| | Kommentare deaktiviert für Radfahren neu entdecken: Zwei Wochen lang gratis Cargo-Bikes testen

Radfahren neu entdecken: Zwei Wochen lang gratis Cargo-Bikes testen

Umsatteln und elektrischen Rückenwind genießen: In Wiesbaden haben Bürger*innen sowie Gewerbetreibende vom 21. September bis 14. Dezember die Möglichkeit, sich im Rahmen der Aktion „Radfahren neu entdecken“ über einen Zeitraum von zwei Wochen gratis von den Vorteilen eines Cargo-Bikes zu überzeugen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Erste Hallenbäder seit heute wieder geöffnet – Letzte Freibad-Chancen bis 13. September

Erste Hallenbäder seit heute wieder geöffnet – Letzte Freibad-Chancen bis 13. September

Nach Schließung der ersten Freibäder haben heute das Hallenbad Kostheim sowie das Freizeitbad Mainzer Straße ihre Pforten erstmals wieder geöffnet. Für die Hallenbäder ist anders als bei den Freibädern ein Zwei-Schicht-Betrieb vorgesehen. In Kostheim funktioniert die Buchung der E-Tickets über www.mattiaquacard.de. Im Freizeitbad Mainzer Straße verzögern sich die Umrüstungsarbeiten zum E-Ticketing, weshalb zunächst der gewohnte Betrieb an der Tageskasse beginnt. Tarife und Öffnungszeiten sind unter www.mattiaqua.de einsehbar. Tröstliche Nachricht für alle, die angesichts der derzeitigen Spätsommerwärme denken – „na toll, jetzt startet ausgerechnet bei noch etwas Freibadwetter die Hallenbadsaison“: Das Freibad Kleinfeldchen bleibt immerhin bis einschließlich Sonntag, 13. September, geöffnet, das Hallenbad Kleinfeldchen dann öffnet am Folgetag. Zwei, drei Tage Freibad-Verlängerung in die nächste Woche hinein wären natürlich angesichts von Wetteraussichten bis 30 Grad … ein Traum! (sun/Foto Mattiaqua)

| | Kommentare deaktiviert für Das Sterben wieder ins Leben holen: Ausstellung „Die Grasbeißerbande“ über todkranke Kinder und Jugendliche

Das Sterben wieder ins Leben holen: Ausstellung „Die Grasbeißerbande“ über todkranke Kinder und Jugendliche

„Warum soll ich mir die Zähne putzen, wenn ich sowieso ins Gras beiße?“ Der achtjährige Junge, von dem dieser Satz stammt, hatte Leukämie im Endstadium. Seine überraschende und berührende Frage wurde zur Initialzündung für ein besonderes Projekt. „Die Grasbeißerbande“ ist der Titel der in der Folge entstandenen Ausstellung, die jetzt von der Katholischen Erwachsenenbildung Wiesbaden in die Landeshauptstadt geholt wird. Es geht um die Gedanken von lebensverkürzend erkrankten Kindern zu ihrem eigenen Tod und Sterben. Zwei Jahre lang waren die Autoren, Susen und Karsten Stanberger, dafür im Umfeld der Kinder- und Jugendhospizarbeit unterwegs. Ihre Motivation ist es, „Das Sterben wieder ins Leben (zu) holen“, so der Untertitel der Ausstellung. Sie ist ab heute bis 8. November in der Katholischen Kirche St. Elisabeth (Zietenring 18) zu sehen. Dazu gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Bleibendes fürs Patenkind: „Obstbaum frei“ für Neugeborene auf Streuobstwiese im Wellritztal

Bleibendes fürs Patenkind: „Obstbaum frei“ für Neugeborene auf Streuobstwiese im Wellritztal

Auch in diesem Jahr bietet die Stadt Wiesbaden Eltern und Angehörigen von Neugeborenen die Möglichkeit, für den Familienzuwachs in dessen Geburtsstadt eine bleibende Erinnerung der besonderen Art zu schaffen. Auf einer Streuobstwiese im Wellritztal, die das Umweltamt zur Verfügung stellt, können Paten für ihre Patenkinder einen Obstbaum erwerben und pflanzen. Bis zum 1. September können sich Interessierte beim Umweltamt für ein Patenbäumchen anmelden. Die Kosten für die Patenschaft liegen bei einmalig 250 Euro. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Neue Attraktion in Eltville: Riesenrad am Rheinufer lockt ab Samstag Balkonien-Urlauber aus der Region

Neue Attraktion in Eltville: Riesenrad am Rheinufer lockt ab Samstag Balkonien-Urlauber aus der Region

Ein neuer Anblick auf Eltville, neue Ausblicke aus Eltville. Die Stadt Eltville und der Schausteller Otto Barth haben sich zusammengetan und bieten den Familien des Rheingaustädtächen sowie allen Besuchern eine besondere Attraktion. Direkt am Rheinufer, zwischen Schloss und Freibad, wurde heute das Eltviller Riesenrad aufgebaut. Und ab diesem Samstag wird es seine Runden drehen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kindermusical im Wald: kuenstlerhaus43 bringt fischiges Märchen am Schloss Freudenberg auf holzige Bühne

Kindermusical im Wald: kuenstlerhaus43 bringt fischiges Märchen am Schloss Freudenberg auf holzige Bühne

Ohne Mundschutz oder Taucherglocke – das kuenstlerhaus43, das seine Sommerfestspiele auf der Burg Sonnenberg coronabedingt leider absagen musste, spielt das Kindermusical „Ein Fischer & seine Frau“ auf Schloss Freudenberg. Die Bühne steht bereit und macht große Lust auf ein philosophisches, farbenfrohes Märchen der Gebrüder Grimm – neu entdeckt. Seit 31 Jahren und einem halben Mittwoch stiefelt Dorschfischer Horst an den Rhein und fängt nur abgelatschte Schuhsohlen. Doch dann baumelt ein Plattflossler an der Angelsehne! Gattung Butt. Verzaubert. Und Horst hat einen Wunsch frei. Horsts Ehefrau Ilsebill vereinnahmt jedoch den bunten Wunderfisch und wünscht sich den Mund fusselig. Ob das gut geht? Das Publikum, empfohlen ab 5 bis 99 Jahre, wird es in außergewöhnlicher Kulisse erfahren. Olga Zaitseva singt wie ein ganzer Quallenwald. Gitarrist Marek Herz lässt die Saiten klingen. Ilsebills Lieder- der rheinste Angelohrwurm. Und Fischer Horst klatscht in die Hände; dass krosse Krabben vor Neid ausbleichen. Tickets unter www.kuenstlerhaus43.de. Gespielt wird am Freitag, 10. Juli, um 17 Uhr, sowie Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juli, um jeweils 15.30 Uhr. Karten gibt es – anders als für den bereits ausverkauften Grand Slam heute Abend im Park – hier und an der Tageskasse. (dif/Foto kuenstlerhaus43)

| | Kommentare deaktiviert für Freibäder und Busse ab heute gratis für Wiesbadener Kinder und Jugendliche – Ersatz für Ferienticket

Freibäder und Busse ab heute gratis für Wiesbadener Kinder und Jugendliche – Ersatz für Ferienticket

Ab heute werden Wiesbadener Kinder und Jugendliche (bis zum Alter von 18 Jahren) für die Dauer der Schulferien kostenfrei den Wiesbadener Busverkehr und die Wiesbadener Freibäder, mit Ausnahme des Opelbads, nutzen können. Das Angebot wurde als Ersatz für das Ferienticket geschaffen. Natürlich gelten  im ÖPNV und in den Wiesbadener Schwimmbädern weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln. Zudem müssen zur Überwachung des Besucherandrangs auch für die kostenlosen Freibadbesuche unter www.mattiaquacard.de Tickets gelöst werden – für ein ausgewähltes Bad sowie ein bestimmtes Datum für maximal drei Tage im Voraus. Diese sind ab heute kostenfrei zu haben und berechtigen nach einer kurzen Alterskontrolle an der Kasse zum Eintritt. Teilnehmende Bäder sind das Kallebad, das Kleinfeldchen (Foto) sowie das Freibad Maaraue. Es werden nur so viele Online-Tickets ausgegeben, wie nach dem Hygienekonzept des Bäderbetriebs erlaubt sind.  (dif/Foto Jan Künzel)
| | Kommentare deaktiviert für Geburt auf Busstreifen: Mutter bringt nachts Baby mit Hilfe von Notarzt und Vater im Auto auf die Welt

Geburt auf Busstreifen: Mutter bringt nachts Baby mit Hilfe von Notarzt und Vater im Auto auf die Welt

Nicht mehr länger warten wollte ein Junge, der statt im Kreißsaal lieber im Auto der Mutter das Licht der Welt erblickt hat. Am frühen Freitagmorgen wurden Rettungskräfte und Einsatzkräfte der nahegelegenen Feuerwache I zu einem ungewöhnlichen Einsatz in die Kurt-Schumacher-Straße gerufen, wie die Polizei berichtet. Dort befand sich ein Pkw auf einem Busstreifen, da die Wehen der werdenden Mutter eine Weiterfahrt nicht mehr möglich machten. Unter Anleitung des Notarztes brachte sie gegen 1 Uhr 50 morgens ihren Jungen im stehenden Fahrzeug auf die Welt. Auch der Vater machte aufgrund der fachmännischen Begleitung eine gute Figur, indem er anschließend die Nabelschnur durchtrennte. Wie dem Einsatzbericht der eingesetzten, aber nicht mehr erforderlichen Streifenkräfte zu entnehmen ist, erfreuen sich der Junge und die frischgebackenen Eltern bester Gesundheit. (dif/Bild Sarah Richter/Pixabay)

| | Kommentare deaktiviert für Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 108: Kilos, Krisen und endlich mit den Kids ins Freibad

Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 108: Kilos, Krisen und endlich mit den Kids ins Freibad

Von Selma Unglaube (Text & Foto).

Corona und die Folgen. Das Virus legt auch die Wiesbadener Welt lahm, zwingt zur Auszeit. Berufstätige Eltern stellt die Situation vor besondere Herausforderungen. Unsere Autorin berichtet in loser Folge im sensor-#coronatagebuch von ihren Erfahrungen als Mutter (Tochter 6, Sohn 13) im Home-Office berichten – und lädt ein zum Austausch. Heute: Corona-(Zwischen)bilanz und Erlebnisse im Freibad.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Tamara“ schippert wieder los – Rettbergsauen öffnen ab 5. Juli / Beliebtes Ausflugsziel für Familien

„Tamara“ schippert wieder los – Rettbergsauen öffnen ab 5. Juli / Beliebtes Ausflugsziel für Familien

Camper und Tagesgäste können ab Sonntag, 5. Juli, wieder auf die Rettbergsauen. Nach den Vorgaben der Hessischen Landesregierung darf der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden. Das heißt, die beliebte Rheinfähre „Tamara“ darf wieder Gäste auf die Biebricher und Schiersteiner Seite der Rettbergsauen befördern. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Open Air-Sommer im Adamshof – Fünf Wochen Kulturbühne im Opel-Altwerk ab 19. Juni

Open Air-Sommer im Adamshof – Fünf Wochen Kulturbühne im Opel-Altwerk ab 19. Juni

Auf Initiative des Kulturzentrums „das Rind“ wird der Adamshof im Opel-Altwerk auf dem Gelände der Motorworld Manufaktur ab dem 19. Juni für fünf Wochen Ort zahlreicher kultureller Open-Air Veranstaltungen sein. Von Konzerten über Schauspiel bis hin zu einem ausgewählten Theater-, Kabarett & Comedy- und Kinderprogramm wird ein abwechslungsreiches Programm geboten mit einigen „Lieblingsnamen“ und möglichen Neuentdeckungen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Drei Wiesbadener Freibäder öffnen am 19. Juni wieder ihre Pforten – Online-Tickets ab 17. Juni

Drei Wiesbadener Freibäder öffnen am 19. Juni wieder ihre Pforten – Online-Tickets ab 17. Juni

Von Alia Bouhaha. Foto Jan Künzel.

Die Wiesbadener Freibäder Kallebad, Opelbad und Kleinfeldchen öffnen am 19. Juni endlich ihre Pforten für wasserbegeisterte Gäste. Dass das Wetter in dieser Woche nach Stand der Vorhersagen nicht so wirklich dolle werden soll, kann ja vielleicht gar nicht schaden. Besuche sind nämlich logischerweise gemäß der Vorgaben der Landesregierung ausschließlich unter Einhaltung strenger Sicherheits- und Hygienemaßnahmen gestattet. Ein bisschen Einspielungszeit mag da nicht schlecht sein. (mehr …)