ Kulturerlebnisse hinausgehen. Das Loftwerk in der Langgasse 20 (1. Obergeschoss) lädt an diesem Wochenende zur Audio-Guide-Führung durch die aktuelle Kunstausstellung „Elements“ mit den Bildern von Speranta Diacof ein. Am 23. und 24. April können Besucher von 17 bis 21 Uhr und am 25. April von 14 bis 18 Uhr die Ausstellung besuchen – selbstverständlich unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Feuerwerk weiblicher Werke“ beim Pink Day im Loftwerk am 11. Mai – Lifestyle, Fashion, Kunst und Genuss

„Feuerwerk weiblicher Werke“ beim Pink Day im Loftwerk am 11. Mai – Lifestyle, Fashion, Kunst und Genuss

„Pink Day“ im „Loftwerk“ in der Langgasse am Samstag, dem 11. Mai: Dieser Tag verspricht Einzigartiges und Herausragendes, Individuelles und Kunstvolles – präsentiert von unterschiedlichen Ausstellerinnen. Feinen Stoffen, besondere Schokolade, kreative Kosmetik, bezaubernde Unikaten und erlesenen Rezepte sowie beeindruckende Kunst soll die Besucherinnen verführen. Lifestyle, Fashion und Genuss sind dabei – ebenso wie Beauty- und Styling-Trends. Als Special gibt es eine Verlosung erlesener Preise der Ausstellerinnen. Der Erlös aus dem Losverkauf kommt der Bärenherz Stiftung zu Gute. Die ersten 50 Gäste erhalten die PINK DAY BAG mit Pink Box, Magazinen und diversen Überraschungen rund ums weibliche Pink. „Seien Sie dabei und erleben Sie ein spektakuläres Feuerwerk weiblicher Werke“, lädt Loftwerk-Gastgeberin Anja Roethele ein, zwischen 11 und 18 Uhr bei freiem Eintritt in ihren besonderen Räumen in der Langgasse 20 vorbeizuschauen. (dif/Foto Loftwerk)

| | Kommentare deaktiviert für Hochschulen als Nährboden für Gründerökosystem? Event mit Diskussion und Modenschau im Loftwerk

Hochschulen als Nährboden für Gründerökosystem? Event mit Diskussion und Modenschau im Loftwerk

Gründen ist hip, modern, und sexy! Viele junge Menschen machen sich als Unternehmerin oder Unternehmer selbständig. Aber es geht nicht um Hipness, sondern darum, die eigene Kreativität auszuleben und etwas Eigenes aufzubauen. „Hochschulen als Nährboden für ein lebendiges Gründerökosystem“ heißt eine öffentliche Veranstaltung im Rahmen des Hessischen Gründerpreises am Dienstag, 20. November, um 18 Uhr im  Loftwerk in der Langgasse 20. Die Teilnahme ist kostenfrei und auch spontan möglich. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Geschäft des Monats: „Loftwerk – Goldschmiede, Genuss und Kunst“, Langgasse 20

Geschäft des Monats: „Loftwerk – Goldschmiede, Genuss und Kunst“, Langgasse 20

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Kai Pelka

Was für ein unglaublicher Raum. Mitten in der Fußgängerzone  – aber im ersten Stock und daher nicht auf Anhieb für „Laufkunden“ sichtbar – liegt seit Februar 2017 Anja Roetheles „Loftwerk“. Manche werden sich noch an eine Klamotten-Kette erinnern, die hier vor vielen Jahren Jeans und T-Shirts auf zwei Stockwerken verkaufte, dann gab es aber sieben Jahre Leerstand. Bis die Goldschmiedin auftauchte, die ganz gezielt einen Raum im ersten Stock suchte, um ihre Preziosen dort herzustellen und in langen, persönlichen Kundengesprächen mit Termin zu verkaufen.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Oper mit Rheinblick, Homonale-Jubiläum und Trostpflaster für Nick Cave-Fans

sensor-Wochenendfahrplan: Oper mit Rheinblick, Homonale-Jubiläum und Trostpflaster für Nick Cave-Fans

Von Alia Bouhaha und Selma Unglaube. Fotos Veranstalter.

Das neue Jahrzehnt ist in vollem Gange: nur noch vereinzelt finden Neujahrskonzerte statt und die bekannten Feier-Institutionen sind endgültig aus dem Winterurlaub wieder da. Das Angebot ist an diesem Wochenende besonders vielfältig. Wer sich etwa schon lange darauf freut die Abendgarderobe aus dem Schrank zu holen, kann direkt am Freitag zum pompösen Juristenball gehen und gediegen feiern. Veranstaltungen, bei denen das Styling weniger aufwändig ausfallen muss, finden ebenfalls statt, zum Beispiel im Heaven oder der Krea. Auch für Theater- und Konzertliebhaber ist wieder von Blues bis zur Oper allerlei dabei. Kunst- und Filmfreunde kommen an diesem Wochenende ebenfalls auf ihre Kosten, etwa bei verschiedenen Vernissagen oder dem Schlachthof-Film des Monats. Nebenbei findet für die Näher*innen unter euch eine interessante Neueröffnung statt – über mangelnde Vielfalt kann man sich wirklich nicht beschweren…

(mehr …)

| | 1 Kommentar

sensor-Wochenendfahrplan: Advent, Advent mit Besinnlichkeit, Klimastreik und Provokation

Von Selma Unglaube und Maximilian Wegener. Fotos Veranstalter.

Auch am ersten Adventswochenende gibt es in Wiesbaden viel zu erleben – drinnen wie draußen. Ob Eisdisco, Adventszauber oder Weihnachtsmarktbesuch oder Theater, Kabarett, CD-Release-Partys, Konzerte und Ausstellungen. Und im Staatstheater hat sich ganz besonderer Besuch aus Moskau angekündigt. An diesem Wochenende kommen ganz bestimmt wieder alle auf ihre Kosten.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Exground-Finale, Eiszeit-Auftakt und viel Ablenkung vom November-Blues

sensor-Wochenendfahrplan: Exground-Finale, Eiszeit-Auftakt und viel Ablenkung vom November-Blues

Von Selma Unglaube und Maximilian Wegener. Fotos Dirk Fellinghauer (links), Veranstalter.

Die „Eiszeit“ am Warmen Damm ist gestartet, heute gibt es gleich mal eine Hüttenparty auf der Lumen-Alm. In Richtung Abschied geht es hingegen schon wieder beim tollen Exground-Festival. Und ansonsten gibt es auch noch sehr vieles, mit dem man sich vom November-Blues ablenken kann. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Horror der guten Art mit Halloween-Specials und jeder Menge Jazz

sensor-Wochenendfahrplan: Horror der guten Art mit Halloween-Specials und jeder Menge Jazz

Von Selma Unglaube und Maximilian Wegener. Fotos Veranstalter.

In den Supermärkten stapeln sich die Deko-Kürbisse bis an die Decke, und das kann nur eines bedeuten: Allerheiligen steht vor der Tür und damit auch Halloween. Weil das aber auf kommenden Donnerstag fällt, wird an diesem Wochenende schon mal ordentlich  vorgegruselt, beispielsweise mit der Halloween Street Food-Meile in der Fußgängerzone, dem Halloween-Special beim Marktfrühstück, dem „Evening of Horrors“ des Kryptonite Radio Theater oder dem Horror-Megaevent auf der Burg Frankenstein im Mühltal. Wer es statt gruselig lieber groovig mag, kommt beispielsweise beim 50. Deutschen Jazz-Festival in Frankfurt, beim Konzert der „European Jazzband“ oder superfro  Walhalla im Exil auf seine Kosten oder bei einem der etlichen weiteren Konzerte oder Party-Events. Ein weiteres Highlight: „Tatorte Kunst“ lädt wieder zum Besuch etlicher Ateliers rund um die Innenstadt ein, den KünstlerInnen an ihren „Tatorten“ über die Schulter zu schauen. Also egal, wovor man sich gruselt – eins muss man nicht fürchten: Dass man sich an diesem Wochenende langweilen bräuchte. Achtung Zeitumstellung! Gute Nachrichten für Langschläfer: Am Sonntagmorgen um 3 Uhr werden die Uhren wegen Umstellung auf die Winterzeit auf 2 Uhr zurückgestellt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Hoch die Hände, Klimawende! Jede Menge Aktionen und Action

sensor-Wochenendfahrplan: Hoch die Hände, Klimawende! Jede Menge Aktionen und Action

Von Selma Unglaube und Maximilian Wegener. Fotos Veranstalter.

An diesem Wochenende gilt: Es geht auf die Straße! Zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem E-Scooter, ganz egal. Hauptsache raus – und das nicht nur, weil das Wetter sich nochmal von seiner besten Seite zeigt. Nein, dieses Wochenende steht ganz unter dem Zeichen der Klima- und Verkehrswende, egal ob bei der Klimastreik-Demo #AlleFürsKlima mit Fridays For Future, beim Internationalen PARK(ing) Day oder bei der Verkehrswende-Demo mit großem (und verkehrsberuhigtem) Fest an der Ringkirche. Außerdem tanzt sich die Landeshauptstadt an diesem Wochenende schon zum 16. Mal in den Herbst hinein. Auch die Kunst kommt nicht zu knapp – etwa beim Kunstspaziergang in der Fasanerie, Vernissagen im Loftwerk und Kunsthaus oder beim NachmitTALK mit Christine Biehler im Kunstverein Bellevue-Saal. Und auch auf Wiesbadens Bühnen ist jede Menge Betrieb, beispielsweise mit „Die Wunderübung“ im Theater Kammerspiele, „Mutter Corsage“ im Staatstheater oder Christine Prayons „Abschiedstour“ im Theater im Pariser Hof.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Geschäft des Monats: Tüll & Spitze, Unter den Eichen 5

Geschäft des Monats: Tüll & Spitze, Unter den Eichen 5

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Kai Pelka.

Dessous sind der Haut am nächsten – und können, wenn sie gut sitzen und aussehen, eine Menge für Wohlbefinden und Selbstbewusstsein tun. Das gilt für Frauen jeglicher Figur und Statur, besonders jedoch für jene, die es nicht so leicht haben, passende Wäsche „von der Stange“ zu kaufen. Hier kommt die Wiesbadener Designerin Claudia Specht ins Spiel, die sich seit einigen Jahren ganz auf das Thema Lingerie und Dessous spezialisiert hat. In ihrem „Tüll & Spitze – Maßatelier für Dessous und Bademoden“, das sie am Rande der Stadt Unter den Eichen eingerichtet hat, legt sie das Maßband an und schneidert ihren Kundinnen BHs, Slips, Hemdchen, Bodies und auch Badebekleidung direkt auf den Leib. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Schlaflos mit Schau-Lust: Kurze Nacht lockt heute in 26 Galerien und Museen – mit Oldtimer-Shuttle

Schlaflos mit Schau-Lust: Kurze Nacht lockt heute in 26 Galerien und Museen – mit Oldtimer-Shuttle

Von Selma Unglaube. Fotos Veranstalter

Eigentlich ist es schade, dass es nur eine „kurze“ Nacht ist, denn zu sehen und zu erleben gibt es so viel, dass es gar nicht lange genug sein kann. Aber man schafft ja schon einiges zwischen 19 Uhr und Mitternacht. Und vieles von dem, was man in dieser einen Nacht nicht schafft, können Schau-Lustige zu den regulären Öffnungszeiten der teilnehmenden Galerien, Museen und weiterer Einrichtungen ganz in Ruhe nachholen. „Kurze Nacht“, das ist seit langem, genau genommen zum 19. Mal, das Synonym für Kunst entdecken ohne Schwellenängste: Einfach drauf los bummeln, drauf einlassen und eintauchen in unterschiedlichste Welten. (mehr …)