| | Kommentare deaktiviert für Riesige Nachfrage nach “Heimat Wiesbaden” – Spannendes Symposium zur Identität der Stadt

Riesige Nachfrage nach “Heimat Wiesbaden” – Spannendes Symposium zur Identität der Stadt

heimat_symposium_wiesbaden

 

Ein Symposium zum Thema “Heimat Wiesbaden” – klingt auf den ersten Blick ein bisschen dröge, erweist sich bei genauem Hinsehen als sehr spannend. Am Freitag, 6. November, von 14 bis 18.30 Uhr findet das “Symposium zur Identität der Stadt” im Festsaal des Rathauses statt. Mit der Wahl des Themas, das auch den Schwerpunkt kommender Veranstaltungen bilden soll, haben Dr. Thomas Weichel, Leiter der Stabsstelle Kulturerbe bei der Stadt, und alle Beteiligten wohl einen Volltreffer gelandet: Für die 150 Plätze liegen jetzt schon 90 Anmeldungen vor. Wer dabei sein will, sollte sich also sputen und sich hier seinen Platz sichern.

“Heimat”, das klingt nach Unveränderlichkeit und Bewahren – und dennoch ist dieser Begriff in seiner emotional besetzten Bedeutung erst in den großen gesellschaftlichen Veränderungen des 19. Jahrhunderts so entstanden oder besser geschaffen worden”, schreibt OB Sven Gerich in seinem Vorwort zum Veranstaltungsflyer: “Er war damit ein Gegenpol zu der Verunsicherung, die eben auch als Ergebnis von Industrialisierung und Verstädterung entstand.”

Weiter stellt er fest: “Es ist kein Zufall, dass die “Heimat” heute wieder an Aktualität gewinnt, in einer Zeit, in der Globalisierung und Migration der Gesellschaft immer rascher verändern und sich jeder mitverändern muss. Wenn “Heimat” eben nicht als Kampfbegriff gegen Veränderungen gedeutet wird, sondern als ein sich selbst in Bezug setzen zu der Landschaft, den Kulturgütern und den Menschen an einem Ort, dann sind die lebendigen Gemeinden und Städte der natürliche “Gegenstand” von Heimat.”

Wiesbaden sei Heimat für viele Menschen und wolle es für alle Neubürger werden. “Man sollte dazu das Profil der Stadt, ihre Identität schärfen, Kenntnisse vermitteln und vor allem die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fördern. Das Symposium soll Bestandsaufnahme sein und die Diskussion über Wege eröffnen.”

Programm Symposium “Heimat Wiesbaden – Ein Symposium zur Identität der Stadt”

  • 14 Uhr: Begrüßung – Einspieler: “Ist Wiesbaden Ihre Heimat?”, Wiesbadener Kurier, Filmabteilung
  • 14.20 Uhr: Alles Individuen? Was Städte im Allgemeinen besonders macht, Professor Dr. Michael Haus
  • 14.45 Uhr: Heimat im Zeitalter des Smartphones, Dr. Thomas Weichel
  • 15.10 Uhr: Wiesbaden und seine Vororte, Oberbürgermeister Sven Gerich
  • 15.30 Uhr: Ist Wiesbaden sozial gespalten?, Heiner Brülle
  • 15.50 Uhr: Was macht diese Stadt attraktiv? Motive und Lebenslagen von Menschen auf der Suche nach exklusivem Wohnraum, Norbert Beran
  • 16.15 Uhr: Pause
  • 16.45 Uhr: Heimat und Identität, Janet Yalaza (Kubis)
  • 17.10 Uhr: Hierbleiben oder Abwandern? Der Heimatbegriff der kreativen Klasse und jungen Generation, Dominik Hofmann (heimathafen Wiesbaden)
  • 17.30 Uhr: Ausblick – wie könnte es weitergehen?, Oberbürgermeister Sven Gerich
  • 17.45 Uhr: Stehtischdiskussion, Patrick Körber, Wiesbadener Kurier
  • 18.30 Uhr: Ende der Veranstaltung
%d Bloggern gefällt das: