| | Kommentare deaktiviert für Eine der innovativsten Compagnien Südamerikas: “Balé da Cidade de São Paulo” am Dienstag zu Gast im Staatstheater

Eine der innovativsten Compagnien Südamerikas: “Balé da Cidade de São Paulo” am Dienstag zu Gast im Staatstheater

Das Hessische Staatsballett lädt ein Balé da Cidade de São Paulo Ballettabend von Mauro Bigonzetti , Luiz Arrieta & Itzik Galili   Choreografie: Mauro Bigonzetti Licht: Carlo Cerri Kostüm: Geraldo Lima Kostümassistenz: Cacau Martins Requisite: Gustavo Rocco, Henrique Madureira Choreografische Assistenz: Roberto Zamorano Choreografie: Luiz Arrieta Choreografische Assistenz: Kenia Genaro, Roberta Botta, Suzana Mafra Licht: Silviane Ticher Kostüme: Lino Villaventura Choreografie, Licht, Kostüme: Itzik Galili Musik Arrangement: Rodrigo Morte Choreografische Assistenz: Elizabeth Gibiat   Auf dem Bild O Balcão de Amor   Foto: Balé da Cidade de São Paulo
Das »Balé da Cidade de São Paulo« gilt als eine der innovativsten Kompanien Südamerikas und ist am 23. Februar um 19:30 Uhr (Einführung 19 Uhr im Foyer) zu Gast im Großen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. Zuvor findet um 19:00 Uhr eine Einführung im Foyer statt. Der dreiteilige Ballettabend zeigt, auf Einladung des Hessischen Staatsballetts, Choreografien von Mauro Bigonzetti, Luiz Arrieta und Itzik Galili. Die einzigartige Ästhetik des »Balé da Cidade de São Paulo« ist geprägt von einem brasilianischen Selbstverständnis, welches den Tänzerinnen und Tänzern innerhalb der universellen Sprache des zeitgenössischen Tanzes sowohl technische als auch interpretatorische Vielfalt beschert. In Mauro Bigonzettis »Antiche Danze« präsentieren sie ein kontrastreiches Stück, welches vollkommen von der Musik inspiriert ist – von der Renaissance bis zur modernen Sinfoniekultur des 19. Jahrhunderts. In »Bandoneón« von Luiz Arrieta, bewegen sich die Tänzerinnen und Tänzer kraftvoll und zugleich wehmütig zur Musik von Astor Piazzola. »O Balcão De Amor« von Itzik Galili, der kürzlich auch »A Walk Above« in »Weltenwanderer« für das Hessische Staatsballett kreierte, wandelt zwischen Fantasie und Wirklichkeit. (Foto 

 

Balé da Cidade de São Paulo) www.staatstheater-wiesbaden.de

%d Bloggern gefällt das: