| | Kommentieren

IHK und heimathafen starten heute „Volle Kraft voraus“-Webinare für Unternehmer und Selbstständige

Die IHK Wiesbaden und der heimathafen organisieren, mit Unterstützung der stets äußerst ideen- und energiegeladenen Macher Christian Janisch und Daniel Nowack, zur Bewältigung der Corona-Krise kurzfristig kostenfrei Webinare für Selbstständige und Unternehmen aus Wiesbaden und Rhein-Main. Unter dem Motto „Volle Kraft voraus“ gibt es online Impulse, Fragen und Antworten genau zu den Themen, bei denen gerade bei vielen große Unsicherheit herrscht: Kurzarbeit, Hilfskredite, Insolvenzrecht und Steuerstundungen. Los geht es schon heute. (mehr …)

| | Kommentieren

Was geht? Perspektiven für Flüchtlinge – Infomesse im Rathaus am 11. März

„Perspektiven für Flüchtlinge – Was geht?“ ist der Titel einer Infomesse für Geflüchtete, Ehrenamtliche und Hauptamtliche, veranstaltet vom Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden und dem Netzwerk „gemeinsam in Wiesbaden“. Sie findet am Mittwoch, dem 11. März, von 18 bis 20 Uhr im Rathaus, 1. Obergeschoss, statt. Verschiedene Akteure aus der Ausbildungs- und Arbeitswelt werden an Gesprächstischen ihre Angebote vorstellen, Fragen beantworten und sich mit Besuchern austauschen. Eine gute Gelegenheit, sich zu informieren und Experten zu treffen. (sun/Foto: Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden) 

| | 1 Kommentar

VeggieWorld verlässt Wiesbaden – Messe für veganen Lebensstil wandert nach 10. Auflage nach Frankfurt ab

„Veggie World war größer und internationaler als in den Vorjahren“ – die Erfolgsmeldung über die 10. Auflage der „Messe für den veganen Lebensstil“, die am vergangenen Wochenende für einen Aussteller- und Besucherrekord im Wiesbadener RMCC gesorgt hatte, verbinden die Veranstalter mit einer Meldung, die aus Wiesbadener Sicht für Katerstimmung sorgt: Nach zehn erfolgreichen Editionen zieht die VeggieWorld 2021 von Wiesbaden nach Frankfurt. Zuletzt hatte die Messe rund 12000 Besucher*innen nach Wiesbaden gelockt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kiezkaufhaus stellt Betrieb ein: „Nicht genug Kunden“ – Zäsur soll Neuerfindung dienen / Kritik an der Stadt

Kiezkaufhaus stellt Betrieb ein: „Nicht genug Kunden“ – Zäsur soll Neuerfindung dienen / Kritik an der Stadt

„Wir hatten einfach nicht genug Kunden“, sagt Karina Bareis, Projektleiterin beim „lokal liefern lassen“-Angebot Kiezkaufhaus Wiesbaden. Deshalb wird das Kiezkaufhaus Wiesbaden am 31.
Januar „den Betrieb vorübergehend einstellen“, wurde heute mitgeteilt. Mehr als 800 registrierte Kunden, tausende gelieferte Produkte, über 20 gewonnene Awards und großes überregionales Presse-Echo sind der Erfolg einer Idee, deren Basis die Frage ist: „Wie kann die regionale Kreislaufwirtschaft gefördert werden? Sprich, wie kann der lokale Einzelhandel am Onlinegeschäft teilhaben, auch ohne eigene Warenwirtschaftssystem.“ (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Rewe in der Langgasse schließt – und wird privatisiert: Belegschaft besorgt, Kundschaft irritiert

Rewe in der Langgasse schließt – und wird privatisiert: Belegschaft besorgt, Kundschaft irritiert

Leere Regale, verwunderte Kunden, bedrückt wirkende Mitarbeiter – dieses Bild bietet sich dieser Tage im Rewe Markt in der Langgasse.  Infotafeln kündigen die Schließung des Marktes an Heiligabend und die Wiedereröffnung am 3. Februar an. „Umbauarbeiten – Wir verschönern unseren Markt“ lautet die Erklärung auf Plakaten am Eingang.  Dahinter steckt jedoch mehr. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ein Mainzer soll Wiesbadens Innenstadt auf Trab bringen: Axel Klug wird neuer City-Manager

Ein Mainzer soll Wiesbadens Innenstadt auf Trab bringen: Axel Klug wird neuer City-Manager

Von Dirk Fellinghauer. Fotos privat, Landeshauptstadt Wiesbaden, IHK Wiesbaden.

Der Wiesbadener City-Manager ist gefunden. Es ist ein Mainzer. Axel Klug wird am 3. Februar sein Amt antreten. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Kreativer Sonnengruß“ für vertrauensvolles Wirtschaften: Wiesbadener Unternehmen zeigen neue kreative Wege

„Kreativer Sonnengruß“ für vertrauensvolles Wirtschaften: Wiesbadener Unternehmen zeigen neue kreative Wege

Vertrauensvoll, fair und kreativ: Wirtschaftliche Ziele mit den gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit in Einklang zu bringen – diesem Anspruch stellt sich eine wachsende Zahl von Unternehmen. Wie Produkt- und Kommunikationsdesign, Marketing und Medien diesen Herausforderungen gerecht werden und neue Marktchancen eröffnen, ist Thema der Veranstaltung „Kreativer Sonnengruß“ am 15. November, 8.30 Uhr bis 11 Uhr, in der IHK. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Brauche ich das wirklich?“ Materialscout Karsten Bleymehl im Interview zum Nachhaltigkeitsdialog

„Brauche ich das wirklich?“ Materialscout Karsten Bleymehl im Interview zum Nachhaltigkeitsdialog

Interview: Dirk Fellinghauer. Foto: Umweltamt Wiesbaden.

Nachhaltig produzierte Kleidung aus Bio-Baumwolle, Kaffeekapseln aus biologisch abbaubaren Holz-Kunststoffen – da kann man doch ruhigen Gewissens zugreifen, oder? Allzu oft wird unser Konsumverhalten durch den Einsatz von vermeintlich „nachhaltigen Materialien“ legitimiert. „Es gibt keine nachhaltigen Materialien – Rethink, Reduce, Reuse, Recycle“ lautet der Vortrag des Nachhaltigkeitsexperten und Materialscouts Karsten Bleymehl beim 12. Nachhaltigkeitsdialog. Der Gründer und Inhaber von MRC – Materials Research & Consulting spricht am 7. November um 18.30 Uhr in der IHK. Das Umweltamt lädt  alle Interessierten zur Veranstaltung und zur offenen Diskussion mit Karsten Bleymehl und Umweltdezernent Andreas Kowol ein. Vorab haben wir mit Karsten Bleymehl gesprochen. Im sensor-Interview mit Dirk Fellinghauer plädiert der Fachmann für eine konsequente Kreislaufwirtschaft („Circular Economy“). Er konstatiert: „Mit dem Begriff Nachhaltigkeit wird viel Schindluder getrieben“ und fragt: „Was ist passiert, dass wir so hemmungslos konsumieren?“. Gleichzeitig stellt er in Sachen Umdenken fest: „Es geht rasend schnell“. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Success in the City- Erfolgreiche Frauen zeigen sich: Große Gründerinnenmesse am 7. November

Success in the City- Erfolgreiche Frauen zeigen sich: Große Gründerinnenmesse am 7. November

Von Nachhaltigkeit bis Kreativität, von Ordnungsprinzipien bis Naturerlebnissen: In spannenden, lehrreichen und interessanten Kurzvorträgen stellen sich beim großen Jahresevent des Vereins „Berufswege für Frauen“ die unterschiedlichsten Referentinnen und Gründerinnen einem breiten Publikum vor. Am 7. November zwischen 10 und 16 Uhr findet die Veranstaltung in den Räumen des Vereins in der Neugasse 26 statt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Vermittler für „das kleinere Übel“ – Detlev Bendel wird CityBahn-Ombudsmann für die Wirtschaft

Vermittler für „das kleinere Übel“ – Detlev Bendel wird CityBahn-Ombudsmann für die Wirtschaft

Vom Kritiker zum Vermittler – der frühere Wiesbadener Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel (rechts) wird ehrenamtlicher CityBahn-Ombudsmann für die Wirtschaft. Verkehrsdezernent Andreas Kowol stellt ihn heute im Rathaus vor. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Workshop „Kreativitätstechniken“ am 10.10. in Wiesbaden

Workshop „Kreativitätstechniken“ am 10.10. in Wiesbaden

Praxisworkshop zur Ideenfindung mit System

Mit Kreativmethoden spielerisch auf neue Ideen kommen

„Kreativität ist nichts anderes, als die Fähigkeit, Dinge, die nichts miteinander zu tun haben, zu kombinieren. Dazu gehört die Fähigkeit, Dinge völlig unvoreingenommen zu betrachten und sich vom Korsett herkömmlicher Denkstrukturen zu lösen.“
Dr. Ida Fleiß

Die Heldenhelfer zeigen in ihrem Workshop Kreativitätstechniken, wie man gezielt und mit Spaß auf neue Ideen kommt …Kann man Kreativität lernen?

Auf alle Fälle kann man seinen Ideen mit den passenden Methoden auf die Sprünge helfen. Und das kann sogar jede Menge Spaß machen.  Im Workshop lernt man stille, laute und bewegte Methoden und kostenlose Inspirationsquellen kennen. Und lässt sich von den Gedanken der anderen Teilnehmer auf neue Ideen bringen. Dieser Praxisworkshop stellt Kreativitätstechniken vor, die man allein oder in der Gruppe auf eine Vielzahl von Aufgabenstellungen anwenden kann. Und damit es anschaulich wird, werden zahlreiche Methoden sofort beispielhaft durchgespielt. Die Lösungen, die dabei entstehen, sind oft verblüffend … (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für 51 Bewerbungen für Citymanager-Stelle in Wiesbaden – Zeitplan für Auswahlverfahren offen

51 Bewerbungen für Citymanager-Stelle in Wiesbaden – Zeitplan für Auswahlverfahren offen

Was genau ein/e Citymanager/in in und für Wiesbaden ausrichten und bewirken kann und ob und wie er oder sie das große Rad für eine Belebung der Innenstadt drehen kann, wird sich erst nach Besetzung der Stelle in der Praxis zeigen. Fest steht, dass offenbar ein reges Interesse besteht, die Herausforderung, an der in anderen Städten schon einige gescheitert sind, anzunehmen. „Bis zum Bewerbungsschluss am 16. August sind für die Stelle des City-Managers 51 Bewerbungen eingegangen“, teilte heute auf sensor-Anfrage Markus Seidel mit. Er ist persönlicher Referent von Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Oliver Franz, bei dem die Stelle angesiedelt sein wird. Wann genau die ausgewählte Person ihren Dienst antreten wird, ist noch offen. „Das weitere Vorgehen ist wie bei allen anderen städtischen Stellen auch. Es wird überprüft, welche Bewerberinnen und Bewerber die geforderten Anforderungen erfüllen und danach geht es in die Vorstellungsgespräche“, erläutert Seidel: „Dieser Prozess wird nun gestartet. Da aber mehrere Organisationseinheiten daran beteiligt sind, kann ich keine Auskunft über den Zeitplan geben.“ (Dirk Fellinghauer) Siehe auch sensor-Bericht zur Stellenausschreibung hier.