| | Kommentieren

Flanieren am Tag, Feiern in die Nacht hinein: Das Wilhelmstraßenfest startet heute

Die Wilhelmstraße und angrenzende Gebiete verwandeln sich an diesem Wochenende erneut in eine riesige Festmeile. Auch bei der 42. Auflage des Straßenfestes lockt ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm auf die “Rue”. Einst wurde das Fest als “Theatrium” zur Wiedereröffnung des renovierten Staatstheaters initiiert – in diesem Jahr findet es bereits zum 42. Mal statt – #ruetotal ist angesagt.

Die mehr als vier Jahrzehnte haben das Fest aber keineswegs altern lassen. Ganz im Gegenteil – die Programmvielfalt, das stets überraschende kulinarische Angebot und der einzigartige Kunsthandwerkermarkt halten das Wilhelmstraßenfest jung und lebendig.

Ob bodenständig, exotisch oder ein wenig luxuriös – die gastronomische Vielfalt auf dem Wilhelmstraßenfest sucht ihresgleichen. Vielfalt ist auch das Markenzeichen des Kunsthandwerkermarktes. Ausgefallener Schmuck findet sich hier ebenso wie Porzellankunst, Kleidung, Hüte und Gemälde, dazu jede Menge Accessoires für die heimischen vier Wände und den Garten.

Eröffnet wird das Fest heute um 16 Uhr auf der Bühne am Bowling Green. Damit fällt auch der offizielle Startschuss für faszinierende Walk-Acts auf der Wilhelmstraße, das Musikprogramm auf den Bühnen und das entspannt-inspirierende Bummeln auf dem Kunsthandwerkermarkt. Die Stände auf dem Wilhelmstraßenfest sind am heutigen Freitag ab 12 Uhr und am Samstag ab 11 Uhr  und jeweils bis 2 Uhr nachts geöffnet.

Als besondere Meile hat sich in den letzten Jahren die Burgstraße etabliert, wo viele Wiesbadener Gastronomen und Akteure mit Ständen und beim Bühnenprogramm vertreten sind, das bis in die Nacht hinein die Menge anlockt und für Stimmung sorgt (Foto oben).

Alle Infos auf www.wiesbaden.de/theatrium und https://www.facebook.com/BurgstrasseWiesbaden (mwe/Foto wio)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.