| | Kommentieren

“Willi wills wissen” – auf wilden Wegen: Abenteuer für jung und alt am 6. Januar live auf der Bühne

Unterhaltsam-lehrreicher Start ins Jahr: Am Samstag, dem 6. Januar, bringt die Vortragsreihe “Fernweh-Winter“ zum Start ins neue Jahr eine besondere Veranstaltung in die Stadthalle Groß-Gerau. Der durch seine Fernsehsendung „Willi wills wissen“ bei Kindern und Eltern beliebte Reporter und Moderator Willi Weitzel berichtet um 16 Uhr live von seinen Abenteuern. (mehr …)

| | Kommentieren

Wunder und Märchen im Galli Theater – Am 1. und 2. Januar mit “Aladdin” und “Frau Holle” in 2018 ankommen

Märchen gab es schon immer und Wunder gibt es immer wieder. Und wenn die Völlerei und Böllerei vorbei ist und das neue Jahr gebührend eingeläutet, wünscht sich so mancher die Erfüllung seiner Träume im neuen Jahr. Das Galli Theater spielt – wegen des großen Erfolges – im neuen Jahr weiter mit seinen 2 familientauglichen Stücken “Aladdin und die Wunderlampe” und “Frau Holle”.

1. Januar um 16 Uhr – Frau Holle. Einem fleißigen Mädchen fällt die Spule in den Brunnen und sie springt hinterher. Da kommt sie ins Reich der Frau Holle und findet viel Arbeit: Das Brot muss aus dem Ofen, die Äpfel müssen vom Baum und Frau Holles Kissen geschüttelt werden, damit es auf der Welt schneit. Sie wird von Frau Holle für ihre gute Arbeit reich belohnt. Ihre nicht so fleißige Schwester macht sich nun auch auf ins Reich der Frau Holle. Da sie aber dort nichts arbeitet, wird sie am Ende mit Pech belohnt.
Weise Texte, stimmungsvolle Musik und ein verrückter Hahn als Publikumsliebling zaubern ein ebenso tiefes wie fröhliches Märchen auf die Bühne. Ein Märchen über den Erfolg guter, freudvoller Arbeit.

2. Januar um 16 Uhr – Aladdin und die Wunderlampe. Ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht über Machtgier, Reichtum und die Suche nach Liebe und Glück. Aladdin, ein armer Straßenjunge, wird von einem bösen Zauberer beauftragt, in einer Höhle eine geheimnisvolle Lampe zu suchen. Die Wunderlampe beherbergt einen Lampengeist, der seinem Besitzer jeden Wunsch erfüllt. Aladdin wird zu einem reichen Mann und schafft es sogar, die Tochter des Sultans, die schöne Prinzessin Halima, zu heiraten. Der Zauberer jedoch hat andere Pläne. Er will die Lampe zurück und Aladdin’s Glück zerstören…

Sicherlich ein schönes Event für die ganze Familie – für übermüdete Eltern ebenso wie für fernsehmüde Kinder. Übersicht und viele weitere Termine für kleine und große Träumer unter www.galli-wiesbaden.de (nil/Fotos  Veranstalter)

| | Kommentare deaktiviert für Cirque Bouffon kehrt nach Wiesbaden zurück – Gastspiel mit neuem Programm “Lunatique” diesmal im Kulturpark

Cirque Bouffon kehrt nach Wiesbaden zurück – Gastspiel mit neuem Programm “Lunatique” diesmal im Kulturpark

Auch 2018 wird Wiesbaden auf ganz besondere Weise verzaubert … Ein Schlafwandler, der mondsüchtig durch die Nacht streift. Ein Wesen, das mit dem Wechsel des Mondes auch seine Gefühle und Empfindungen ändert, erlebt skurrile Situationen mit traumhafter Magie. Ver-rückt, entrückt, magisch.

Die zauberhafte Inszenierung im Stile des Nouveau Cirque entführt das Publikum in eine poetische Traumwelt. “Lunatique” ist die neueste Kreation des französischen Regisseurs Frédéric Zipperlin – und wird auch bei uns zu erleben sein. Der außergewöhnliche “Cirque Bouffon” kehrt nach Wiesbaden zurück. Vom 9. Mai bis 10. Juni wird das Chapiteau, nach gefeierten Gastspielen in den Reisinger Anlagen und an Reduit Kastel, diesmal im Kulturpark am Schlachthof aufgeschlagen. sensor präsentiert das Gastspiel erneut als Medienpartner.

Frédéric Zipperlin hat wieder mal ganz tief in die Trickkiste der sinnlichen Verführung gegriffen und ein neues Kunstwerk in Szene gesetzt, das mit seinem preisgekrönten, internationalen Artistenensemble das staunende Publikum erneut begeistern wird. Akrobatik, Körperkunst, Komik und Musik auf höchstem Niveau sind die tragenden Elemente der neuen Show, dargeboten von zwölf begnadeten Artisten aus sechs Nationenfon. Die rauschhaft schönen, sinnlich traurigen, balladesken und auch rockigen Kompositionen des musikalischen Leiters Sergej Sweschinski schenken “Lunatique” ein außergewöhnliches Gewand. “Lunatique” verspricht eine Ganz-nah-dran-Show der internationalen Extraklasse für die ganze Familie, die das Herz berührt und die Zeit entschleunigt. Der Vorverkauf hat bereits begonnen, an den bekannten Stellen und unter www.wiesbaden.de/tickets sowie www.cirque-bouffon.com (dif/Foto Cirque Bouffon)

| | Kommentare deaktiviert für Die Brückenbauer – Eine Familie verbindet östliche und westliche Lebensweisheiten und Wissensquellen

Die Brückenbauer – Eine Familie verbindet östliche und westliche Lebensweisheiten und Wissensquellen

Von Gesine Bonnet. Foto Samira Schulz.

In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die als Familie etwas Besonderes verbindet. Zum Beispiel Psychotherapie. Die aus dem Iran stammende Familie Peseschkian verbindet Orient und Okzident. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Das große 2×5-Interview: Dr. Christian Gastl, IHK Präsident, 43 Jahre, 2 Kinder

Das große 2×5-Interview: Dr. Christian Gastl, IHK Präsident, 43 Jahre, 2 Kinder

Interview Dirk Fellinghauer. Foto Simon Hegenberg.

BERUF

Die IHK setzt sich im Interesse ihrer 35.000 Mitgliedsbetriebe laut Selbstbeschreibung für bessere Standortbedingungen ein. Wie ist es um die Standortbedingungen in Wiesbaden bestellt?

Vom Grundsatz sind wir gut aufgestellt. In der Konjunkturumfrage haben wir immer überdurchschnittliche Werte. Aber das ist nichts, worauf man sich ausruhen kann. Es gibt einiges, was noch verbesserungswürdig ist – in Bereichen wie Fachkräftemangel, Digitalisierung, Infrastruktur. Ein Thema sind Flächen. Oft wird vergessen, dass in unserem Bezirk die Industrie eine nicht unerhebliche Rolle einnimmt. Aber sie braucht auch die Möglichkeit, sich auszubreiten. Es ist immer unglücklich, wenn man versucht, Gewerbe mit Wohnen aufzurechnen. Deshalb ist es besser, wenn man mehr Flächen insgesamt zur Verfügung hat. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Du musst langsam mal Vadder werden!“ Aus dem Leben von Ü30 Singles

„Du musst langsam mal Vadder werden!“ Aus dem Leben von Ü30 Singles

Text: Cordula Schiefenstein. Illustrationen: Lisa Lorenz.

Peter lacht. Aber eigentlich ist es ihm ernst. Er ist 36 Jahre alt, seit eineinhalb Jahren Single und möchte gerne Vater werden. Sein Wunsch manifestierte sich während eines Besuchs bei Freunden. Gerade erst hatte er seine Beziehung beendet, verkroch sich bei Freunden zum Wundenlecken und erlebte dort das Glück einer jungen Familie. „Das war wie ein Schalter, der sich umgelegt hat. Jetzt will ich mir endlich auch mal diesen Traum erfüllen.“ (mehr …)

| | 1 Kommentar

Für Aufenthalts- und Lebensqualität: PARK(ing) Day verwandelt Parkplätze – Volles Programm am Freitag

Am Freitag, dem 15. September, findet weltweit der zwölfte Aktionstag PARK(ing) Day statt – auch in Wiesbaden. Zum dritten Mal (links ein Bild vom letzten Jahr im Bereich Burgstraße/Wilhelmstraße) ist, initiiert und zusammen mit vielen Partnern organisiert von der “Fahrrad-Botschaft”, auch die hessische Landeshauptstadt Teil dieser “Aktionen für Aufenthalts- und Lebensqualität statt grenzenlosem Autoparken in den Innenstädten”. Die Aktionen werden sich in diesem Jahr in der Blücherstraße, der Westendstraße und am Sedanplatz konzentrieren. Auch die Gastronomen rund um den Sedanplatz beteiligen sich (das komplette Programm siehe unten). Vereine, Initiativen, Unternehmen und Einzelpersonen werden von der Live-Band bis zur Schnippelparty, vom Tischtennis auf dem Parkplatz über Kaffee und Kuchen bis zur Kleidertauschbörse viele Ideen zeigen, wie der Flair einer Innenstadt bereichert werden kann, wenn der öffentliche Raum wieder Lebensraum für alle wird. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Aller guten Dinge sind 3… und 30: Das “Klatsch” feiert Geburtstag mit antifaschistischem Straßenfest

Aller guten Dinge sind 3… und 30: Das “Klatsch” feiert Geburtstag mit antifaschistischem Straßenfest

Das Café Klatsch lädt zu seinem 33. Geburtstag. Die Sause läuft, wie es sich für die Wiesbadener Kollektivkneipe gehört, auf der Straße – ganz konkret: am Samstag, 9. September, ab 14 Uhr. Und die ganze Stadt ist dazu eingeladen: „Hallo ihr Punker, Popper, Hipster, Hippies, Freaks, Rocker, Raver & Waver, Rock’n’Roller, Proletarier, Ökos, Yuppies, Snobs, Antifas, Skater, Druffies, Künstler, Gangster,…”, heißt es seitens der (älteren und jüngeren) Geburtstagskinder. “In diesem Jahr gibt es ein großes antifaschistisches Straßenfest.“ Zu späterer Stunde wird sich das Geschehen natürlich wieder nach Innen verlagern. Für guten Sound sorgen Project Brandy, Passepartout, Waldo Funk, JFR Moon, Wayne Juckts und Karies. Als Street Act spielt Herr von Bauch, der Clown, Graffiti-Artists sprühen, es gibt eine Feuerpoi-Show – und die Kleinsten kommen natürlich auch auf ihre Kosten. Am Abend rocken Joe Cuba und Mr. Hobby. (leh/Foto Manuel Mocco Photography)

| | Kommentare deaktiviert für Großes Theaterfest heute ab 14 Uhr zum Spielzeitstart – Einblicke, Kostproben, Rabatte und vieles mehr

Großes Theaterfest heute ab 14 Uhr zum Spielzeitstart – Einblicke, Kostproben, Rabatte und vieles mehr

Das Hessisches Staatstheater startet in die neue Spielzeit – und beim heutigen Theaterfest in den Kolonnaden (& an verschiedenen Orten des Staatstheaters) erwartet die  Besucher ab 14 Uhr ein vielfältiges Programm aller Sparten: Konzerte, Probenausschnitte, Führungen, Quiz- und Technikshows, eine Kostümversteigerung, ein beschilderter Theaterpfad durch das Haus, und, und, und… für das leibliche Wohl sorgen die Theaterkantine mit einem Foodtruck am Warmen Damm und die Operngastronomie. Also Vorhang auf für: 2017/2018! (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für “Folklore”-Nachfolgefestival: Wird´s was? Was wird´s? Erste Antworten beim Visionären Frühschoppen am 3.9.

“Folklore”-Nachfolgefestival: Wird´s was? Was wird´s? Erste Antworten beim Visionären Frühschoppen am 3.9.

Wird das eigentlich nochmal was mit einem Nachfolgefestival für “Folklore”? Und wenn ja: Was wird das dann für ein Nachfolgefestival für “Folklore”? Zwei Sommer nach dem “Aus” für das Folklore Festival Wiesbaden wird es höchste Zeit, zu Potte zu kommen. “Der visionäre Frühschoppen im Exil” fragt am Sonntag, 3. September, 12 Uhr, in der Skatehalle Wiesbaden der Kreativfabrik Wiesbaden im Rahmen von Fragments of Urban Culture – 15 Jahre Krea, 15 Jahre Subkultur:
“Folklore-Nachfolgefestival: Wird´s was? Was wird´s?”. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Geschäft des Monats: Marinedepot, Rheingaustraße 51, Wiesbaden-Schierstein

Geschäft des Monats: Marinedepot, Rheingaustraße 51, Wiesbaden-Schierstein

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Kai Pelka.

„Sie können so eine Yacht, inklusive Anhänger fürs Auto, für 34.000 Euro bekommen“, sagt Bodo Günther. Darauf legt der Inhaber des gleichnamigen „Marinedepots“ in Schierstein Wert: Seine Kunden sind keine „Milliardäre“. Auch wenn man den Besitz einer Yacht immer mit Superreichtum gleichsetzt: „Ein gebrauchtes Boot ist schon für 5000 Euro zu haben.“ Natürlich ist das Boot selbst nicht alles. Man benötigt den entsprechenden Führerschein, den Liegeplatz und allerlei Zubehör. Aber „superreich“ muss tatsächlich niemand sein, um Kunde bei Bodo Günther und seinem Sohn Kai zu werden. Das „Marinedepot“ eröffnete der Vater in den achtziger Jahren in Schierstein. Nach dem Start in Frankfurt verlegte er sein Geschäft hierher, wegen der Nähe zum Rhein. „Jetzt sind wir in ziemlich weitem Umkreis die Einzigen mit diesem umfangreichen Angebot“, sagt er. Wer möchte, kann sich hier auch einfach eine hochwertige Allwetterjacke, einen Fleecepullover guter Qualität, Gummistiefel oder rutschfeste Schuhe kaufen, eine Schiffsglocke zur Dekoration oder auch bestimmte, spezielle Schrauben und andere Kleinteile, die nicht nur bei Booten eingesetzt werden können. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kiezkaufschmaus #4: Der wunderschöne Campus lädt zum Sommerfest mit Streetfood und Designmarkt

Kiezkaufschmaus #4: Der wunderschöne Campus lädt zum Sommerfest mit Streetfood und Designmarkt

Der wunderbare „Kiezkaufschmaus #4“ auf dem wunderschönen Scholz & Volkmer-Campus an der Schwalbacher Straße 72. Das Kiezkaufhaus stellt, mit sensor als Medienpartner, die feine Veranstaltung auf die Beine, die bei Streetfood, Craft Drinks und Designmarkt und auch wieder einem netten Liveact, der Tonkombüse, supernette Menschen – am Mittwoch, 9. August, ab 18 Uhr – bis in die laue Sommernacht hinein total entspannt zusammenbringt. An den Marktständen der Kiezkaufhaus-Partner habt ihr die Möglichkeit, nach Herzenslust lokal zu shoppen: Obst und Gemüse und hübsche Geschenke vom Designmarkt. Am Start sind unter anderem: Trüffel Feinkost // hurra Perlwein // Tschinnak // Wiesbadener Braumanufaktur // LUUPS WIESBADEN – LUUPS MAINZ // INA TOSHA // Marcelas Kitchen // Weingut Eva Vollmer // Leib und Seele Restaurant // Kathi & Lena // Die Linse – Schelmengraben kocht // Landgasthaus König // Scholz & Volkmer. (leh/Foto Scholz & Volkmer)