| | Kommentare deaktiviert für Die Kraft der Solidarität: Social Business Forum mit Friedensnobelpreisträger und regem Konkret-Austausch

Die Kraft der Solidarität: Social Business Forum mit Friedensnobelpreisträger und regem Konkret-Austausch

Von Selma Unglaube, Fotos Dirk Fellinghauer, Nasir Ali Mamun.

Am 17. und 18. Mai findet zum zweiten Mal das “Friends of Social Business Forum” in der R+V Akademie statt. Rund 150 Interessierte und Engagierte kommen zusammen, um sich auszutauschen und zu vernetzen, um über konkrete Lösungen zu gesellschaftlichen Herausforderungen nachzudenken. Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus wird als ein Redner des Forums in Wiesbaden erwartet und auch bei einer kostenfreien öffentlichen Veranstaltung für alle Interessierten im Schloss Freudenberg zu erleben sein. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Die Woche, von der alle was haben: “Wiesbaden engagiert!”-Projektbörse am 2. April

Die Woche, von der alle was haben: “Wiesbaden engagiert!”-Projektbörse am 2. April

Die Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“ bringt Unternehmen und gemeinnützige Organisationen in Wiesbaden zusammen – und feiert 2019 ihren 15. Geburtstag. In gemeinsamen, sinnstiftenden Projekten schaffen die Teilnehmenden einen vielfältigen Mehrwert: aus Begegnung und Kooperation wird Zusammenhalt. Und das Ganze macht auch noch sehr viel Freude. Die Aktionswoche im Geburtstagsjahr läuft vom 11. bis 19. Juni. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Bereit zum Zünden: Start-up-Stadt Wiesbaden – eine Standortbestimmung

Bereit zum Zünden: Start-up-Stadt Wiesbaden – eine Standortbestimmung

Von Timm Leibfried. Illustration Philip Kadesch. Fotos  Annika List, Oana Szekely, privat.

Start-ups sind hip, Unternehmer sein ist angesagt. Dass die Gründerszene es inzwischen in den gesellschaftlichen Mainstream geschafft hat, liegt auch an polarisierenden „Start-up-Promis” wie Frank Thelen, Unternehmer, Bestseller-Autor und nicht zuletzt dank des TV-Formats „Die Höhle der Löwen“ laut Wirtschaftswoche „der Popstar der deutschen Start-up-Welt“. Bei den Standorten richtet sich der Blick der Öffentlichkeit nach wie vor insbesondere auf Berlin. Doch auch kleinere Städte und ländliche Regionen produzieren zunehmend Erfolgsgeschichten von innovativen Jungunternehmern. Die Frage, wo Wiesbaden hier im Vergleich steht, ist also durchaus berechtigt. Ihre Beantwortung wiederum gar nicht so einfach.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Bewegung für die Ernährungswende: Valentin Thurn kommt heute zum Nachhaltigkeitsdialog ins Startwerk-A

Bewegung für die Ernährungswende: Valentin Thurn kommt heute zum Nachhaltigkeitsdialog ins Startwerk-A

Die Zahl der Menschen auf unserer Welt wird bald auf 10 Milliarden steigen. Die Agrarkonzerne wollen uns glauben machen, dass nur mehr Chemie und Kunstdünger die Misere lösen können. Warum das Gegenteil der Fall ist, erzählt Filmemacher Valentin Thurn, der auf der Suche nach Lösungen rund um die Welt gereist ist und der anschließend eine Bewegung für die Ernährungswende gegründet hat: „Wir packen dabei auf der lokalen Ebene an, bei den Kommunen, weil diese sehr viel bewirken können, wenn wir unsere Lebensmittel wieder umweltfreundlicher  erzeugen möchten.“ Valentin Thurn diskutiert seine Ansätze heute um 19 Uhr beim 11. Nachhaltigkeitsdialog unter dem Titel „Global denken – lokal essen“ mit OB  Sven Gerich, Umweltdezernent Andreas Kowol  und allen Interessierten im Startwerk A in der Äppelallee . (dif/Foto Umweltamt)

| | Kommentare deaktiviert für Entrepreneur University “eröffnet” in Wiesbaden – “Founder Summit” soll 5000 Gründer anlocken

Entrepreneur University “eröffnet” in Wiesbaden – “Founder Summit” soll 5000 Gründer anlocken

Wiesbaden wird zum Mekka für Gründer und Startups – zumindest für ein Wochenende. Die “Entrepreneur University” will am 27. und 28. April mit dem einzigartigen Eventformat „Founder Summit“ “5.000 Jungunternehmer, Investoren, TopSpeaker, Startup´s und interessierte, lernwillige Menschen zusammenbringen”. Die “unbeschreibliche Atmosphäre, welche alle bisherigen Events begleitete”, wird diesmal im neu erbauten RMCC – RheinMain CongressCenter in Wiesbaden kreiert und präsentiert.  Das „Founder Summit“ findet seit 2016 jährlich im Rhein-Main-Gebiet statt. Die diesjährige Ausgabe in Wiesbaden soll in ihren Dimensionen alles Bisherige in den Schatten stellen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Buffalo-Nachfolger gefunden: VIU bringt “revolutionäre” Designerbrillen nach Wiesbaden

Buffalo-Nachfolger gefunden: VIU bringt “revolutionäre” Designerbrillen nach Wiesbaden

Kein langer Leerstand: In der Marktstraße 23, wo kürzlich die in Wiesbaden begründete Kultmarke “Buffalo” ihr dort seit Jahrzehnten ansässiges Schuhgeschäft schloss, zieht im Februar “VIU” ein. Das innovative Schweizer Designerbrillen-Unternehmen wird hier einen “Flagship Store” eröffnen. Die bestätigte eine Sprecherin des Unternehmens heute auf sensor-Anfrage. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Was wird hier gespielt? Die Veranstaltungsbranche boomt – (Wie) sind Wiesbaden und Mainz dafür gerüstet?

Was wird hier gespielt? Die Veranstaltungsbranche boomt – (Wie) sind Wiesbaden und Mainz dafür gerüstet?

Von Taylan Gökalp. Fotos: Kai Pelka.

Die Veranstaltungs- und Eventbranche boomt und ist im Wandel. Wie gut sind Mainz und Wiesbaden für Kongresse, Konzerte und Messen aufgestellt? Erkundungen aus der ersten Reihe. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Lug, Trug und Hinterlist – Verhalten gestalten … “Behavioural Design Camp” gibt und diskutiert Einblicke

Lug, Trug und Hinterlist – Verhalten gestalten … “Behavioural Design Camp” gibt und diskutiert Einblicke

Lug, Trug und Hinterlist. Wir werden manipuliert, was das Zeug hält. Was geht? Wie geht es? Was geht gar nicht? Das Behavioural Design Camp beantwortet am 25. August in Wiesbaden die Frage, wie Starbucks Kunden dazu bringt, den größten Kaffee zu kaufen, stellt die Frage, ob man Obdachlose wie Tauben behandeln darf und studiert, wie man betrunkene Männer davon abhält, in jede Ecke zu pinkeln. Mit Design.  (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Alltag in Wiesbaden smarter und nachhaltiger gestalten: Internet-of-Things-Hackathon vom 16. bis 18. Juli

Alltag in Wiesbaden smarter und nachhaltiger gestalten: Internet-of-Things-Hackathon vom 16. bis 18. Juli

Der Wiesbadener Internet-of-Things-Hackathon findet vom 16. bis 18. Juli in Kooperation mit den Entsorgungsbetrieben der Landeshauptstadt Wiesbaden an der Hochschule RheinMain statt. Neben einer spannenden Herausforderung und der Möglichkeit, mit eigenen Ideen die hessische Landeshauptstadt smarter und nachhaltiger zu gestalten, winkt dem Gewinnerteam ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Anmeldungen sind bis zum 13. Juli möglich. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Neu-Anspach als Nabel der Musikwelt: Mit State-of-the-Art-Gebäude, Geheimshow und Wiesbadener Handschrift

Neu-Anspach als Nabel der Musikwelt: Mit State-of-the-Art-Gebäude, Geheimshow und Wiesbadener Handschrift

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos).

Eine Firma feiert in Neu-Anspach die Einweihung eines neuen Gebäudes. Und was, bitteschön, hat sensor als Wiesbadener Stadtmagazin dort zu suchen? Wiesbaden! Und sind wir fündig geworden? Allerdings … (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für “Goldene Lilie” wird wieder vergeben – Engagierte Unternehmen können sich bewerben

“Goldene Lilie” wird wieder vergeben – Engagierte Unternehmen können sich bewerben

Ab sofort können sich Unternehmen aus Wiesbaden und Umgebung wieder für die „Goldene Lilie“ bewerben. Seit dem Jahr 2010 werden nun zum achten Mal besonders engagierte Unternehmen aus Wiesbaden und Umgebung mit der „Goldenen Lilie“ ausgezeichnet. Jedes Unternehmen – ob Handel, Handwerk, Industrie oder Dienstleistung – kann sich mit seinem gesellschaftlichen Engagement um diese besondere Auszeichnung bewerben. „Das Engagement der Wiesbadener Unternehmen ist so vielfältig wie die Unternehmen selbst“, betont der Schirmherr, der Wiesbadener Sozialdezernent Christoph Manjura. Die Bewerbungsformulare liegen im Internet unter www.die-goldene-lilie.de bereit. Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 1. August 2018. Ausgezeichnet wird das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen in seiner ganzen Vielfalt: Ob Geld- oder Sachspenden für soziale Einrichtungen, die Teilnahme der Mitarbeiter/innen an der Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“, die Übernahme von Patenschaften oder die kostenlose Beratung gemeinnütziger Organisationen. Diese Vielfalt des Unternehmensengagements in der Region soll durch die Auszeichnung mit der „Goldenen Lilie“ sichtbar gemacht werden. Die Auszeichnung richtet sich nicht nur an große Unternehmen, sondern auch an kleinere Firmen, Handwerksbetriebe und Selbstständige. Gesellschaftliche Verantwortung ist keine Frage der Unternehmensgröße, da sich gerade kleine und mittlere Unternehmen oft ganz selbstverständlich engagieren, ohne dass in der Öffentlichkeit viel davon bekannt wird. Dieses Engagement gerade auch der kleineren Unternehmen soll durch die Vergabe der „Goldenen Lilie“ Anerkennung erfahren.

| | Kommentare deaktiviert für Visionärer Frühschoppen wird zum “Rueschoppen” und diskutiert Fußgängerzone der Zukunft beim Theatrium

Visionärer Frühschoppen wird zum “Rueschoppen” und diskutiert Fußgängerzone der Zukunft beim Theatrium

Das an diesem Wochenende zum 41. Mal stattfindende Theatrium, oder auch Wilhelmstraßenfest, ist vor allem für eines bekannt: Feiern, was das Zeug hält. Oft zu Livemusik, mit klasse Bands auf den Bühnen. Beim Wilhelmstraßenfest 2018 kommen am Samstag, 9. Juni, erstmals auch Visionen auf die Bühne. „Der visionäre Rueschoppen“ dreht sich, als Freiluft-Extraausgabe der Reihe „Der visionäre Frühschoppen“, ab 15 Uhr um das Thema: „Fuzo 2025 – Leben in der Stadt: Pulsierend oder öde?“ Interessante Gäste präsentieren und diskutieren auf der Bühne Burgstraße aus ganz unterschiedlichen Perspektiven ihre Ideen rund um „Innenstadt, Fußgängerzone, Einzelhandel – zwischen Herausforderungen, Panikmache und Perspektiven“. (mehr …)