| | Kommentare deaktiviert für Unhappy birthday: Fridays For Future Wiesbaden feiert 1. Geburtstag – natürlich mit einer Klimastreik-Demo

Unhappy birthday: Fridays For Future Wiesbaden feiert 1. Geburtstag – natürlich mit einer Klimastreik-Demo

Am 01. Februar 2019 fand die erste Fridays for Future-Demonstration in Wiesbaden statt, organisiert von Emely Dilchert vom Stadtschülerrat, Cara Speer vom Jugendparlament und Julian Gysi von der Grünen Jugend. Rund 300 Schüler*innen füllten an diesem Mittag den Bahnhofsplatz und zogen kurz darauf durch Wiesbadens Straßen, um mehr Klimaschutz sowie Klimagerechtigkeit zu fordern. Auf dem Marktplatz endete der Demonstrationszug und die Aktivist*innen überreichten der Landeshauptstadt Wiesbaden ein Klima-Zeugnis. Nun findet die „Geburtstagsdemo“ statt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Heute Tresentalk mit OB-Kandidat Mende und „Fridays for Future“-Gästen – Auch Termine mit beiden Kandidaten

Heute Tresentalk mit OB-Kandidat Mende und „Fridays for Future“-Gästen – Auch Termine mit beiden Kandidaten

Heute findet der sensor-Tresentalk Spezial zur OB-Stichwahl statt. SPD-Kandidat Gert-Uwe Mende wird um 20.30 Uhr auf dem Barhocker in der Walhalla im Exil-Bar in der Nerostraße Platz nehmen. CDU-Kandidat Eberhard Seidensticker musste terminbedingt absagen. Zugesagt haben die beiden Initiatorinnen und Organisatorinnen der „Fridays for Future“-Demos in Wiesbaden, Emely Dilchert und Cara Speer. Als „Überraschungsgäste“ werden sie Mende auf den Zahn fühlen: Wie ernst meint er es wirklich mit dem Klimaschutz, den er als eines von vier Schwerpunktthemen seines Wahlprogramms proklamiert hat? (mehr …)

| | 4 Kommentare

Befremden über Autoschau vor Rathaus und Marktkirche – „Fridays for Future“-Aktion heute um 14 Uhr

Seit Jahren ist es ein Thema, seit Jahren gibt es Menschen, die Anstoß daran nehmen, dass alljährlich im Rahmen des „Ostermarktes“ eine große Autoschau vor dem Wiesbadener Rathaus und vor der Marktkirche sowie dem Hessischen Landtag stattfindet. In diesem Jahr, in Zeiten von Dieselfahrverbots-Diskussionen und „Fridays for Future“-Demonstrationen, erscheint die Blech- und PS-Schau so manchen befremdlicher denn je. Deutliche Kommentare zum Beispiel in sozialen Medien zeugen davon, und am Sonntag um 14 Uhr wird es eine Protestaktion von „Fridays for Future Wiesbaden“ geben. (mehr …)

| | 1 Kommentar

„Zeit, sich offen zu solidarisieren“: Lehrer schließen sich Wiesbadens „Fridays for Future“-Demo an

Lehrer, lasst das Unterrichten sein, reiht euch bei den „Fridays for Future“-Demos ein … Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Wiesbaden-Rheingau unterstützt die Schülerbewegung „FridaysForFuture“ – und ruft ihre Lehrerkolleginnen und -kollegen auf, sich an der geplanten nächsten „Fridays for Future“-Demonstration in Wiesbaden zu beteiligen.. „Wir sind beeindruckt von dem gesellschaftlichen und politischen Engagement unsere Schülerinnen und Schülern“, erklärt Johanna Browman, Vorsitzende des Kreisverbands. Es sei den Jugendlichen nicht nur gelungen, ein Thema für sich zu entdecken. Sie hätten es zudem geschafft, dieses über einen inzwischen beachtlichen Zeitraum in eine breite Bewegung zu überführen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kreative Botschaften, umstrittene Parteienwerbung – Rückblick auf „Fridays for Future“-Klimastreik

