| | Kommentare deaktiviert für Frische Ideen in wunderbare Stadt jagen: heimathafen-Donnerstalk “in eigener Sache” zum Alten Gericht

Frische Ideen in wunderbare Stadt jagen: heimathafen-Donnerstalk “in eigener Sache” zum Alten Gericht

Vor ziemlich genau einem Jahr haben die heimathafen-Macher beim Donnerstalk “in eigener Sache” das erste Mal öffentlich von ihrer Vision für das Alte Gericht erzählt. Ein Ort mit Nutzen für die Öffentlichkeit soll dort entstehen, Motto und Hashtag: #VonVielenFürViele – ein Ort, so die Visionäre, “der viel kreative Energie erzeugt und frische Ideen in unsere wunderbare Stadt jagen wird. Oder besser: würde.” Die Chancen stehen gut, dass die Vision Wirklichkeit wird: “Das Projekt ist jetzt in einer sehr heißen Phase – und es könnte tatsächlich passieren, dass wir aus der Nummer nicht mehr rauskommen. Ein Traum wäre das. Es ist aber auch noch nicht sicher”, lautet die generelle Statusmeldung. Der genaue Status (das Bild zeigt eine mögliche Raumaufteilung der drei Geschosse inklusive altem Schwurgerichtssaal) wird bei einem weiteren Donnerstalk “in eigener Sache” an diesem Donnerstag, 5. April, im heimathafen präsentiert – und diskutiert. “Genau in dieser spannenden Phase wollen wir euch berichten, was der aktuelle Stand ist – und euch einladen, kräftig mitzugestalten”, lautet die Einladung: “Denn wenn wir sagen #VonVielenFürViele, dann meinen wir das auch.” (dif/Bild  (c) heimathafen)

Die Basis der Vision/en – Anregungen zur Vorab-Lektüre:
Das ursprüngliche Ideenpapier zum Alten Gericht, gemeinsam erstellt von heimathafen-Chef Dominik Hofmann und sensor Wiesbaden-Chef Dirk Fellinghauer: http://heimathafen-wiesbaden.de/altes-gericht/
sensor-Bericht zum Donnerstalk “in eigener Sache” mit erster Präsentation der Vision: “heimathafen-Vision zum Fünfjährigen: Umzug in das Alte Gericht – Begeisterte Reaktionen bei erster Präsentation”: http://bit.ly/sensor-donnerstalk
Wiesbadener Kurier: “Konferenzen statt Mordprozesse” http://bit.ly/kurier-altesgericht
sensor-Editorial: “Der erste Wiesbaden-Elfmeter ist verwandelt” http://bit.ly/sensor-elfmeter