| | Kommentieren

Blücherschule für Deutschen Schulpreis nominiert – Bundeskanzlerin verleiht Preise in Berlin

Die Wiesbadener Blücher-Europaschule ist, als eine von 15 Schulen bundesweit und eine von zwei hessischen Schulen, für den Deutschen Schulpreis nominiert. Es handelt sich um den höchstdotierten Schulwettbewerb Deutschlands. Beworben hatten sich 81 Schulen aus 15 Bundesländern und eine Auslandsschule.
(mehr …)

| | Kommentieren

Osterferienprogramm startet „anders als gewohnt, aber gewohnt abwechslungsreich“

Das Wiesbadener Osterferienprogramm sollte im Jahr 2020 vom 6. bis 17. April stattfinden – leider ist es Corona zum Opfer gefallen. Trotzdem sollen die Kinder und Jugendlichen in den eigenen vier Wänden die Ferien genießen: Deshalb bietet die Landeshauptstadt Wiesbaden ab Montag, 6. April , einen Online-Ersatz für das Osterferienprogramm an. (mehr …)

| | Kommentieren

CSD Wiesbaden fällt aus – Motto und Forderungen behalten Gültigkeit: „Kern jeder Familie ist die Liebe!“

„Eine Familie ist eine Familie ist eine Familie“ – unter diesem Motto sollte in diesem Jahr am 30. Mai der CSD Wiesbaden mit Demo, Sommerfest und Party steigen. Nun wurde auch diese wichtige Wiesbadener Veranstaltung, die sensor wie in den Vorjahren als Medienpartner begleitet hätte, abgesagt. (mehr …)

| | Kommentieren

Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 18: Mutmachgedanken und Familienaufstellungs-Wochenmarkt

Von Selma Unglaube (Text und Fotos).

Corona und die Folgen. Das Virus legt  auch die Wiesbadener Welt lahm, zwingt zur Auszeit. Berufstätige Eltern stellt die Situation vor besondere Herausforderungen. Unsere Autorin wird in der nächsten Zeit in loser Folge im sensor-#coronatagebuch von ihren Erfahrungen als Mutter (Tochter 6, Sohn 12) im Home-Office berichten – und lädt ein zum Austausch. Heute: Mutmachgedanken als nette Geste, ein bescheuertes Gefühl mit Maske, Klopapier vom LKW und Vorfreude auf die Osterferien. (mehr …)

| | Kommentieren

Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche: Wie nehmt ihr die Zeiten von Corona wahr?

Wie nehmen Kinder und Jugendliche die Corona-Krise wahr? Bei diesem Malwettbewerb geht es darum das Erlebte künstlerisch auszudrücken. Was macht Angst, was ist vielleicht auch wirklich schön? Wie ist es ohne Schule, Kindergarten, den ganzen Tag hauptsächlich zu Hause zu sein? Der Malwettbewerb „In Zeiten von Corona“ wird gemeinsam von der Kinder- und Jugendgalerie und dem Verein „Die Kunstwerker e.V.“ ausgeschrieben. Die Teilnehmer*innen können ihre Geschichten in Form von Bildern, Comics, Zeichnungen oder Collagen erzählen. Die Bilder werden ausgestellt und prämiert. Was für Preise es geben wird, bleibt vorerst eine Überraschung. Wenn genügend Werke zusammenkommen, soll es auch ein Buch oder einen Katalog über diese besondere Zeit geben. Einsendeschluss für die Kunstwerke ist Sonntag, 19. April. Wer teilnehmen will, muss sein Originalkunstwerk fotografieren und über folgende Wege verschicken: per Mail an kulturellebildung@wiesbaden.de, über eine Facebook-Nachricht an die Kinder- und Jugendgalerie unter facebook/jugendgalerie oder über eine Instagram-Nachricht unter Kinder.und.jugendgalerie.wi. Zusätzlich benötigt werden zudem Vor- und Nachname, Alter, Titel des Bildes sowie die Bildgröße, falls möglich auch eine E- Mail Adresse. Das Original muss später nachgereicht werden. (bou/ Foto: Die Kunstwerker)

| | Kommentieren

Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 10: Sackhüpfen

Von Selma Unglaube (Text und Fotos).

Corona und die Folgen. Das Virus legt  auch die Wiesbadener Welt lahm, zwingt zur Auszeit. Berufstätige Eltern stellt die Situation vor besondere Herausforderungen. Unsere Autorin wird in der nächsten Zeit in loser Folge im sensor-#coronatagebuch von ihren Erfahrungen als Mutter (Tochter 6, Sohn 12) im Home-Office berichten – und lädt ein zum Austausch. Heute: Sackhüpfen, Platz auf den Straßen, kaum Fluglärm. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 5: Blumen gibt´s gratis, Spielplatz ist Lava

Von Selma Unglaube (Text und Fotos).

Corona und die Folgen. Das Virus legt nun auch die Wiesbadener Welt lahm, zwingt zur Auszeit. Berufstätige Eltern stellt die Situation vor besondere Herausforderungen. Unsere Autorin wird in der nächsten Zeit in loser Folge im sensor-#coronatagebuch von ihren Erfahrungen als Mutter (Tochter 6, Sohn 12) im Home-Office berichten – und lädt ein zum Austausch. Heute: Gratis-Blumen, Drogeriemarkt-Hölle, Lava-Spielplatz. (mehr …)

| | 1 Kommentar

sensor-Autorin (2 Kinder, 6 und 12 Jahre) schreibt #coronatagebuch – Tag 2: „Gewöhnt euch dran!“

Von Selma Unglaube (Text und Foto).

Corona und die Folgen. Das Virus legt nun auch die Wiesbadener Welt lahm, zwingt zur Auszeit. Berufstätige Eltern stellt die Situation vor besondere Herausforderungen. Unsere Autorin wird in der nächsten Zeit in loser Folge im sensor-#coronatagebuch von ihren Erfahrungen berichten – und lädt ein zum Austausch.
(mehr …)

| | Kommentieren

KinderKulturTage starten mit „Wolle im Wasser“ – 28 Kindertheater-Veranstaltungen vom 13. März bis 1. April

Das Wiesbadener Theaterfestival „KinderKulturTage“ wird vom 13. März bis 1. April mit 28 Veranstaltungen in verschiedenen Stadtteilen Wiesbadens stattfinden. Das Musiktheater Lupe, Publikumspreisträger 2019, eröffnet das Programm am 13. März um 15 Uhr mit  „Wolle im Wasser“ im Wellritzhof. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Integration durch Kunst und Kultur: Fördermittel für Integrationsprojekte – Bewerbungsschluss 29.02.

Integration durch Kunst und Kultur: Fördermittel für Integrationsprojekte – Bewerbungsschluss 29.02.

Im Kulturhaushalt der Landeshauptstadt Wiesbaden sind für dieses Jahr Mittel in Höhe von 50.000 Euro für das Programm „Integration durch Kultur“ veranschlagt. Mit den Geldern soll die interkulturelle Öffnung von Kulturangeboten in Wiesbaden gefördert werden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kinder und Pferde „uff de Gass“: Wiesbaden feiert Fastnacht – OB bei „Mainz bleibt Mainz“ im Stil der 20er

Kinder und Pferde „uff de Gass“: Wiesbaden feiert Fastnacht – OB bei „Mainz bleibt Mainz“ im Stil der 20er

In Wiesbaden werden die närrischen Tage mit der Rathausstürmung, dem Kinderfastnachtsumzug und, als Höhepunkt, dem großen Fastnachtssonntagszug gefeiert. Und wer gerne „Fastnacht uff de Gass“ erlebt, findet in der Innenstadt und rund um das Rathaus zahlreiche Anlaufpunkte, um mit Gleichgesinnten närrisch und fröhlich zusammen zu sein. (mehr …)