| | Kommentieren

“Studentenfutter” mit großem Slam-Appetit – Studi-Veranstaltungsreihe startet heute mit Profs am DJ-Pult

Von Kaspar Lauck.

Alle, die schon etwas länger in Wiesbaden studieren, wissen: „Studentenfutter“ ist hier mehr als Nüsse mit Rosinen. Da aber Jahr für Jahr immer neue Studenten nachströmen, sogenannte Erstis, hier noch mal kurz zur Erklärung: Studentenfutter ist eine Veranstaltungsreihe, initiiert von der Stadt Wiesbaden, die ein Kulturprogramm speziell für Studenten bietet – und dem weiterhin ausbaufähigen Ruf Wiesbadens als „Studentenstadt“ auf die Sprünge helfen will. Natürlich ist auch jeder Nicht-Student herzlich willkommen, allerdings machen manche Veranstaltungen als Studi deutlich mehr Spaß. (mehr …)

| | Kommentieren

Fast zu viel des Guten heute: Zwei Muss-Konzerte parallel, und Mach mal langsam-Straßenfest zum Glück vorneweg

Dummerweise zeitgleich finden heute zwei Konzert-Mini-Festival-Ereignisse statt, die man eigentlich beide nicht verpassen will. Glücklicherweise ohne in irgendeine Bredouille zu kommen, können Musikfans sich auf entweder das eine oder das andere Ereignis ganz langsam bei einem kleinen feinen Straßenfest einstimmen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Nicht so oft – aber wenn, dann immer grandios: HessischeStaatsGalerie feiert heute Zehnjähriges

Nicht so oft – aber wenn, dann immer grandios: HessischeStaatsGalerie feiert heute Zehnjähriges

“Im metrischem System gehört es sich, an einem metrischem Ereignis was zu machen… “, haben die Akteure der buchstäblich staatstragend klingenden, in Wirklichkeit aber sehr abgefahrenen Oranienstraße-Hinterhof-Einrichtung “HessischeStaatsGalerie” gut erkannt und erklären ganz grundsätzlich: “Wir machen was.. Wir machen nicht so oft was.. Aber wir machen immerhin schon seit 10 Jahren nicht so oft was – und es war immer grandios.” Heute machen sie Geburtstagsparty, ab 20 Uhr bis Mitternacht in der Oranienstraße 6. Auch ein Grund zum Feiern: “Jetzt basteln wir an der nächsten Ausstellung und laden uns überraschenderweise wieder selbst als Künstler ein.” Angekündigt wird: “Diese Zwei altbekannten Haudegen sind die Hechte in der Suppe. 2 Fäuste für ein Ave Maria. Des Henkers bärtige Töchter.”. Geboten wird Kunst von Characterdesigner 28 und Monkey (HPZ), dem Graffiti Illustrator. Und die Einladung lautet: “Kommt und seht, auf dass es gut wird.” Am 3. November wird dann übrigens schon wieder was gemacht – Finissage zu der Ausstellung, für die heute Vernissage gefeiert wird. Und Geburtstag. Na, herzlichen Glückwunsch! (dif/Bild HessischeStaatsGalerie)

| | Kommentare deaktiviert für 4000 Quadratmeter Stijl: Über 160 Aussteller bringen am Wochenende Angesagtes in die Halle45

4000 Quadratmeter Stijl: Über 160 Aussteller bringen am Wochenende Angesagtes in die Halle45

StijlMarkt – eine der mittlerweile größten deutschen Plattformen – steht seit dem Start 2009 in Mainz für außergewöhnliche Produkte und regionale Produktion abseits des Mainstreams. Am 13. und 14. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr, geht das Format für junges Design, Fashion und guten Geschmack mit vielen Neuigkeiten in die nächste Runde. Über 160 handverlesene Aussteller versammeln sich in der Halle 45 und zeigen auf rund 4.000 Quadratmetern in Mainz-Mombach die schönsten Produkte aus den Bereichen #anziehen, #wohnen und #genießen. Das meiste davon findet man kaum im normalen Handel. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Oans, zwoa, g´wonna: sensor verlost einen Tisch beim Wiesbadener Oktoberfest-Finale

Oans, zwoa, g´wonna: sensor verlost einen Tisch beim Wiesbadener Oktoberfest-Finale

Die Isartaler Hexen waren das absolute Highlight. Foto: Volker Watschounek/Wiesbadener Oktoberfest

Am kommenden Wochenende geht das 3. Wiesbadener Oktoberfest auf dem Festgelände der Gibber Kerb in die letzte Runde.
An den bisherigen zwei Wochenenden hatten die Gäste ihre Gaudi und erleben ein abwechslungsreiches und spektakuläres Bühnenprogramm.
Neben den Mallorca Künstlern Jürgen Milski, Almklausi, Melanie Müller, Lorenz Büffel und Tim Toupet, gaben sich auch die Jungen Zillertaler sowie die Trenkwalder die Klinke in die Hand. Die Isartaler Hexen waren das absolute Highlight (Foto). Vor ausverkauftem Festzelt spielten sie auf ihrer Abschiedstour noch einmal in Wiesbaden. Für das Finale verlost sensor einen Tisch auf dem Oktoberfest. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Saisonstart mit Seele: “Soul in the City” bringt den Kult ins EXIL – Party mit Livekonzert am 31. August

Saisonstart mit Seele: “Soul in the City” bringt den Kult ins EXIL – Party mit Livekonzert am 31. August

The Pinocchio Theory spielt live bei “Soul in the City” im Walhalla im EXIL © VOLLFORMAT/VOLKER DZIEMBALLA

Spüre den Soul – spüre das Walhalla … Schrei nach Freiheit, die Leichtigkeit einer lauen Sommernacht – Treibende Hitze bis zur Ekstase – übergehend in elegante Riffs, durch die das Leben fließt, wie ein kühler Fluss – Momente der Reflektion – es gibt den Augenblick – und die Welt außerhalb. Das ist Soul – und das ist das Walhalla, das Walhalla im EXIL. Mit einer neuen Ausgabe der so raren wie stets legendären “Soul in the City”-Party startet das EXIL an diesem Freitag, 31. August, in die neue Spieilzeit. sensor präsentiert die heiße Nacht. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Biennale sucht Festivalzentrum-Gemeinschaftswerker – auch mit Zerstörungswut und zwei linken Händen

Biennale sucht Festivalzentrum-Gemeinschaftswerker – auch mit Zerstörungswut und zwei linken Händen

In nur 2 Wochen startet die von sensor präsentierte WIESBADEN BIENNALE. “Und damit rechtzeitig zur Eröffnung der goldene Glamour in die Schwalbacher Straße einzieht, brauchen wir euch”, ruft es aus dem Biennale-Büro: “Wer schon 2016 mit uns legendäre Enzo Mari Design-Möbel gebaut hat, weiß wie viel Spaß es macht, mit Hammer, Nagel und einfachsten Latten Möbel fürs Festivalzentrum zu zaubern.” Auch diesmal soll das Festivalzentrum – natürlich wieder ganz anders – ein Gemeinschaftswerk werden. An den kommenden Samstagen, 11. und 18. August, sind fleißige HelferInnen gefragt, gerne auch mit zwei linken Händen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ein Nachtbürgermeister für Wiesbaden: Jugendparlament ergreift Initiative – Sprachrohr, Motor und Vermittler

Ein Nachtbürgermeister für Wiesbaden: Jugendparlament ergreift Initiative – Sprachrohr, Motor und Vermittler

Von Dirk Fellinghauer. Foto JuPa Wiesbaden.

Amsterdam, London, Paris, Zürich, New York, Toronto, Mannheim … und künftig auch Wiesbaden? Das Wiesbadener Jugendparlament (JuPa) hat auf seiner heutigen Vollversammlung im Rathaus so gut wie einstimmig für die Einsetzung eines Nachtbürgermeisters oder einer Nachtbürgermeisterin in Wiesbaden gestimmt. Der beschlossene Antrag soll bereits in der kommenden Stadtverordnetenversammlung im September beraten und final abgestimmt werden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Sedanplatzfest zum Start der Kulturtage Westend – Volles Programm in Wiesbadens buntestem Stadtteil

Sedanplatzfest zum Start der Kulturtage Westend – Volles Programm in Wiesbadens buntestem Stadtteil


Mit einem großen Fest auf dem und rund um den Sedanplatz wird heute ab 18 Uhr reingefeiert in die Kulturtage Westend, die offizielle Eröffnung ist ebenda am 4. August. Der OB hat sich für Samstag angesagt, es gibt Essen und Trinken und Austobangebote für Kinder. Außerdem sind, heute wie morgen, draußen wie später auch drinnen, großartige DJs und Bands am Start. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Neu-Anspach als Nabel der Musikwelt: Mit State-of-the-Art-Gebäude, Geheimshow und Wiesbadener Handschrift

Neu-Anspach als Nabel der Musikwelt: Mit State-of-the-Art-Gebäude, Geheimshow und Wiesbadener Handschrift

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos).

Eine Firma feiert in Neu-Anspach die Einweihung eines neuen Gebäudes. Und was, bitteschön, hat sensor als Wiesbadener Stadtmagazin dort zu suchen? Wiesbaden! Und sind wir fündig geworden? Allerdings … (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Wakker kapert den Michelsberg: Doppelter Pop-up mit Livemukke, DJs und Drinks

Wakker kapert den Michelsberg: Doppelter Pop-up mit Livemukke, DJs und Drinks

“Ihr fragt euch bestimmt, wie machen die das? Wissen wir auch nicht. Wir machen das einfach, weil wir die Möglichkeit bekommen, diese nutzen und immer noch Energie haben. Wir können nicht anders.” Mit diesen Worten kündigt das Wakker am Wallufer Platz, das gerade erst mit dem Wakker Open Air verzückt hat, seine zweitägige Wakker Pop-Up-Location an – nicht draußen im Rheingauviertel, sondern unten in der Stadt: “Wir kapern den Michelsberg, nehmen den leeren Nassau Burger und bauen eine Pop-Up-Bar rein.” Ein Pop-Up-Abend kommt selten allein, deshalb gibt es das Ganze an zwei Abenden. Am Donnerstag, 21. Juni, ist der sehr sehr großartige Matthias Zimmermann ist an den Turntables und wird die Räume zum Beben bringen. Wie geil wird das denn?  Am Freitag, 22. Juni, heißt es dann: Good Morning Yesterday spielen live und im Anschluß wird Döeminik Jöesef Fink an den Turntables drehen und die Räume zum Beben bringen.  Coole Sounds und dazu ein paar coole Gin-Tonics und leckere Weine von GLYG.in.flaschen und der doppelte Abend wird – jeweils von 19 bis 23.59 Uhr – perfekt: “Kommt vorbei und bringt eure Freunde mit.” Das lassen wir uns ausnahmsweise zweimal sagen: am Donnerstag und am Freitag. (dif/Bild Wakker)

| | Kommentare deaktiviert für Laut, bunt und im besten Fall sonnig: Unser Open Air-Festival-Fahrplan weist euch den Weg zur Musik

Laut, bunt und im besten Fall sonnig: Unser Open Air-Festival-Fahrplan weist euch den Weg zur Musik

Rock am Ring, Wakken oder Southside. Alles große Festivals. Alles aber auch ganz schön weit weg. Zum Glück gibt es für den reisefaulen Wiesbadener auch das ein oder andere Festival direkt vor der Haustür- oder in einem Radius, der sich bequem von hier aus erreichen lässt. Und wo der Weg mit besonderem Programm auf jeden Fall belohnt wird. Wohin die Wege euch in diesem Sommer führen könnten, verrät der große sensor-Open Air-Festival-Fahrplan. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: