| | Kommentieren

Deutsches FernsehKrimi-Festival wird verlegt – „im Mai dann im Caligari mit allen gemeinsam feiern“

Dichtes Gedränge beim Deutschen FernsehKrimi-Festival 2017 im Caligari – heute undenkbar. Aber immerhin: Im Mai soll die beliebte Veranstaltung nun aber wirklich stattfinden. Foto: Dirk Fellinghauer

Das 18. Deutsche FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden wird vom März in den Frühsommer verlegt. „Wir möchten sehr gerne das Festival als Präsenz- und Publikumsveranstaltung ermöglichen“, begründet Kulturdezernent Axel Imholz die Entscheidung. Ein neuer Termin ist schon gefunden.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „#Antisemitismus für Anfänger“ in der Mauritius-Mediathek – Ausstellung mit Cartoons und Texten startet

„#Antisemitismus für Anfänger“ in der Mauritius-Mediathek – Ausstellung mit Cartoons und Texten startet

Foto: Kay Herschelmann.

Nach Stationen unter anderem im Museum für Kommunikation Berlin kommt die Wanderausstellung „#Antisemitismus für Anfänger“ vom 7. bis 30. Dezember nach Wiesbaden in die Mauritius-Mediathek. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Plötzlich arbeitsplatzlos: Kulturschaffende verlieren ihr gemeinsames Domizil

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Samira Schulz.

Es ist ein Hinterhof mit Charme: Wilder Wein rankt sich an der Ziegelfassade in die Höhe, es gibt Kübel mit Pflanzen, die Fenster der Gebäude haben mit ihren Fensterkreuzen noch die Anmutung vergangener Zeiten. Das niedrige Hinterhofgebäude war einmal eine Sarg-Schreinerei, später eine Fliesenwerkstatt. Seit vielen Jahren wird es von Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlichster Disziplinen bespielt: Gesang, Musikunterricht, Schauspiel, Malerei, Tanz, Performance – Unterricht, Proben, Lager. Damit ist aber Ende dieses Jahres Schluss. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Risse auf der Leinwand: United States of exground – das Filmfestival richtet seinen Fokus auf Amerika

Risse auf der Leinwand: United States of exground – das Filmfestival richtet seinen Fokus auf Amerika

Von Selma Unglaube und Dirk Fellinghauer. Fotos: Exground.

Ist das gegenwärtige Filmemachen der USA in einem Programm überhaupt abbildbar? Lassen sich die vielen Themen, Communities und sozialen Verhältnisse adäquat widerspiegeln? Mit Fragen beginnt das Exground-Team die Einführung in den diesjährigen Länderfokus des an diesem Freitag startenden Filmfestivals. Und antwortet auch gleich selbst. (mehr …)

| | 10 Kommentare

„Die tote Stadt“ – Sprengung zum Aufbruch des erstarrten Wiesbadens: Wagt radikal neue Wege!

Sinnbild für die ewige (?) Gestrigkeit Wiesbadens. Kaiser Wilhelm-Denkmal am Warmen Damm mit der Inschrift: „Die dankbare Stadt Wiesbaden“. Foto: Sascha Hach

Die Salzbachtalbrücke wurde erfolgreich gesprengt – und die Stadt Wiesbaden? Verharrt in ihrer Erstarrung und Zukunfts(fähigkeits)verweigerung. Wie in der Landeshauptstadt mit Stadtentwicklung und Verkehrs- und Mobiliätspolitik (nicht) umgegangen wird, treibt den Zugezogenen Sascha Hach um. In einem Gastbeitrag liefert er eine schonungslose Diagnose, sieht aber auch Potenziale und nennt hoffnungsvolle Therapieansätze für mehr Lebensfreude.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Erinnern an die Reichspogromnacht und die Zerstörung der Synagoge heute um 19 Uhr

Erinnern an die Reichspogromnacht und die Zerstörung der Synagoge heute um 19 Uhr

Die hessische Landeshauptstadt, die Jüdische Gemeinde Wiesbaden und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Wiesbaden laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich heute um 19 Uhr, im Mahnmal „Namentliches Gedenken“ am Standort der 1938 zerstörten großen Synagoge am Michelsberg zu versammeln, um an die Reichspogromnacht am 9. November 1938 und die Zerstörung der Synagoge, die vor 83 Jahren durch die Nationalsozialisten in Brand gesetzt wurde, zu erinnern. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Samstag ist Knalltag: Alles zur Sprengung der Salzbachtalbrücke / Profi-Livestream für alle

Samstag ist Knalltag: Alles zur Sprengung der Salzbachtalbrücke / Profi-Livestream für alle

Der Countdown läuft. In zwei Tagen – am Samstag, 6. November, um 12 Uhr – knallt es gewaltig in Wiesbaden. Keine Frage: Das Interesse, die Sprengung der Salzbachtalbrücke live am Ort des Geschehens zu verfolgen, ist riesig. Allerdings: Nix geht in diese Richtung, Sicherheitsgründe machen eine weiträumige Absperrung notwendig. Aber: Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bietet deshalb am Samstag ab 11 Uhr auf dem eigenen YouTube-Kanal „Die Autobahn“ sowie über die Website: http://www.autobahn.de/west einen Live-Stream an. Alle aktuellen Infos rund um den großen (Doppel-)Knall findet ihr hier: (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Seit zwanzig Jahren „Knietief in Beats“ – DJ Franksen feiert Jubiläum seiner Drum’n’Bass-Party im Kesselhaus

Seit zwanzig Jahren „Knietief in Beats“ – DJ Franksen feiert Jubiläum seiner Drum’n’Bass-Party im Kesselhaus

HR-Musikredakteur Frank Eckert aka DJ Franksen feiert mit seiner Partyreihe „Knietief in Beats“ am 16. Oktober, ab 23 Uhr, 20-jähriges Jubiläum im Schlachthof-Kesselhaus. Knietief ist somit die älteste existierende Drum-n-Bass Partyreihe in Deutschland: längst ein besonderes Kulturgut, ein kleines, sympathisches, ikonisches Denkmal. Zur Geburtstags-Sause bleibt Knietief sich und seinem Prinzip der Jahre treu: Guter Sound von guten Artists der Jungle Nation. Ein Sound-Erzeugnis von und für die treue Sound-Familie, mit langjährigen Artist-Freunden, die mit frischen Dubplates wie Classics den Soundtrack dieser besonderen Nacht gestalten. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Wiesbaden bekommt ein „Coffee Tastetival“ – Premiere am 14.10. auf dem Dern´schen Gelände

Wiesbaden bekommt ein „Coffee Tastetival“ – Premiere am 14.10. auf dem Dern´schen Gelände

Sebastian Schulz mit seinen Maldaner Coffee Roasters und Hepa halten beim „Coffee Tastetival“ die Wiesbaden-Fahne hoch.

Die  „Herbst StadtMomente“ präsentieren am Donnerstag, 14. Oktober, zum ersten Mal in Wiesbaden ein „Coffee Tastetival“. Von 11 bis 17 Uhr können auf dem Dern´schen Gelände verschiedene Kaffeeröstereien mit ihren Nostalgie-Fahrzeugen bewundert, Kaffeeduft geschnuppert und die röstfrischen Kaffees direkt probiert werden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für L.A., Amsterdam, Sydney, Prag – und Auringen! Warum sich für Kunstfreunde (ab) heute der Weg ins Dorf lohnt

L.A., Amsterdam, Sydney, Prag – und Auringen! Warum sich für Kunstfreunde (ab) heute der Weg ins Dorf lohnt

Für Kunstinteressierte lohnt sich der Weg hinaus nach Auringen – generell und speziell heute zur Vernissage einer doppelten Solo-Ausstellung, die dort aber auch noch bis 30. November ganz in Ruhe betrachtet werden kann. Der besondere Ort für die aufregende Kunst ist die Art Base Gallery in Alt-Auringen. Zwei Solo-Ausstellungen spannender Künstler, die beide heute – einer aus Turin, einer aus Prag – anreisen und ein Untertitel: Sind Funktion und Bedeutung wirklich so existenziell? (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „StadtMomente“ statt Stadtfest – Aktionen und Attraktionen sollen ab heute in die Innenstadt locken

„StadtMomente“ statt Stadtfest – Aktionen und Attraktionen sollen ab heute in die Innenstadt locken

Der Herbstanfang in Wiesbadens Innenstadt wird vielfältig, bunt und unterhaltsam – auch wenn das traditionelle Wiesbadener Stadtfest aufgrund des Pandemiegeschehens nicht wie in den vergangenen Jahren auf allen Plätzen der Stadt begangen werden kann. Stattdessen werden ab heute bis 25. September vom Referat für Wirtschaft und Beschäftigung in Verbindung mit Wiesbaden Congress & Marketing GmbH die „Herbst StadtMomente“ (#entdecktinwiesbaden) veranstaltet. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Die Macht der Straße – Noch nie wurde in Wiesbaden so viel demonstriert

Die Macht der Straße – Noch nie wurde in Wiesbaden so viel demonstriert

Wenn die AfD in Wiesbaden auftaucht, ist der Gegenprotest nicht weit. Auch heute (22. September) findet anlässlich des Wahlkampf-Finales der AfD auf dem Dern´schen Gelände eine Protestkundgebung des breit aufgestellten Wiesbadener Bündnis für Demokratie statt. „Für ein offenes Wiesbaden – gegen völkischen Einheitsbreit“ heißt es ab 17.30 Uhr.

Von Hendrik Jung. Fotos: Till Christmann, Dirk Fellinghauer.

Wiesbaden ist vielleicht nicht das Mekka deutscher Demonstrationskultur. Aber auch hier gehen regelmäßig Menschen auf die Straße. In diesem Jahr so oft wie noch nie. sensor ging mit auf die Straße, beobachte unterschiedliche Geschehen und sprach mit Akteuren – mit allen Demo-Wassern gewaschenen Veterane ebenso wie mit jungen oder spätberufenen Neulingen. (mehr …)