| | Kommentieren

Welt im Wanken: Schmerzhaft und voller ungeahnter Möglichkeiten – Theaterstück auf dem Hofgut Klarenthal

„Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin“, heißt das aktuelle Stück der Werkstatt für Bühne und Film e.V. Wiesbaden, das heute unter Regie von Klaus Huhle in einer Produktion von Klaus Kruse um 20 Uhr auf dem Hofgut Klarenthal Premiere feiert. Weitere Aufführungen folgen.

Die Spielfiguren sind Märchenfiguren. Sie befinden sich mitten im „Tag der offenen Tür“ einer Filmproduktion für die Telenovela „Herzige Dornen“, die ihre letzten Tage längst hinter sich hat und in ihrer Auflösung begriffen ist. Letzter Drehtag.
Die AkteurInnen begreifen, dass das Denken über ihre Zukunft bisher im Raum der Uneigentlichkeit stattgefunden hat. Bisher war diese Art zu Denken ein Kinderspiel, eine Massentrance, die kein Risiko barg. Jetzt ist es schmerzhaft, dass die Welt auf einmal ins Wanken gerät und das, was sicher geglaubt war, sich im Schein auflöst –  dass sich tatsächlich die Rahmenbedingungen verändert haben und immer mehr verändern werden. Ist diese Auflösung jedoch erst schmerzhaft vollzogen, spüren einige AkteurInnen neue ungeahnte Möglichkeiten. Wenn sie nicht vorher daran zerbrechen…
Die Werkstatt für Bühne und Film e.V. arbeitet und schafft selbstorganisiert und partizipativ und soziokulturell. Das aktuelle Ensemble zum Stück „Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin“ besteht aus den Darsteller:innen Alexandra Abt/ Erik Ahrens/ Mirjam Essen/ Günther Huhle/ Nadja Huhle/ Klaus Kruse/ Ralf Neunaber/ Grit Pohl/ Susann Rasch/ Johanne Scherer sowie Regieassistenz: Christine Wenning/ Anne Wiese, Bühne/ Licht: Kristina Schmidt, Ton/ Licht: Ralf Koradin, Tonaufnahmen: Till Christmann, Kostüme: Brigitte Lorenian/ Imke Paulick/ Peggy Steeger, Bühnenbau: Günther Huhle
Weitere Aufführungstermine sind 10.- 12. 09., 16.-19.09., 30.09.-03.10., jeweils um 20 Uhr in der Kulisse von Hofgut Klarenthal, weitere Informationen gibt es unter http://www.wfbuf-wiesbaden.de/.
(dif/Bilder wfbuf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.