Direkt zum Inhalt wechseln
|

sensor-Film des Monats: „Golda – Israels Eiserne Lady“ im Murnau-Filmtheater / Glanzrolle für Helen Mirren

 1973 blickt die ganze Welt auf Israels Premierministerin Golda Meir. Nach dem Überraschungsangriff durch Ägypten und Syrien liegt das Schicksal der Nation in Meirs Händen. „Golda – Israels Eiserne Lady“ läuft nun als sensor-Film des Monats im Murnau-Filmtheater. Wir verlosen 2 für 1-Tickets.

Gefangen zwischen dem Wunsch, Blutvergießen zu verhindern, und der politischen Verantwortung gegenüber Israel muss Golda Meir – meisterhaft verkörpert von Helen Mirren, die hier, so die Spiegel-Überschrift, beim „Kettenrauchen gegen den Krieg“ brilliert – Entscheidungen treffen, von denen unzählige Menschenleben auf beiden Seiten abhängen.

„Lange vor dem 7. Oktober 2023 begann die Arbeit an GOLDA – ISRAELS EISERNE LADY, was Guy Nattivs biographischen Film über die legendäre israelische Ministerpräsidenten Golda Meir in eine seltsame Position bringt: Einerseits wirkt der oft hoffnungsvolle Ton, der auf einen friedlichen Ausgleich hofft, inzwischen besonders weltfremd, andererseits wirkt der Versuch, die Komplexität des Nahost Konflikts zu entwirren aktuell besonders notwendig – gerade in Deutschland“ schreibt programmkino.de über den Film. Und filmstarts.de befindet: „„Der Krieg als intensives Kammerspiel – Guy Nattiv setzt Golda Meir ein starkes filmisches Denkmal. Neben der überragenden, kaum wiederzuerkennenden Hauptdarstellerin Helen Mirren überzeugt das temporeich arrangierte Politdrama auch handwerklich auf ganzer Linie.“

Der sensor-Film des Monats läuft im Murnaukino am 27. Juni, 17.30 und 20.15 Uhr (OmU), 28. Juni, 17.30 Uhr (OmU) und 20.15 Uhr.

sensor verlost drei 2 für 1 Tickets (1 Ticket bezahlen, 2 Tickets bekommen) – Mail mit Wunschtermin bis heute 18 Uhr an losi@sensor-wiesbaden.de.

(dif/Foto Aidem Media Ltd_Foto Sean Gleeson)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert