| | Kommentare deaktiviert für Benefiz mit Beethoven: Johann-Strauß-Orchester spielt „Eroica“ und seltenes „Tripelkonzert“

Benefiz mit Beethoven: Johann-Strauß-Orchester spielt „Eroica“ und seltenes „Tripelkonzert“

HerbertSiebert_Benefizkonzert_Beethoven (1)

Ein musikalisches und gesellschaftliches Ereignis wird das Benefizkonzert des Johann-Strauß-Orchesters Wiesbaden am Sonntag, dem 26. Oktober, um 18 Uhr im Kurhaus. Mit dem festlichen Konzert im Thiersch-Saal wird das zehnjährige Jubiläum der Raule-Stiftung „Kleine Füchse“ gefeiert – und mit den Erlösen ihre Arbeit unterstützt.  Passend zum Sinn der  Wiesbadener Stiftung, der Förderung Hochbegabter, werden hochbegabte Musiker unter der Leitung von Herbert Siebert ein besonderes Beethoven-Programm präsentieren. Wir verlosen Freikarten.

Das Tripelkonzert C-Dur ist ein selten aufgeführtes Konzert für drei Solisten und Orchester. Herbert Siebert, seit jeher ein Förderer des musikalischen Nachwuchses, hat für dieses seltene Konzertformat den 22-jährigen Pianisten Adrian Brendle sowie die beiden Schwestern Anna Mehlin (Violine), die schon vor zwei Jahren im Kurhaus mit Beethovens Violinkonzert für Begeisterung sorgte, und Laura Mehlin (Cello) eingeladen, mit seinem hochkarätig besetzten Orchester zu konzertieren. Alle drei jungen Künstler haben schon beachtliche Erfolge erzielt. Mit Beethovens 3. Sinfonie („Eroica“) kommt beim Benefizkonzert ein Werk zur Aufführung, das zeitgleich mit dem Tripelkonzert entstand.

Zur Einstimmung auf das Konzertprogramm wird als Überraschungsgast der erst 12-jährige hochbegabte Pianist Paul Braica ein Rondo von Mozart spielen.

Schirmherr der Veranstaltung ist der hessische Kultusminister Alexander Lorz, als neuer „Hausherr“ wird der Geschäftsführer des Kurhauses, Markus Ebel-Waldmann, das Publikum begrüßen.

Nach dem festlichen Benefizkonzert ist es nicht mehr lang bis zur „Hochsaison“ des Johann-Strauß-Orchesters, das rund um den Jahreswechsel mit dem Festlichen Weihnachtskonzert (14. Dezember, 18 Uhr) sowie den traditionellen Neujahrskonzerten am 1. Januar um 20 Uhr und am 4. Januar um 17 Uhr im Kurhaus auftreten wird. Auch ein „Heiteres Konzert zum Karneval“ wird es wieder geben, am 10. Februar.

Karten gibt es für 35 EUR (Kat. I), 27 EUR (Kat. II), 17 EUR (Kat. III) an allen bekannten Vorverkaufsstellen(Tourist-Info, 0611/1729-930, Tickets für Rhein-Main, 0611/304808)  und an der Abendkasse.  

Alle Infos und Neuigkeiten auf: www.johann-strauss-orchester-wiesbaden.de 

Wir verlosen 3×2 Freikarten: losi@sensor-Wiesbaden.de

%d Bloggern gefällt das: