| | Kommentare deaktiviert für Bier, Würstchen und gute Geschäftsideen – Gründergrillen Wiesbaden geht in die zweite Runde

Bier, Würstchen und gute Geschäftsideen – Gründergrillen Wiesbaden geht in die zweite Runde

GruendergrillenWiesbaden

 

Von Gründern für Gründer, gemäß diesem Konzept veranstalten Gründer in verschiedenen Städten in Deutschland “Gründergrillen” – am 12. September auch zum zweiten Mal in Wiesbaden. Bei Bier und Würstchen können sich, diesmal im Gründerzentrum StartBlock, Teams vorstellen, Erfahrungen miteinander austauschen und ihr lokales Netzwerk erweitern. Initiiert wird das Veranstaltungsformat in Wiesbaden von Paul Herwarth von Bittenfeld, vielen bekannt durch das Rhein-Main-Startup-Netzwerk. Unterstützt wird er dabei vom StartBlock, der Wirtschaftsförderung Wiesbaden, dem Heimathafen, der Startup Szene und von unterschiedlichen Sponsoren – und von sensor als Start up-affinem Medienpartner.

Bei der Veranstaltung stellen sich ab 18 Uhr nach der Begrüßung durch Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel mehrere Startup-Teams aus Wiesbaden und der RheinMain Region den Teilnehmern vor. Im Zentrum steht aber die Möglichkeit sich unter Gründern zu den eigenen Erfahrungen auszutauschen und das lokale Netzwerk auszubauen. Wer sich für eine Teilnahme als Gast (kostenfrei) vormerken lassen und auch eine Einladung per E-Mail erhalten möchte, kann sich über diese Seite anmelden.

Als Startup noch bis Sonntag Pitch-Slot ergattern

Die meisten Pitches stehen bereits fest, Gründer haben aber noch die Chance, einen letzten Pitch-Slot zu ergattern. Und so geht’s: Tragt Euch bis Sonntag, 17.8.2014, hier in das Formular ein. Ab Montag, 18.8.2014 wird auf der Facebook-Eventseite abgestimmt, welches Startup noch einen Pitch-Slot erhält. Am Sonntag, 24.8.2014 wird um 20 Uhr geprüft, welches Startup den letzten Pitch-Slot durch die meisten Stimmen in der Abstimmung ergattert hat.

Der Ort des Geschehens: Gründerzentrum StartBlock

In diesem Sommer feiert das Gründerzentrum StartBlock in Wiesbaden seinen zehnten Geburtstag. Mehr als die Hälfte aller Unternehmen aus dem StartBlock sind heute noch am Markt aktiv. Ebenfalls entstanden für rund 150 Menschen spannenden Arbeits- und Ausbildungsplätze. Dadurch trägt das Gründerzentrum in hohem Maße zur Zukunft des Wirtschaftsstandortes bei.http://rhein-main-startups.com/ http://www.startblock.biz(dif / Foto Rhein-Main Start Ups)