Kreative Botschaften, umstrittene Parteienwerbung – Rückblick auf „Fridays for Future“-Klimastreik

Rund 700 Menschen – in erster Linie Schüler*innen, begleitet aber diesmal auch von „RenterInnen“ (Plakataussage) und „Parents for future“ – haben sich in Wiesbaden am „globalen Klimastreik“ der weltweiten Bewegung „Fridays for Future“ beteiligt. Der bunte Demonstrationszug führte vom Hauptbahnhof aus durch die Innenstadt zum Ziel am Schlossplatz, wo auf der Rathaustreppe, und gegenüber vom Hessischen Landtag, die Abschlusskundgebung stattfand. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Fridays for Future – Schule schwänzen für das Klima: Wiesbaden am Start bei weltweitem Schülerstreik am 15. März

Text & Fotos: Maximilian Wegener. 

Junge Menschen auf der ganzen Welt gehen nach Vorbild der Schwedin Greta Thunberg auf die Straße. Auch in Wiesbaden und Mainz lassen sie für ihr Anliegen den Unterricht sausen – das nächste Mal an diesem Freitag. Um die Streiks entbrennt auch Streit: Dürfen die Schüler das?
(mehr …)

| | 2 Kommentare

„Fridays for Future“ erreicht Wiesbaden: „Schulstreik für das Klima“-Demo am 1. Februar

So wie mittlerweile auf der ganzen Welt findet am Freitag, 1.Februar, erstmals auch in Wiesbaden eine „Schulstreik für das Klima“-Demonstration Jugendlicher im Rahmen der „Fridays for Future“ statt. Gemeinsam wollen der Stadtschülerrat und das Wiesbadener Jugendparlament mit den Wiesbadener Jugendlichen ein Zeichen für den Klimaschutz setzen, nach dem Vorbild der Schwedin Greta Thunberg. Um 11 Uhr geht es los am Hauptbahnhof, später gibt es eine Kundgebung vor dem Rathaus. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Klare Linie für den Klimaschutz – Friday for Future-Demo zur Europawahl heute ab 12 Uhr

Diesmal geht es nicht kreuz und quer durch die Stadt, sondern geradeaus: Zwei Tage vor der Europawahl ruft Fridays for Future Wiesbaden heute als Teil europaweiter Demonstrationen zur „Klimawandel Stop!“-Demo auf. Um 12 Uhr startet der Demonstrationszug am Hauptbahnhof und führt heute von dort direkt entlang der Bahnhofstraße zum Neuen Rathaus, wo die Kundgebung stattfindet. Übrigens: In einer neuen Kampagne des Wiesbadener Umweltamtes äußern sich „ProKlima-Botschafter*innen“ zum Thema Klimaschutz, darunter auch „Fridays for Future Wiesbaden“-Initiatorin Cara Speer. „Wir protestieren, um unsere heutige Gesellschaft aufzuwecken, um Politiker*innen gegenüber ein Zeichen zu setzen“, sagt sie dort.  (dif)

| | 1 Kommentar

sensor-Wochenendfahrplan: Wichtiges, Schönes, Heißes zum Valentinstag und eine neue kreative bunte Insel

Von Alia Bouhaha und Selma Unglaube. Fotos Simon Hegenberg (links), Veranstalter.

Das Wochenende startet mit viel Trubel vor dem Hauptbahnhof. Passend zum Valentinstag läuft dort etwa die One-Billion-Rising-Aktion , die verdeutlicht, dass die Gewalt gegen Frauen endlich aufhören muss – ein bisschen mehr Liebe tut allen in unserer Gesellschaft gut. Aber auch im Warmen findet Einiges statt – zum Beispiel ein sogar heißes Konzert heute im Schlachthof (Foto links) Kunstliebhaber*innen können im Museum Wiesbaden eine neue Ausstellung besuchen, oder aber im Palasthotel die Abschlussarbeiten der Wiesbadener Kommunikationsdesigner*innen begutachten. Ansonsten bietet das Wochenende eine große Auswahl an Theater-, Kabarett- und Musicalaufführungen. Vom thalhaus über das Velvets Theater bis hin zum Staatstheater – alle Institutionen zeigen sich von ihrer vielfältigen Seite. Am Sonntag steht am Schlachthof das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund: Sowohl beim Weiberkramflohmarkt, als auch bei der Kleidertauschparty von Fridays for Future findet Altes neue Besitzer*innen. Und eine neue Insel öffnet ihre Türen – wie geht denn das?

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Starke Schläge und neue Partys

sensor-Wochenendfahrplan: Starke Schläge und neue Partys

Von Alia Bouhaha und Selma Unglaube. Fotos: Veranstalter. 

Der Februar startet mit ganz klaren Highlights – denn so nah kann Deutschlands Schwimm-Elite dann doch nicht so oft bejubelt werden. Für Tanzbegeisterte findet eine neue Soulparty-Reihe im Kulturpalast statt und im Staatstheater darf die Legende um Florence Foster Jenkins auferstehen und das Publikum be- oder entgeistern. An diesem Wochenende steht aber nicht nur pure Unterhaltung auf dem Programm – auch mit sehr ernsten Themen können sich die Wiesbadener*innen beschäftigen. Am Freitag kann etwa im Lumen dem Unmut über den Brexis freien Lauf gelassen werden. Der Sonntag erinnert an vielen Orten der Stadt auf unterschiedlichste Weise an die Gräueltaten des zweiten Weltkriegs. Auf dem Schlossplatz wird es eine Veranstaltung mit Projektionen und vorgelesenen Worten von Zeitzeugen in Gedenken der Opfer der Bombennacht vom 02. auf den 03. Februar 1945 geben. Aber auch in Form einer Ausstellung und eines Theaterstücks wird sich mit der Zeit des dritten Reichs auseinandergesetzt.

(mehr …)

| | 1 Kommentar

sensor-Wochenendfahrplan: Advent, Advent mit Besinnlichkeit, Klimastreik und Provokation

Von Selma Unglaube und Maximilian Wegener. Fotos Veranstalter.

Auch am ersten Adventswochenende gibt es in Wiesbaden viel zu erleben – drinnen wie draußen. Ob Eisdisco, Adventszauber oder Weihnachtsmarktbesuch oder Theater, Kabarett, CD-Release-Partys, Konzerte und Ausstellungen. Und im Staatstheater hat sich ganz besonderer Besuch aus Moskau angekündigt. An diesem Wochenende kommen ganz bestimmt wieder alle auf ihre Kosten.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Das große 2×5-Interview: Jeroen Willemse, 22 Jahre, Vorsitzender AStA der Hochschule RheinMain

Das große 2×5-Interview: Jeroen Willemse, 22 Jahre, Vorsitzender AStA der Hochschule RheinMain

Interview: Dirk Fellinghauer. Foto Arne Landwehr.

Welches sind aus Sicht des AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) die drängendsten Probleme für Studierende zum Semesterstart 2019/20 in Wiesbaden?

Vor allen Dingen Wohnraum. Zu Beginn des Semesters kommen unglaublich viele Studis zu uns und haben Probleme, Wohnraum zu finden. Viele pendeln deswegen. Manche haben das Glück, in der Nähe zu wohnen. Es gibt aber auch Studierende zum Beispiel aus Gießen, die dann sehr weit pendeln müssen, weil sie nichts finden. Daneben sind wir auch schon beschäftigt mit der anstehenden Novellierung des Hochschulgesetzes, ein Riesenthema ist die Systemakkreditierung. Das wird sich über Jahre hinziehen, aber wir wollen schon jetzt dranbleiben, dass wir so viel Studierende wie möglich in diesen Prozess integrieren und unsere Stimme einbringen können. (mehr …)