| | Kommentare deaktiviert für Jubiläum! “Der visionäre Frühschoppen” diskutiert in 10. Ausgabe am Sonntag im Walhalla: “Wie visionär ist Wiesbaden?”

Jubiläum! “Der visionäre Frühschoppen” diskutiert in 10. Ausgabe am Sonntag im Walhalla: “Wie visionär ist Wiesbaden?”

dervisionärefrühschoppen_stadtmuseum_(c)_arnelandwehr

 

Der visionäre Frühschoppen“, die gemeinsame Veranstaltungsreihe von sensor und dem Walhalla Theater, feiert Jubiläum. Am kommenden Sonntag, 29. November, 12 Uhr, findet der nächste „Visionäre Frühschoppen“ statt – ein ganz besonderer: Der 10. Visionäre Frühschoppen! Das wird gefeiert, mit einem Großaufgebot an Wiesbadener Visionärinnen und Visionären, mit einer Keynote des Oberbürgermeisters, mit Überraschungen und natürlich mit dem Publikum.

10. Visionärer Frühschoppen, das bedeutet: Seit dem Start im September 2013 waren rund 50 Gäste* mit ihren Visionen auf dem Podium. Sie alle haben ganz unterschiedliche Gedanken aus und für Wiesbaden präsentiert, angestoßen und diskutiert. Das außergewöhnliche Veranstaltungsformat hatte Hunderte von interessierten Gästen im Publikum, die zugehört und sich – über die „visionäre Minute“ – selbst aktiv eingebracht haben. Mit dem Veranstaltungsformat wurde Raum geschaffen für befruchtende Begegnungen, aus denen ganz neue Verbindungen und Ideen entstanden sind.

Zum Jubiläum zurück und nach vorne schauen

Zu diesem kleinen Jubiläum wollen die Initiatoren einmal kurz innehalten, zurück-, aber auch nach vorne blicken und fragen: „Wie visionär ist Wiesbaden?“ Alle, die seit dem Start  ihre Vision auf dem Podium vorgestellt haben, wurden zum von sensor-Chefredakteur Dirk Fellinghauer moderierten Jubiläums-Frühschoppen eingeladen. Sie werden gefragt: „Was ist aus ihrer Vision geworden? (Wie) wurde Ihre Vision realisiert / verworfen / modifiziert? (Wie) entwickelt sich Ihre Vision?“

Bisher zugesagt haben Dirk Vielmeyer, Tobi Hahn, Barbara Haker, Sebastian Grüner, Torsten Hornung, Fabian Fauth, Talley Hoban, Hans Reitz, André Muno, Sigrid Skoetz, Angelika Dautzenberg, Dr. Thilo Tilemann, Gerhard Schulz, Svenja Bickert / Sascha Eschmann, Michael Volkmer, Kimberly Lloyd, Prof. Thomas Pier, Meinrad von Engelberg.

OB hält visionäre Keynote

OB Sven Gerich, selbst regelmäßiger Gast beim Visionären Frühschoppen, wird zur Einführung eine Keynote zum Tagesthema „Wie visionär ist Wiesbaden?“ halten.

Zum Jubiläum soll auch gefragt werden, was aus dem Frühschoppen selbst noch werden soll oder kann – auf Tafeln im Saal sammeln die Veranstalter konkrete Themenvorschläge und generelle Anregungen, Kritik, Vorschläge zur (Weiter-)Entwicklung des Formats. Die Macher der “Online-Verlängerung” des Frühschoppens, der Seite www.wiesbadenervisionen.de, werden ihr Projekt und ihre Ideen genauer vorstellen.

In der „visionären Minute“ können wie immer alle im Publikum ihre ganz persönliche Vision aus, in und für Wiesbaden vorstellen – in maximal 60 Sekunden.  Das Improtheater “Schwarze Oliven” fasst das Geschehen in spontanen Kurzauftritten zusammen. Rund um das Bühnengeschehen gibt es vorher und nachher Gelegenheit zum Netzwerken, Kennenlernen und befruchtenden Austausch – und zum Jubiläum vielleicht noch die eine oder andere Überraschung. Man munkelt zum Beispiel von der ersten geturnten Vision, seit es visionäre Frühschoppen gibt …

 „Der visionäre Frühschoppen“, Thema No.10: „. „Wie visionär ist Wiesbaden“, Sonntag, 29. November, 12 Uhr (Einlass 11.30 Uhr) , Spiegelsaal des Walhalla Theater Wiesbaden, Mauritiusstraße 3a, 65183 Wiesbaden.

www.walhalla-studio.de, www.sensor-wiesbaden.de , www.wiesbadenervisionen.de

https://www.facebook.com/events/992835967406466/

*Bisherige Themen und Visionärinnen und Visionäre – ein Rückblick:

Nr.1 – 29.09.2013

Kreativ in Wiesbaden – (wie) geht das?

  • Sven Gerich (Oberbürgermeister Wiesbaden, zum Zeitpunkt der Veranstaltung ziemlich genau 100 Tage im Amt),
  • Dominik Hofmann (heimathafen Wiesbaden),
  • Prof. Gregor Krisztian (Hochschule RheinMain),
  • Kimberly Lloyd (Qompendium Work Shop),
  • Sigrid Skoetz (Walhalla Wiesbaden),
  • Michael Volkmer (Scholz & Volkmer) 

Nr.2 – 24.11.2013

“Stadt(t)räume – was geht, Wiesbaden?”

  • Hans Reitz (YY/Grameen Creative Lab)
  • Stefan Grötecke – projekt48
  • Sebastian Geissler – Siebener-WG Marktplatz
  • Leander Rubrecht Kaiser & Cream
  • Mareike Buchmann – “Brückenschlag Mainz/Wiesbaden”
  • Sigrid Skoetz – Walhalla 

Nr.3 – 26.01.2014

„Mehr WI, bitte – Wiesbaden-Gefühl im Wandel“

  • Karoline Deissner „Wiesbaden Engagiert!“-
  • Sascha Eschmann My Social City
  • Prof. Thomas Pier, Hochschule Fresenius Crossmediakampagne „Kulturerbe Wiesbaden – Entdecke deine .Stadt“.
  • Jens Reinemer wiesbaden365.de.
  • Prof. Detlev Reymann, Präsident der Hochschule RheinMain,
  • Georg Kleinekathöfer, Fußballstadt Wiesbaden?
  • Oberbürgermeister Sven Gerich.   

Nr.4. 30.03.2014

„Start (me) up! Eine neue Gründerzeit für Wiesbaden“ 

  • Sylvia Klein & Florian Hofmann (Gründer – Redpeppix, Pixoona, Paij),
  • Gudrun Bolduan (Hochschule RheinMain – Gründer Service),
  • Katrin Klauer (Berufswege für Frauen – Geschäftsführung / Projektleitung Existenzgründung),
  • Fabian Fauth (Fauth & Gundlach, hat Erfahrungen als Gründer in Wiesbaden und eine neue Vision für Gründer in Wiesbaden)
  • Dominik Hofmann (heimathafen Wiesbaden)

Nr.5 – 25.05.2014

Keimzelle oder Brachland – Wiesbaden und seine Partnerstädte

  • Oberbürgermeister Sven Gerich,
  • Dr. Thilo Tilemann (Präsident Partnerschaftsverein Wiesbaden-Fatih/Istanbul)
  • Florian Pielert (Vorstand Nueva Nicaragua / Städtepartnerschaft Ocotal-Wiesbaden
  • “360 minutes art” / “Projekt 48“ mit den Künstlern Babak Nafarieh und Sven Sauer und dem Galeristen Stefan Grötecke.
  • „Gent loves Wiesbaden – Liebt Wiesbaden Gent?“
  • Christine Rother – IG Wiesbadener Galerien – ABGESAGT

Nr.6 – 26.10.2015

Fremd in der eigenen Stadt

  • Erdal Aslan, Redaktionsleiter von „Mensch Westend“
  • Angelika Dautzenberg, Künstlerin – Projekt „Belle Rue – Malade:  Von den Seiten der Stadt, die zueinander nicht finden“,
  • Chris Hastrich, international bekannt als Chris & Taylor (Foto), seine Aktion  „Trevor“ – gegen Mobbing, Diskriminierung und Homophobie
  • Petra Monsees – „Studentenfutter“-Aktionstage  (Stabsstelle Hochschulstandort der Landeshauptstadt Wiesbaden)
  • André Muno – Projektleiter „Stadtradeln“ – eine Initiative des Klima-Bündnis
  • Martin Mengden – „Verborgene Welten“-Kolumne „Wiesbaden 2040 – nach der velophilen Revolte“ 

Nr. 7

Stadtmuseum? Jetzt erst recht!

23.01.2015

  • Jochen Baumgartner – Vorsitzender Förderverein Stadtmuseum e.V.;
  • Barbara Haker- Theaterleiterin (Initiatorin “Kultur ist Wiesbaden – Wiesbaden ist Kultur”), Initiatorin “Kultur in Wiesbaden – Wiesbaden ist Kultur”.
  • Torsten Hornung; www.museumdigital.de;
  • Achim Hupfauf – Architekt BDA;
  • Dr. Alexander Klar – Direktor Museum Wiesbaden;
  • Gerhard Schulz – Vorsitzender IHK-Ausschuss Kulturwirtschaft, Vorstand Schlachthof Wiesbaden.

No.8 – 26.04.2015

Leben in der Stadt – pulsierend oder öde?

  • Christian Balazs – Initiator „StAnge Wiesbaden“ – das neue Netzwerk für Studentenangebote in Wiesbaden http://www.facebook.com/groups/stangewiesbaden
  • Tobi Hahn, „Das Wohnzimmer“ in der Wartburg – Neues (Gastro- und Kultur-)Leben in der Schwalbacher Straße http://www.das-wz.de/
  • Talley Hoban, “Schnippelparty”-Veranstalterin, Lebensmittelretterin (“Einfälle statt Abfälle”)
  • Roland Stöcklin, Geschäftsführer Stadtentwicklungsgesellschaft SEG http://www.seg-wiesbaden.de/
  • Dirk Vielmeyer, Zukunftsaktivist, „Bündnis Verkehrswende Wiesbaden“, verkehrswende-wiesbaden.de
  • Michael Volkmer, Initiator „Kiezkaufhaus – lokal liefern lassen“, kiezkaufhaus.de 

No 9 – 27.09.2015

Platz da – Raum für Kultur

  • Manuel GerullisKontext / „Meeting of Styles“
  • Meinrad von Engelberg – Initiative „Haus der Stadtkultur“,
  • Kulturdezernentin a.D. Margarethe Goldmann, Sprecherin des Arbeitskreises Stadtkultur –
  • Olaf Lebau, Asta Hochschule RheinMain, mehrmaliger Präsident des Studierendenparlament der Hochschule RheinMain und Mitglied des studentischen Ältestenrats
  • Bernd Görgen, Macher der nagelneuen Konzert- und Kulturlocation Alte Schmelze
%d Bloggern gefällt das: