| | Kommentare deaktiviert für Wechsel bei Wiesbaden Biennale: Martin Hammer geht, Kilian Engels übernimmt mit „Radikal jung“-Referenz

Wechsel bei Wiesbaden Biennale: Martin Hammer geht, Kilian Engels übernimmt mit „Radikal jung“-Referenz

Das spektakulärste und aufsehenerregendste Werk der Wiesbaden Biennale 2018 war eindeutig die „Erdogan-Statue“ auf dem Platz der Deutschen Einheit, über die weltweit berichtet wurde. Foto: Dirk Fellinghauer

„Martin Hammer, Kurator der Wiesbadener Biennale wird seine Arbeit für das Hessische Staatstheater Wiesbaden im Sommer 2021 beenden“, teilte das Staatstheater am 17. Dezember 2020 mit. Und  verkündet heute, keinen Monat später: „Kilian Engels wird ab der Spielzeit 2021.2022 neuer Kurator der WIESBADEN BIENNALE.“ (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „KinderKulturTage 2021 mobil“ bringen Theater in Kitas und Schulen – Wiesbadener Künstler*innen treten auf

„KinderKulturTage 2021 mobil“ bringen Theater in Kitas und Schulen – Wiesbadener Künstler*innen treten auf

„MauliWu kommt zu Besuch“ feierte am 4. Januar Premiere in der Grundschulbetreuung Casa eV. der Schillerschule.

Theater ist für alle Kinder ein wichtiger Grundsatz für die kulturelle Bildung: Es bietet einen kreativen, ästhetischen und spielerischen Zugang. Zurzeit sind Theaterbesuche nicht möglich. Deshalb wurde das Projekt „KinderKulturTage mobil“ ins Leben gerufen: Wenn die Kinder nicht ins Theater gehen können, kommt das Theater zu den Kindern, natürlich unter den aktuell geltenden Hygienebestimmungen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Stadt vergibt 8.000-Euro-Stipendien für freie Szene: Gefragt sind Projekte zu Utopien im 21. Jahrhundert

Stadt vergibt 8.000-Euro-Stipendien für freie Szene: Gefragt sind Projekte zu Utopien im 21. Jahrhundert

Utopien im 21. Jahrhundert sollen Thema der Projekte sein, für die die Stadt Wiesbaden sechs Stipendien in Höhe von bis zu jeweils 8000 Euro vergibt.

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Internationalen Maifestspiele im nächsten Jahr schreibt die Landeshauptstadt Wiesbaden ein Projektstipendium aus. Bis zu sechs Stipendien von jeweils maximal 8.000 Euro werden an die freie Szene für neue Produktionen vergeben. Bis zum 3. Januar sind Theater- und Musikschaffende aufgerufen, ihre Projektvorschläge einzureichen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Erfolgsgeschichte „Wi für Kultur“: Online-Charity-Festival verschafft lokalen Acts Auftritte und Finanzspritzen

Erfolgsgeschichte „Wi für Kultur“: Online-Charity-Festival verschafft lokalen Acts Auftritte und Finanzspritzen

Bei der Pressekonferenz zur Vorstellung von „Wi für Kultur“ im Sommer im Kurhaus konnten die Initiatoren, Beteiligten und Unterstützer nicht ahnen, dass das Projekt so erfolgreich werden würde. Nun geht das Online-Charity-Festival in die nächsten Runden. Foto: Dirk Fellinghauer

Von Annika Posth. Fotos Veranstalter.

Kulturschaffenden macht die Pandemie das Leben besonders schwer. Die Möglichkeit zur Darstellung ihrer Werke ist stark eingeschränkt worden, teilweise sogar ganz unmöglich. Publikum und Einnahmequellen fehlen. Um diese Hindernisse zu überwinden, müssen neue Wege gefunden werden. Deshalb wurde „Wi für Kultur“ ins Leben gerufen. Das Online Charity-Festival bietet lokalen Künstler*innen die Plattform, live aufzutreten und sammelt Spenden. Die bereits im Juli und August durchgeführten Veranstaltungen waren sehr erfolgreich, deshalb geht es am 12. und 19. Dezember weiter. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Galli Theater Cinema bringt Märchentheater nach Hause – Besondere Geschichten besonders erleben

Galli Theater Cinema bringt Märchentheater nach Hause – Besondere Geschichten besonders erleben

Berthold, der Weihnachtsesel.  Bild: Galli Theater Wiesbaden

„Mit dem Galli Theater Cinema bringen wir das Galli Märchentheater zu euch nach Hause“, lautet das Angebot, um auch in Corona-Zeiten besondere Geschichten besonders zu erleben. Denn auch wenn das Galli Theater nicht geöffnet hat, kann die weihnachtliche Stimmung übermittelt werden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Türen zu, Türchen auf: Wiesbadener Adventskalender zwischen Kultur, Kreativität und Kommerz – Überblick

Türen zu, Türchen auf: Wiesbadener Adventskalender zwischen Kultur, Kreativität und Kommerz – Überblick

Von Annika Posth und Selma Unglaube. Fotos Annika Posth, Maxim Kraszavin, Veranstalter.

Die Türen bleiben zu, Türchen gehen auf auf: Kulturstätten bleiben auch im Dezember geschlossen, dafür öffnen sich digitale Adventskalender. Auch Firmen und andere Institutionen nutzen die Gelegenheit zur täglichen Kontaktaufnahme bis Heiligabend. Wir verschaffen euch den Überblick über Wiesbadener Digital-Adventskalender zwischen Kultur, Kreativität und Kommerz. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Shakespeare downgelockt & ausgeknockt? Nicht ganz – Zoom sei Dank! Poetry Slam heute im Livestream

Shakespeare downgelockt & ausgeknockt? Nicht ganz – Zoom sei Dank! Poetry Slam heute im Livestream

Heute live um 20 Uhr startet ein bunter Abend mit Musik und Poerty Slam. Alle Theater sind geschlossen…, alle? Das kuenstlerhaus43 spielt trotzdem. Wie geht das? Es beginnt wie bei einem normalen Theaterabend. Pünktlich um ¼ vor acht öffnet sich die Tür des Hauses. Der Intendant persönlich macht den Einlass, begrüßt jeden Zuschauer und führt ihn/sie in den virtuellen Zuschauerraum. Man sieht sich, kann miteinander chatten, tuscheln und mit einem kaltgestellten Bier anstoßen. „Zoom sei Dank“: Eben wir bei einem ganz normalen Slam: Klatschen… Lachen… abstimmen… (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Zazie – oder die Welt am Arsch!?“ GOJ T-A-TR bringt berühmten Roman als Live-HörSpiel auf thalhaus-Bühne

„Zazie – oder die Welt am Arsch!?“ GOJ T-A-TR bringt berühmten Roman als Live-HörSpiel auf thalhaus-Bühne

Ein Live-HörSpiel nach Raymond Queneaus Roman „Zazie in der Metro“ ist am 28. und 29. Oktober, jeweils um 20 Uhr, im thalhaus zu erleben. Das äußerst besondere GOJ T-A-TR bringt „Zazie – oder die Welt am Arsch?““ auf die Bühne. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Herbstferien im Staatstheater: Besondere Anschau- und Mitmach-Angebote für Kinder

Herbstferien im Staatstheater: Besondere Anschau- und Mitmach-Angebote für Kinder

Das  Staatstheater Wiesbaden bietet in den Herbstferien ein vielfältiges Programm für Kinder. Heute um 10 Uhr ist die Premiere des Jungen Schauspiels „König Midas – ich! Oder: Wie werde ich klug?“ im Studio zu erleben. Die Uraufführung von Autorin Katrin Lange erzählt das spannende Abenteuer des kleinen König Midas und eignet sich für alle ab 8 Jahren. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Axel Hacke liest“ am 1. Oktober im Staatstheater – aber was nur?

„Axel Hacke liest“ am 1. Oktober im Staatstheater – aber was nur?

Am 1. Oktober liest Axel Hacke im Staatstheater Wiesbaden – aber was liest er denn? Das lässt sich vorher nicht genau sagen, denn Hackes Prinzip ist, alle seine Texte mit auf die Bühne zu bringen und erst im Laufe des Abends spontan zu entscheiden, welche er vorträgt. Klar ist, dass er aus seinem neuesten und sehr aktuellen Buch liest: „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen.“ (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Lebensnah und sehr komisch: Kammerpiele Wiesbaden bringen „Die Wunderübung“ auf die Bühne

Lebensnah und sehr komisch: Kammerpiele Wiesbaden bringen „Die Wunderübung“ auf die Bühne

Nach „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ beweist Autor Daniel Glattauer einmal mehr sein großes Talent für pointierte Dialoge und überraschende Wendungen. In  „Die Wunderübung“ gelingt ihm das ebenso gefühlvolle wie bissige Porträt eines Paares, dessen beste Zeiten vorbei sind, das aber seine Liebe nicht aufgeben will. Lebensnah und sehr komisch.

„Die Wunderübung“ ist ein Stück mit witzigen Wendungen bis zum allerletzten Wort und einer Ahnung davon, was Beziehungen auch nach 18 Jahren noch im Innersten zusammenhält und verschlossene Herzen öffnet. Am 25. September, 26. September und 22. November,  um jeweils 20 Uhr, bringen die Kammerspiele die Freuden der Paartherapie höchst amüsant auf die Bühne – unter Regie von Jan Käfer mit Marie-Louise Gutteck, Mario Krichbaum und Thomas Zimmer.

Tickets unter www.kammerspiele-wiesbaden.de.

(sun/Foto: Kammerspiele Wiesbaden)

| | Kommentare deaktiviert für Beliebte Stücke, neue Ideen und ein 75. Geburtstag – kuenstlerhaus43 spielt im Hofgut Adamstal

Beliebte Stücke, neue Ideen und ein 75. Geburtstag – kuenstlerhaus43 spielt im Hofgut Adamstal

Das kuenstlerhaus43 in der Oberen Webergasse lebt vom Charme der alten Mauern und engen Zimmerfluchten. Nun werden besondere Spielstätten in der ganzen Stadt gesucht, eben mit etwas mehr Platz. Und sie werden gefunden. Die Produktionen weichen vorübergehend aus – nach Gastspielen im Schlachthof und auf Schloss Freudenberg sowie im Haus der Vereine in Dotzheim wird nun am 20., 24. & 26. September auf dem Hofgut Adamstal gespielt – je nach Wetterlage in der eigens dafür verwandelten Reithalle oder draußen unter freiem Himmel.
(mehr …)