| | Kommentare deaktiviert für Thriller, Horrorfilm und Fabel – Edward-Snowden-Doku “CITIZENFOUR” als sensor-Film des Monats

Thriller, Horrorfilm und Fabel – Edward-Snowden-Doku “CITIZENFOUR” als sensor-Film des Monats

citizenfour

 

Im Januar 2013 erhält die Dokumentarfilmemacherin Laura Poitras erstmals verschlüsselte E-Mails von einem Unbekannten namens Citizen Four, der
Beweise für die illegale Massenüberwachung durch US-Geheimdienste verspricht. Ein halbes Jahr später trifft sie sich zusammen mit den Journalisten Glenn Greenwald und Ewen MacAskill in einem Hotelzimmer in Hongkong mit einem ehemaligen Mitarbeiter der National Security Agency: Edward Snowden. Acht Tage lang gibt der Whistleblower Informationen über den ungeheuren Überwachungsskandal preis. Die New York Times die New York Times feierte den Film laut Wikipedia als “spannenden und beängstigenden Thriller, Horrorfilm und eine Fabel über das digitale Zeitalter mit der Konfrontation des Individuums mit dem Staat und betont dabei, dass es bisher kein Film wie dieser schaffte, dieses Bild eines allumfassenden und beinahe allmächtigen Staates, wie er durch den NSA-Überwachungs-Skandal ans Licht kam, zu skizzieren”. Der fesselnde Dokumentarfilm “CITIZENFOUR” läuft als sensor-Film des Monats am 4. Dezember 18 Uhr, 6. Dezember 20.15 Uhr, 7. Dezember 18 Uhr im Murnau-Filmtheater2 für 1“-Tickets exklusiv für 3 sensor-Kinofans, die mit Betreff „sensor-Film des Monats“ und Wunschtermin an hallo@sensorwiesbaden.de schreiben. (Herzlichen Glückwunsch, Helena, Miriam Sophie und Maximilian)  – www.murnau-stiftung.de/filmtheaterhttps://citizenfourfilm.com/