| | Kommentare deaktiviert für Außergewöhnlicher geht nicht! Cirque Bouffon auf der Zielgeraden: Traumreise in verrückte und entrückte Welt endet am Sonntag

Außergewöhnlicher geht nicht! Cirque Bouffon auf der Zielgeraden: Traumreise in verrückte und entrückte Welt endet am Sonntag

DSC_0369

 

Text und Fotos: Dirk Fellinghauer.

Näher dran geht nicht. Poetischer geht nicht. Komischer geht nicht. Staunenswerter geht nicht. Fantastischer geht nicht. Oder kurz gesagt: Außergewöhnlicher geht nicht, wenn es um Zirkus geht. Außergewöhnlicher geht es nicht als das, was im Cirque Bouffon entsteht. Ein zauberhafte Reise aus der Zeit hinaus und hinein in eine verrückte und entrückte Welt, die unterhält und fasziniert, die entführt und verführt. Im kleinen Chapiteau, das an der Reduit Kastel direkt am Rheinufer aufgebaut wurde, verschmilzt alles – die Manege, die Tribüne, die Akteure, das Publikum – zu einem wunderbaren Ganzen, zu einer intensiven Wahrnehmung. Wer da war, hört gar nicht mehr auf zu Schwärmen. Wer noch nicht da war, muss sich sputen. Am nächsten Sonntag ist Schluss!

Seit vier Wochen begeistert – präsentiert von sensor als Medienpartner – das Ensemble des  Cirque Bouffon, ein herrlicher Mix unterschiedlicher Nationen und Kulturen, mit seinem poetischen Traumtheater sein Publikum. Bereits über 4.000 Zuschauer – große und kleine, junge und alte – haben die Show, die mit allem außer Tieren aufwartet, im Zelt auf dem Platz an der Reduit gesehen. Doch die Tage der wagemutigen Artisten, liebenswerten Clowns und virtuosen Musiker sind gezählt. Nur noch bis 18. Oktober kann man die zauberhafte und höchst originelle Show sehen, die Zirkusfans begeistert und Zirkusskeptiker überzeugt. Die Show ist ein sinnliches Erlebnis für die ganze Familie, ein Feuerwerk der Überraschungen auf höchstem artistischen Niveau, aber fern von steriler Perfektion.

Cirque Bouffon verzaubert im Stile des französischen Nouveau Cirque mit einer sinnlichen Show, die das Herz berührt und die Zeit entschleunigt. Cirque Bouffon ist internationales Show-Format im Stile des französischen Nouveau Cirque voller Authentizität und künstlerischer Leidenschaft – und mit fast schon buchstäblich berührendem “Hautnah dran”-Effekt. Der Titel der neuen Show QUILOMBO bedeutet sinngemäß “Versteck”. Geschickt verknüpft der gebürtige Franzose Frederic Zipperlin als Regisseur die Sinnlichkeit des argentinischen Tangos mit Elementen des Artistenzirkus, skurriler Komik, Tanz, Gesang sowie afrikanischen Musik-Elementen.

Studenten-Tickets für 10 Euro

Die letzten Vorstellungen in Wiesbaden / Mainz-Kastel sind: am Mittwoch 14.10., Donnerstag 15.10. und Freitag 16.10., jeweils um 19.30 Uhr, sowie Samstag, 17.10., um 14.30 Uhr und 19.30 Uhr und Sonntag, 18.10., um 14.30 Uhr und 17.30 Uhr. Als besondere Aktion gibt es am 15. und 16. Oktober Studententickets für nur 10 Euro an der Abendkasse ab 17.30 Uhr gegen Vorlage eines gültigen Studiausweises.

Karten gibt es online  bei www.adticket.de  und bei Wiesbaden Marketing unter  auf www.wiesbaden.de/tickets sowie bei der Vorverkaufsstelle in der Tourist Information:  Marktplatz 1, 65183 Wiesbaden; Tel: 0611-1729 930. Und natürlich jeweils 2 Stunden vor jeder Vorstellung direkt am Zelt, das auch ein schöner gastronomischer Treffpunkt am Rhein ist. Alle Informationen zur Show unter www.cirque-bouffon.com

 

%d Bloggern gefällt das: