| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Luftschlösser & Klangstürme

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Erde, Wasser, Wind, Luft und Feuer: Die “5 Elements” finden nicht nur im Wohnzimmer als Partyreihe ihre Bedeutung, sondern ziehen sich durch das Wochenendprogramm, welches euch sensor nun fein erlesen reicht: So bebt die Erde beim Partyexzess in der Schwalbacher Straße, eine Abkühlung bietet die Galerie Lumas mit Sommerfest, Erfrischungsgetränk und Bildern von wahren Wasserfreuden (Foto), ein leichter Wind, der geht wohl am ehesten in einigen Höhenmetern und weht dort inspirierend Impro-Theaterschauspielern und Publikum ins Gesicht, ein wahres Luftschloss, das erbauen gerade die Meenzer und öffnen auch für interessierte Wiesbadener die Pforten zum Reich des feierfreudigen Zusammenkommens  – und Feuer, das entfacht bei den geladenden Musikgästen des Rheingau Musik Festivals. Und wohl hoffentlich in den Herzen ihrer Zuhörer! (mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Sommer mit Fest und Spiel – und was macht die Kunst?

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Sommer, Fest und Spiel: Also da hätten wir sinngemäß die Sommerfestspiele, die auf Burg Sonnenberg mit einem langnäsigen Kinderhelden und Tankstellen-Freunden in vollem Gange sind. Dann hätten wir da einen festlichen Improtheater Sommer hoch oben auf dem Neroberg – mit fabelhaftem (Schau)Spiel. Geschauspielert wird zudem fleißig und in allen Facetten auf der Leinwand der Bilderwerfer in den Reisinger Anlagen – und Feste feiern, na das können die Wiesbadener par exellence. Nachdem das deutsch-amerikanische Freundschaftstreffen mit bunter Farbenbracht am Himmel gerade erst seinen Abschluss fand, lockt nun das traditionelle Hafenfest die Feiermeute nach Schierstein zum Weiterschwofen. Doch die Liebe zum Fest(ival) teilt der gesamte Rheingau (Foto) und lässt nicht nur ein Freudenlied erklingen… Ganz großstadtmäßig tut sich über den Sommer hinweg zudem im Luisenhof eine neue Form des entspannten Beisammenseins auf… hingehen, hinhören, weitersagen! Und was macht die Kunst? Die geht neue Wege … (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Wochenende für alle!

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter.

Was auch immer für ein Wetter sich durchsetzen wird: Den Start in den Julei werden wir doch wohl ordentlich zu begehen wissen – und um euch dazu das passende Werkzeug zur Hand zu geben, hier der sensor-Fahrplan mit einem heißen Gruß aus Brasilien, mit einem nachdenklich stimmenden aus Malawi, mit Deutschen und Amerikanern, mit guter Impro-Kunst und großer Open-Air-Hoffnung – von vielfacher Seite, mit viel Reggae, Jazz, Metal und Akustik-Pop (Foto) – und einem herabschauenden Hund in der Abendsonne! Unbedingt mit dabei solltet ihr Folgendes haben: Regenschirm oder -cape. Dann kann (kaum) etwas schief gehen. Falls die Planung doch ins Wasser fallen sollte, Augen zu und durch – nächste Woche wird sich die Sonne bestimmt wieder in all ihrer Pracht blicken lassen. Vielleicht bleibt sie ja auch an diesem Wochenende schon da. (mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Alle haben was zu feiern

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter.

Der Luxemburgplatz feiert sein Quartier (Foto), die Domäne den Betrieb, die Rüdesheimer Straße ihr Revier, die Schiersteiner ihre Jugend, (nicht nur) die Protestanten ihren Luther, die Kloppenheimer ihre Höfe, Sonnenberg seine Burg und die Bühne, der Rheingau den Sommer (voller Musik), KCR und Zwerg-Nase-Haus den Sommer und die Reduit ein Feuerwerk… ja und bei all der wilden Feierei in der Kurstadt kommt eines kaum noch in den Sinn: Auch die Meenzer zieht es an diesem Wochenende auf die Straßen, um ihren Helden der Stadt zu ehren. Welch ein Fest ihr Wiesbadener! Zieht los, ob rechts oder links des Rheins, und genießt die Freuden des Sommers! Und damit uns die Freude auch in Zukunft erhalten bleibt, müssen wir Sonntag leider mal wieder auf die Gass´ … die “Demo für Vielfalt” ruft!

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Hoch die Hände ohne Ende

sensor-Wochenendfahrplan: Hoch die Hände ohne Ende

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Feiertag vorbei, die Feier-Tage aber längst nicht: Denn wie üblich hält das Wochenende zweimal 24 Stunden und ein paar Zerquetschte bereit, die mit Leben und Kultur gefüllt werden dürfen/können/müssen. Hier die dieswöchigen sensor-Vorschläge: Oldtimer auf der Straße, Newtimer auf Bühne und Leinwand (Foto), ein Fest im Tal, Bizeps-Party im Park und Musiker auf Tour – und nicht vergessen: die Biergärten, Freibäder und Eisdielen der Stadt ansteuern! (mehr …)

Reklame

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Traditionen auf der Rue – Innovationen und Sensationen ringsherum

sensor-Wochenendfahrplan: Traditionen auf der Rue – Innovationen und Sensationen ringsherum

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Über die Wilhelmstraße flanieren, ein Glas Riesling aus der Region in der Hand und den Geruch von brutzelnden Würstchen in der Nase: Welchem Wiesbadener danach der Sinn steht, darf sich am zweiten Juni-Wochenende freuen! Wer anderweitig eine innovative Beschäftigung sucht, sollte sich unbedingt am fein bestückten sensor-Wochenendfahrplan entlanghangeln. Er/Sie wird darin sicherlich ein paar geeignete Schmuckstücke zur Freizeitgestaltung entdecken… Slam-Freuden, Upcycling-Methoden, Neapel-Flair, Midlife Crisis, Mode-Opfer, Einsamkeit, Sex, Mitleid, Fahrrad-Träume und jede Menge cooler Graffiti-Leute (Foto). (mehr …)

| | 1 Kommentar

sensor-Wochenendfahrplan: Juni, Jubel, Jazz und Trubel

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Eine „Ode an die Freude” brach Schiller einst zu Papier – und selbige ließ sich in dieser Woche dank zahlreicher freudvoller Sonnenstunden nachträllern. Auf der Caligari-Leinwand wird sich jenem Werk, das Beethoven in seiner 9. Symphonie vertonte, gewidmet. Live getanzt wird beim Premierenabend des Hessischen Staatsballetts am Sonntag im  Staatstheater. Fern tänzerischer Meisterleistungen werden aber wohl hoffentlich auch die Ballett-Laien das Tanzbein schwingen, entweder zu poppigen Beats – vielleicht auf der CSD-Party im Sinne sexueller Vielfalt – oder in der Frühe des Sonntags zu jazzigem Sound. Und wenn euch an diesem Wochenende seltsam gekleidete Gestalten an Wiesbadener Kiosken oder dazwischen begegnen: nicht wundern, das gehört so … (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Heiße Temperaturen, heitere Feste, helle Freuden – und hitzige Diskussionen

sensor-Wochenendfahrplan: Heiße Temperaturen, heitere Feste, helle Freuden – und hitzige Diskussionen

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

It’s so hot in… Wiesbaden! Also raus aus den dunklen vier Wänden und rein in die Sonne, rein ins Getümmel – unter anderem im Umfeld des Kranzplatzes zur alljährlichen Feierei sowie verteilt in etlichen Biebricher Höfen – sowie rein in Wiesbadens erstes, von seinen Bürgern sehnlichst erwartetes Sommer-Sonnenschein-Wochenende. Während die einen ihre Zehen ins kühle Wasser der Freibäder tauchen, um mehr als zurecht die Seele baumeln zu lassen, zieht es die anderen zu (Open-Air-) Konzerten, zu (After-Kranzplatz-) Partys, zu Kunst (siehe Foto), zum 16. visionären Frühschoppen – um schweißgebadet Kopf und Körper zu bewegen. Was auch immer ihr präferiert, sensor wünscht viel Freude dabei! (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Humbug und andere Highlights

sensor-Wochenendfahrplan: Humbug und andere Highlights

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Was ist der irischen Punkpop-Band “The Undertones” sowie dem Britpop-Gespann mit Namen “The Kooks” gemein? Einiges! 1. Sie machen gute Musik. 2. Sie sind bekannt. 3. Sie beehren an diesem Wochenende den Schlachthof mit ihrem Kommen – und 4. Ihre Konzerte sind beide restlos ausverkauft! Jammerschade, denken sich da einige – vollkommen zurecht! Um ein wenig Trost zu spenden, hat sich sensor in den Weiten des Wiesbadener Veranstaltungsuniversums begeben und stieß passenderweise auf Sternenklänge, ebenfalls im Schlachthof. Zudem stellen sich an diesem Wochenende zwei junge eloquente Männer modernen Lebensfragen, die Medienakademie feiert 5. Geburtstag und es gibt feinsten Indie-Rock mit “Mind Trap” (Foto), “We Are Rome” und “My Friend The Immigrant” – allesamt gastieren sie im Kulturpalast. Ansonsten hätten wir für Unentschlossene allerlei schönen Humbug! (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Punk und Klassik, Slam und Feste – und neue “Tyrannis”-Anschau-Chance

sensor-Wochenendfahrplan: Punk und Klassik, Slam und Feste – und neue “Tyrannis”-Anschau-Chance

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Dieses Wochenende darf gefeiert werden – mit rasant ansteigenden Sommergefühlen, heißer Poesie, jeder Menge südamerikanischem Rhythmus und natürlich ganz viel Mutterliebe! Und der Punk geht ganz offenbar auch auf dem Fahrrad ab. Oder wie? (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Lieber Mai, bring uns doch bitte gutes Klima aus dem Westen herbei!

sensor-Wochenendfahrplan: Lieber Mai, bring uns doch bitte gutes Klima aus dem Westen herbei!

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Es ist Freitag. Das heißt: Ein Wochenende, an dem wieder einmal über die Zukunft Europas entschieden wird, steht uns bevor. Und das heißt: Menschen – Wiesbadener und Mainzer Seite an Seite – geben deutliche Im “Pulse”  und bringen ihre Liebe für ein geeintes “Europe” zum Ausdruck. Aber Freitag heißt natürlich auch: ordentlich durchatmen, die Seele baumeln lassen und sich Gutes tun! Vielleicht mit einem Film im Schloss, einem Akustikgitarrenkonzert im Gartenhaus, einem neuen Kunstwerk für das Heim – oder auch einfach nur mit wilder Feierei. Eine bunte und offene Vielfalt – wie wir sie uns für Europa wünschen – die gibt es in kleiner Ausgabe am Samstag auf dem Bowling Green und am Abend desselben Tages im Schlachthof. Und jetzt heißt es: Daumen drücken für unsere Freunde im Westen. ALLEZ LES BLEUS! (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Ab in den Mai – mit Fest und Spiel. Und dabei einfach immer gen Osten halten!

sensor-Wochenendfahrplan: Ab in den Mai – mit Fest und Spiel. Und dabei einfach immer gen Osten halten!

Von Laura Ehlenberger . Fotos Veranstalter. 

Hier das Programm für euer – nach einer definitiv viel zu kalten Frühlingswoche – langersehntes –  und extra langes – Wochenende: Nehmt den Weg nach Osten und tanzt in den Mai! Für alle die “goEast” gehen, liegt ein äußerst gutes Filmrepertoire bereit, besser gesagt. Und um das erworbene Lebensgefühl made in East selbst auszuleben, empfiehlt sich die Balkan-Party im Schlachthof! Überdies darf, nein, muss endlich der Kälte getrotzt werden, hierzu darf, nein, muss wild und hoffnungsvoll in den Mai getanzt werden – vielleicht sogar auf heißer, “verbrannter Erde”. Am Sedanplatz und im Kulturpark soll aber auch gut was los sein. À propos Mai! Die alljährlichen Internationalen Festspiele widmen sich in diesem Jahr der “German Angst” – in diesem Sinne darf Wagners Meisterwerk und einer Molotov-Cocktail-Oper gelauscht werden.
(mehr …)