| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Lachen, Tanzen, Singen – und Shoppen … das wird besser als jeder “Black Friday”

sensor-Wochenendfahrplan: Lachen, Tanzen, Singen – und Shoppen … das wird besser als jeder “Black Friday”

Von Nico Lange. Fotos Veranstalter.

Ausgehen am Wochenende – normal. An diesem Wochenende lässt sich auch ganz besonders shoppen. Wir reden nicht nur vom “Black Friday”, der heute mit Prozenten in die Geschäfte lockt. Auch wer das Inventar einer Apotheke oder den Kram eines der coolsten Typen unserer Stadt (ihr seht ihn hier oben und könnt ihn in dieser sensor-Geschichte näher kennenlernen) kaufen will, wird fündig.

FREITAG 
Lachen im Theater im Pariser Hof. „Wenn nur einer das Theater mit einem Lächeln verlässt, hat sich der Abend für mich gelohnt“, und gerade wenn man sich fragt, seit wann Friedemann Weise so handzahm ist, geht der Satz weiter „… vorausgesetzt derjenige bin ich“. Der Kölner Comedian, Liedermacher und Satiriker zeigt uns in seinem zweiten Soloprogramm „die Welt aus der Sicht von schräg hinten“. Neben neuen komischen Liedern, skurrilen Onelinern, abstrusen Geschichten und erstklassigen Bilderwitzen bringt Friedemann Weise auch Texte aus seinem neuen Buch mit. Und was das alles mit Uschi Glas zu tun hat, dürfen Sie ruhig schon wissen: Nichts. Um 19.30 Uhr im Theater im Pariser Hof.

Lauschen und Trinken.  Die Hotelbar des MotelOne am Bahnhof ist bekannt für nettes Frühstück und eine stets gut besuchte Bar am Abend. Heute gibt’s noch einen Grund mal hinzugehen. Zum Lauschen. Die Hotelbar, sonst als Freiheits- und Freizeitort nächtlicher Kurz- oder Langeweile, schlafloser Sehnsüchte und bunten menschlichen Durcheinanders im Halb- und Dämmerlicht bekannt, wird zum Ort der Begegnung mit einer zeitgenössisch gewendeten Bibelgeschichte als spannendem RadioHörspiel aus der Feder berühmter Autorinnen und Autoren. Die HörBar von HR2 öffnet ihre Pforten in der Hotellobby des Motel One am Bahnhof von 21 bis 23 Uhr. Die Bibel – Das Hörspiel deines Lebens. Eintritt frei.

Sich die Seele aus dem Leib singen. Lieblingspunkrocksong aussuchen und dann gemeinsam mit der Band die Bühne rocken: Sie spielen – Du singst! Das geht in der Kulturkneipe Sabot, Dotzheimer Straße 37. Alle Sänger*innen werden mit einem Bier oder  Schnaps belohnt!  Klingt nach einem schrägen und unvergesslichen Abend. Lied aussuchen unter www.facebook.com/punkityourself/?ref=br_rs Von 21 Uhr bis 3 Uhr.

Bummeln beim Tanzen. Die Gauklertruppe von MACH MAL LANGSAM freut sich erneut nach Wiesbaden zu kommen und den Sound der Entschleunigung mitzubringen. Tiefe, druckvolle Bässe und hypnotische Grooves treffen auf Folklore, Psychedelia und exotische Musik aus aller Welt. Seit über einem Jahr lässt das MML-Kollektiv das Rhein-Main-Gebiet zu diesen entspannten Rhythmen und bunten Melodien das Tanzbein schwingen, und fast ebenso lange sind sie bei uns zu Hause. Wir freuen uns auf eine neue – langsame – Runde. Die lokale Szene wird durch das Trio “Adapter” mit dem handgemachten Bummelsound 100% live bereichert, und auch die langsame Hauptmannschaft ist vollkommen präsent mit: DJ Danke, Claus Fussek, Eddy Hernández, Oriental Tropical. Um 23 Uhr in der Kreativfabrik, Murnaustraße 2. Eintritt: 6 €

Schwimm-Wettkampf: Auf spannende Wettkämpfe und viele Spitzensportler wie Jenny Mensing, Marco Koch oder Robin Backhaus dürfen sich die Gäste am Wochenende im Frei- und Hallenbad Kleinfeldchen, Hollerbornstraße 9, freuen. Dort findet von Freitag, 24. November, bis Sonntag, 26. November, der Meeuw-Cup statt. Der Meeuw-Cup wurde nach der Familie Meeuw benannt, die über viele Jahrzehnte dem SC Wiesbaden 1911 e.V. verbunden ist, sei es als ehrenamtliche Aktive oder als Sportler während der aktiven Zeit. Das Hallenbad ist an diesem Wochenende nur für die Veranstaltung geöffnet und bleibt für den normalen Badebetrieb geschlossen. Wer aber Lust hat sich die Veranstaltung anzuschauen ist recht herzlich eingeladen. Der Veranstalter, der SC Wiesbaden, freut sich über zahlreiche Besucher. Für Essen und Getränke ist reichlich gesorgt und lädt alle Besucher, Sportler und Betreuer der Wettkämpfe zu einer Pause ein. Die besten Mannschaften und Streckenschwimmer erhalten auch Preise.

Erst glotzen, dann tanzen. Das 30. Exground Film Festival hat auch an diesem Wochenende viel zu bieten. Um 20 Uhr gehts los mit dem 2. Teil des Internationalen Kurzfilm Festivals mit insgesamt 9 Kurzfilmen. Um 22 Uhr folgt die Deutschland Premiere “How to talk to girls at parties” mit Nicole Kidman in einer ungewöhnlichen Rolle. Ab 22.30 Uhr gibt es dann im Foyer des Caligari Songs abseits des Mainstreams aus den Sixties, Punkiges aus den 80ern, Filmsongs – und jede Menge anderer Songs, die man nicht alle Tage zu hören bekommt. An der Bar könnt Ihr jede Menge coole Drinks genießen, der Musik lauschen und die Nacht gemütlich beginnen. Wenn dann der letzte Film beendet ist, geht die Party richtig los. Let’s dance!

SAMSTAG

Aus alt mach neu – Weihnachts-Deko tauschen und verschenken. Eine tolle Gelegenheit, um den Schmuck am eigenen Weihnachtsbaum in diesem Jahr mal kostenlos auszutauschen gibts im Wiesbadener Umweltaden. Ob klassisch, kitschig oder retro: Christbaumschmuck und andere intakte Weihnachts-Deko kann hier munter getauscht werden. Die Gegenstände sollten die übliche Taschengröße nicht überschreiten. Von 10 bis 14 Uhr im Umweltladen, Luisenstraße 19.
Ein Stück Westend sichern. Die Stern Apotheke hat leider geschlossen, nun kommt die Einrichtung “unter den Hammer”. Mit dabei alles, was in einer schönen alten Apotheke lange im Lager stand. Erlenmeyer Kolben, große Verschlussgläser, Zentrifugen, Waagen oder einfach ein Minidöschen für die Lieblingscreme. Wer ein schönes Andenken haben möchte, macht einen letzten Gang in die Westendstraße. 9 bis 13 Uhr
Anne Clark zu Gast bei Exground: Am 25. Januar 2018 kommt das Filmporträt “I´ll Walk Out Into Tomorrow” über die britische Musik-Ikone Anne Clark in die deutschen Kinos. Bereits an diesem Samstag, 25. November, läuft der Film exklusiv beim exground Filmfest. Und das Beste: Anne Clark wird anreisen, um den Film bei der Vorstellung um 17.30 Uhr in der Filmbühne Caligari persönlich zu präsentieren. Als Medienpartner des Festivals verlosen wir 3×2 Freikarten. Schreibt uns, warum ihr unbedingt dabei sein müsst, bis heute um 16 Uhr an losi@sensor-wiesbaden.de
Flohmarkt für Spätaufsteher. Wer Flohmarkt liebt, aber am Wochenende gern ausschläft, kann seiner Leidenschaft auch abends fröhnen. Auf dem Abendflohmarkt an der Alten Schmelze 23, auf dem Gelände des Edeka C+C von 18 bis 21 Uhr.

Schön schwermütig: Für alle, denen im Herbst das Wetter auf die Stimmung drückt, lädt das kleinste Wohnzimmer Wiesbadens zum anderen „Weinabend“ ein: inspiriert durch Ragnar Kjartanssons „A Lot Of Sorrow“, bei dem er die Band The National insgesamt sechs Stunden lang das Lied „Sorrow“ im New Yorker MoMA spielen ließ, lädt das Wakker zum gemeinsamen Schwelgen in der Herbstdepression ein. Ein Abend voller musikalischen Schwermuts, der durch geselliges Beisammensein konterkariert werden kann. Und wer trotzdem weint, bekommt vom Playlistkurator Piotr einen Wein (oder n Jever) spendiert.

Kulinarisch, klangvoll & kuschelig. Zu einer gemütlichen Winterparty lädt das Treibhaus in seinem Kaminzimmer ein. Lagerfeuer, Feuerzangenbowle, feurige Drinks & Snacks drinnen und draußen und entspannte Beats. Ab 21 Uhr im Treibhaus, Klarentaler Straße 127.  An den Turntables sagt Doreen “Move your feet”. Und wer sie kennt, weiß: Sie meint das auch so. www.treibhaus-wiesbaden.de

Doppel Party Pack. Heute treffen gleich zwei der liebsten Partys für intensives Abspacken respektive Bootiesshaken aufeinander. In der Halle toben unkontrolliert die 80er, 90er und 00er. Und im Kesselhaus wummsen die urbanen Beats und Bässe zusammen mit den Hits der letzten 10 Jahre auf der Kack Kommerz Party. Im Schlachthof. Beginn 22:00, Eintritt 8€

SONNTAG

Auch Wiesbaden hat ein “Klein Hollywood”. Einen schönen und spannenden Adventspaziergang der etwas anderen Art gibts beim Krimirundgang. Auf den Spuren von Romy Schneider, Curd Jürgens und in malerischen Hinterhof-Drehplätzen kann man den spannenden Geschichten des Gästeführers lauschen. Besucht werden auch “Der Staatsanwalt” und Tatort Drehorte. Um 11 Uhr an der Touristinfo. Tickets online bestellen auf wiesbaden.de Stichwort Krimirundgang.

Sellout bei Auxpeer: Der in der Stadt nicht ganz unbekannte Peer AUXPEER Koch (Foto oben) macht mit seiner Liebsten aus 2 Wohnungen und lädt zum ultimativen Sellout: “Euch erwarten auf zwei Stockwerken eine Mixtur aus Flohmarkt, Haushaltsauflösung und Kunstgalerie zu unschlagbar günstigen Preisen”, lockt er von 11 bis 18 Uhr in die Danziger Straße 25:  “Gönnt euch entspanntes Flohmarkt-Shopping im Kutscherhäuschen mit Kaffe & Kuchen…”

Hans im Glück. Die Kirschen in Nachbars Garten sind immer die Süßeren! So geht es auch Hans. Erst hat er einen Klumpen Gold, aber der ist zu schwer, dann ein Pferd aber das ist zu schnell, dann eine Kuh, aber die ist zu langsam, dann ein Schwein, aber das riecht nicht gut, eine Gans, die nie still ist und schließlich einen Schleifstein, aber der ist zu hart. Als er alles verloren hat, findet er sein großes Glück: sich selbst. Ein Märchen für Menschen ab 4 Jahren. Theater für groß und klein im Künstlerhaus43 um 15.30 Uhr

 

 

Jazz im Schloss. „Keepin’ The Spirit“ heißt die aktuelle CD des Wiesbadener Jazz-Pianisten Andreas Hertel mit den Stargästen Tony Lakatos, Dusko Goykovich und “Lady Bass“ Lindy Huppertsberg. Die zeitlos swingenden, melodischen Stücke des Bandleaders und das phantastische Spiel derbeteiligten Jazzgrößen führen gekonnt den Geist der legendären „Blue Note“-Ära in die Gegenwart. Entspannter Nachmittags Jazz in schöner Umgebung, im Festsaal des Biebricher Schlosses. Beginn um 17 Uhr, Rheingaustraße 140. Der Eintritt ist frei.

Weltmusik in Hessen: “Das ist der Soundtrack unserer Zeit?“: Um das zu beantworten, wird das Ohr an den Puls der Klangwellen dieser Welt gelegt. Das vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain Projekt „Weltmusik in Hessen“ vom 26. November bis zum 23. Juni im folgenden Jahr steht unter dem Dach des aktuellen Kulturfonds-Schwerpunktthemas „Transit“ und bringt Weltmusik-Konzerte in kleinere Orte in Frankfurt Rhein-Main. Die Konzerte sollen eine weltoffene Region präsentieren und zeigen eindrucksvoll den musikalischen Reichtum der Welt und gelebte Werte wie Achtung der kulturellen Identität, Freiheit des Wortes und der Stimme sowie Solidarität in Zeiten von Krieg, Terrorismus und Exil. Das Auftaktkonzert findet Wiesbaden statt, um 19.30 Uhr in der Alten Schmelze mit „Neuen Heimatklängen“ beim Gipfeltreffen mit Musikern im Exil: Aramesk (Bild) und das Refugees for Refugees Quintett bestreiten den Abend.

Bye Bye Exground. Das 30. Exground Festival endet heute mit 3 letzten Veranstaltungen im Caligari selbst und der altbewährten Matinee Veranstaltung. Am Nachmittag gibts im Schlachthof im Rahmen dieses Matinee Konzertes noch einen Höhepunkt:  DERYA YILDIRIM & GRUP SIMSEKAnatolian & Psychedelic Folk / Global Grooves Konzert. Ob man die Band eher durch ein popkulturelles Auge sieht oder mit dem Wissen um den Schatz der zumeist anatolischen Folklore, der hier aufgegriffen und interpretiert wird (oder beidem), bleibt jedem selbst überlassen. Eine abgefahrene Melane aus reichhaltiger aus Folk Songs und Psychedelia. Die Beatles hätten ihre helle Freude. Einen Vorgeschmack auf das Konzert im Kesselhaus um 16 Uhr gibts hier: www.schlachthof-wiesbaden.de/programmdetails/items/derya-yildirim-grup-simsek.html