| | Kommentare deaktiviert für Große Abrissparty zum Abschied von Rhein-Main-Hallen

Große Abrissparty zum Abschied von Rhein-Main-Hallen

 rheinmainhallen_abrissparty

Unter dem Motto „Die große Nacht der Hallen“ zelebrieren die Rhein-Main-Hallen am Samstag, 28. Juni, ab 21 Uhr den Startschuss zum Neubau und die letzte Veranstaltung in den Hallen: eine Abriss-Party mit Gastro-Angebot, Musikfeuerwerk und hr3-Party. Die Tage bis zum baulichen Startschuss sind gezählt. Bereits im August beginnt die Niederlegung der mehr als 50 Jahre alten Rhein-Main-Hallen. Beides zusammen soll auf der Abriss-Party gefeiert werden, und zwar mit Blick auf ein „WI-edersehen“.

„Wir befinden uns an einem entscheidenden Punkt im Neubauprozess dieses bedeutenden kommunalen Investitionsprojektes“, so Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel. Der Abschied von den alten Rhein-Main-Hallen schaffe den Raum, um sich auf den Neubau und die Zukunft des Kongress- und Veranstaltungszentrums in Wiesbaden zu freuen.

Autofreie Partyzone 

Für den besonderen Rahmen sorgt der zwischen Rhein-Main-Hallen und Landesmuseum für den Autoverkehr gesperrte Platz des Haupteingangs in der Friedrich-Ebert-Allee. Über diesen betraten bereits deutsche Kanzler, Olympiasieger, Oscar- und Bambi-Preisträger die Rhein-Main-Hallen und dort treffen sich ab 21 Uhr alle Besucher, um sich in traditionsreicher Wiesbadener Festmanier an Gastro- und Getränkeständen auf den ersten Teil des Abends einzustimmen. Ein spektakuläres, musikalisch inszeniertes 15-minütiges Feuerwerk ab 22.30 Uhr und eine hr3-Party mit „Pop&Weck“-Moderator und DJ Tobi Kämmerer ab 23 Uhr sind die Höhepunkte des Abends.

Gigantisches Feuerwerk

 „Über zehntausend Bengal-, Blink- und Flammeneffekte mit mehreren hundert Zündungen im Takt der Musik, Kometen und Feuertopfsequenzen werden den Nachthimmel zum Strahlen bringen“, so Henning Wossidlo, Sprecher der TriWiCon. „Es wird eine einmalige Stimmung sein, um in die Zukunft unseres für Wiesbaden so bedeutenden Bauprojekts zu blicken.“ Mit den Vorbereitungen für das Schauspiel seien seit Monaten die Feuerwerksspezialisten von Beisel Pyrotechnik beschäftigt. „Einen besonderen Showeffekt wird es am Ende des Musikfeuerwerks geben, wenn der Abriss der alten Hallen zu den Klängen aus der ‚Halle des Bergkönigs‘ eindrucksvoll dramatisiert wird“, kündigt Rhein-Main-Hallen Geschäftsführer Markus Ebel-Waldmann an. Schließlich solle die dreieinhalbjährige Phase vom Abschied der alten Hallen bis zur “Neueröffnung eines national führenden Convention-Centers” zu Beginn des Jahres 2018 eindrucksvoll eingeläutet werden. 

Mit den letzten Takten des Musikfeuerwerks werden die Tore der Rhein-Main-Hallen für den zweiten Teil des Abends geöffnet: In der großen Halle 1 mit eigenem Raucherbereich und Gastroangeboten im Foyer startet die exklusive hr3-Party. Mit aktuellen Hits, Dancefloor, R’n’B, HipHop, Rock und Party-Klassikern auf das Publikum ab 18 Jahren abgestimmt, verspricht „Tobi“ Kämmerer eine heiße Party und will in seiner fünfstündigen Show mit Animationen die Nacht zum Tage machen.  

Eckdaten zum Party-Event: 

21 Uhr: Treffpunkt Haupteingang Rhein-Main-Hallen; Gastro- und Getränkeangebot

22 Uhr: offizieller Beginn

22.30 Uhr: Musikfeuerwerk (kostenfrei)

23 Uhr: hr3 Party mit Tobias Kämmerer in Halle 1 (Eintritt: 7 Euro über Vorverkauf Tourist-Info; 9 Euro über die Abendkasse)