| | Kommentare deaktiviert für Jetzt schlägt´s trotzdem 13 – Auch nach Kürzung der Kürzungen Demo am Freitag gegen Einschränkung sozialer Angebote

Jetzt schlägt´s trotzdem 13 – Auch nach Kürzung der Kürzungen Demo am Freitag gegen Einschränkung sozialer Angebote

jetztschlägtsdreizehn_wiesbaden

 

Auch nach den gestern von der großen Koalition verkündeten Kürzung der Kürzungen im Wiesbadener Doppelhaushalt 2016/17 bleiben  noch Kürzungen übrig. Kein Grund also für die Liga der Wohlfahrtsverbände und weitere Mitstreiter, die für Freitag, den 13. November, angekündigte Großdemo mit Kundgebung “zum Erhalt des sozialen Friedens” und den “Generalstreik” abzusagen. Die Veranstaltung unter dem Motto “Jetzt schlägt´s 13” findet wie geplant am Freitag von 11 bis 14 auf dem Dern´schen Gelände statt. Protestiert wird gegen Einsparungen, “die eine Einschränkung wichtiger sozialer Angebote in Wiesbaden zur Folge hätten”. Die Einrichtungen der Träger sozialer Arbeit bleiben am Freitag Vormittag, mit Ausnahme der Altenpflege, geschlossen, damit alle Mitarbeiter, Klienten und Unterstützer gegen Sparmaßnahmen und ihre Folgen demonstrieren können. Zur Teilnahme rufen neben der Liga der Wohlfahrtsverbände in Wiesbaden (Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Der Paritätische, DRK, Diakonisches Werk, Jüdische Gemeinde)  unter anderem auch der Stadtjugendring mit seiner Kampagne “Kaputtsparen – nicht mit uns” und der Arbeitskreis Stadtkultur auf. Der Aufruf zur Demo und Kundgebung ist unter anderem hier zu finden. (dif / Bild Veranstalter)

%d Bloggern gefällt das: