| | Kommentare deaktiviert für Hilfe von Herzen nach verheerendem Brand: Benefizshow und Massagen für Goebenstraße-Bewohner

Hilfe von Herzen nach verheerendem Brand: Benefizshow und Massagen für Goebenstraße-Bewohner

Herrmann Heuler alias Ingo Knito  0200-Bild Nr  1

Während vor dem Haus in der Goebenstraße, das Mitte April ein verheerender Wohnungsbrand unbewohnbar machte, große Container stehen und das Hab und Gut vieler Bewohner als Sondermüll entsorgt werden muss, gibt es weiterhin Bemühungen und gute Ideen, den Betroffenen zu helfen. Am 11. Juni wird es eine große Benefizshow mit lokalen Künstlern geben. Corinne Schneider will mit ihren “Berührung mit Herz”-Massagen verwöhnen und Gutes tun.

Ingolf Schrauth, manchen besser bekannt als Komiker in seinen verschiedenen Rollen als Ingo Knito, Eric Tatar oder auch Herrmann Heuler (Foto), wohnt um die Ecke und hat “aus Herzensgründen”, wie er sagt, eine Benefiz-Veranstaltung ins Leben gerufen. In der Pfarrgemeinde St. Elisabeth am Zietenring 18 (“die gelbe Kirche”) hat er einen “optimal kooperativen Veranstalter” gefunden. Künstlerkollegen aus dem Westend sagten spontan zu und so erwartet das Publikum am Donnerstag, 11. Juni, um 19.30 Uhr ein tolles Programm. Der Eintritt ist frei, um Spenden, die komplett an die betroffenen Bewohner der Goebenstraße gehen, wird gebeten.

Erstklassig augenzwinkernde Musik-Comedy mit Esprit von  VOLLMUND, einem Trio wie es unterschiedlicher nicht sein kann, einem extraordinairen Crash-Kurs in Mundart-Gebabbel mit Elke Baade der Gebabbel-Kolumnistin vom Wiesbadener Kurier/Tagblatt, Rockig-schrill-schräge Musik-Comedy mit dem legendären Herr Berger Trio. Herrmann Heuler führt mit Situationskomik und Comedy-Magic durchs Programm. Alle Beteiligten treten ohne Gage auf, die Wiesbadener Volksbank und die Bäckerei Klein unterstützen die Veranstaltung.

beruherungmitherz

“Die Nachricht aus der Goebenstraße ist auch in der Nerostraße angekommen”, schreibt Corinne Schneider an alle sensor-Leser und möchte verwöhnen und gleichzeitig Gutes tun: “Ich würde die Menschen sehr gerne mit meiner Arbeit unterstützen. Ich spende sehr gerne 50% der Massageeinnnahmen für die Bewohner der Goebenstraße”. Infos und Terminvereinbarung unter www.Beruehrung-mit-Herz.de

Noch immer benötigen die über Nacht heimatlos gewordenen Bewohner, überwiegend junge Familien, dringend Wohnraum auf Zeit und Geldspenden. Ein Spendenkonto wurde eingerichtet bei der GLS Gemeinschaftsbank Bochum, IBAN: DE 60 43 0 60 9 67 6000 12 67 01, Kontoinhaber Titus Grab, Stichwort: Spende Brand Goebenstraße (Hinweis: Treuhänderisches Konto – keine Spendenquittungen möglich!). Angebote für Wohnraum, idealerweise möbliert und mit Blick auf die Schulkinder möglichst in Wiesbaden/Innenstadt, können gerne per Mail mit dem Betreff “Goebenstraße” an hallo@sensor-wiesbaden.de geschickt werden, wir leiten die Angebote weiter. (dif)