| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Kunst im RMCC, Klorollen im Schaufenster, „StadtMomente“ in der City

Die Kunstmesse ARTe findet an diesem Wochenende coronakonform im RMCC statt, auch viele Aussteller und Künstler aus Wiesbaden und Umgebung sind präsent. Foto:Hyp Yerlikaya

Von Annika Posth und Selma Unglaube. Fotos Veranstalter.

Viele Messen wurden und werden abgesagt in diesen Zeiten, die Kunstmesse ARTe findet an diesem Wochenende im RMCC statt – mit einem „Plus“ an Ausstellern aus der Region. In der Innenstadt locken die „StadtMomente“ und sollen die Menschen animieren, trotz der schwierigen Zeiten in der Wiesbadener City bummeln zu gehen und im besten Fall natürlich auch zu shoppen, um den gebeutelten Einzelhandel zu unterstützen. Und auch sonst gibt es viel zu tun, zu sehen, zu erleben an diesem nun doch recht herbstlichen Wiesbaden-Wochenende.

ACHTUNG UPDATE – DIE HIER ANGEKÜNDIGTEN VORSTELLUNGEN IM STAATSTHEATER WIESBADEN ENTFALLEN.

///FREITAG/// 

„StadtMomente“ in der Wiesbadener Innenstadt. Am Freitag und Samstag laden die „StadtMomente“ Bürger*innen in die Innenstadt ein, um in einem herbstlich geschmückten Ambiente auf Entdeckungsreise zu gehen. Neben den Wiesbadener Einzelhändlern, den Geschäften und Lokalen der Stadt werden auf dem Schlossplatz und dem Mauritiusplatz rund 50 Kunsthandwerker ihre Waren präsentieren. Zudem wird es in der Innenstadt verteilt Imbissstände geben, die ihre Leckereien anbieten. Aber auch an die kleinen Besucher*innen wurde gedacht – auf dem Warmen Damm werden Kinderattraktionen und –unterhaltungen von 11 bis 19 Uhr kostenfrei und Corona-konform angeboten. Mit Karussell, Bungee-Trampolin, Kinderschminken, Luftballon-Modellage, XXL Schach oder Kürbisschnitzen sowie einem Stand mit Süßwaren, Crêpes und Getränken wird das Kinderland „Wiesbadener Herbstwiese“ den Kindern eine Freude bereiten können. Zudem wartet eine Fahrrad-Aktion auf dem Warmen Damm auf alle Fahrradbegeisterte Besucher. Ab 10 Uhr.

Papprollen im offenen Atelier von Elli Weishaupt

Kunst aus Papprollen in BBK Schaustelle und in Kostheim. Jochen Schnepf und Elli Weisenhaupt zeigen in der Marcobrunnerstraße 3 vom 27. -30. September, jeweils von 16-18 Uhr, ihre Arbeiten in der BBK SCHAUstelle. Interessierte und SCHAUlustige sind herzlich eingeladen.  Seit April haben viele Menschen die Papprollen gesammelt, so dass Elli Weisenhaupt insgesamt 3000 Stück zusammen hatte und diese nach den Kriterien der bildenden Kunst untersuchte. Zu sehen sind die noch am 26./27.9. jeweils 14-19Uhr in Weisenhaupts Atelier Hauptstrasse 137 in Mainz-Kostheim (Wiesbaden).

ARTe im RMCC. Die ARTe findet wie geplant im RheinMain CongressCenter RMCC statt und öffnet damit als eine der ersten Messen wieder die Tore für ein kunstbegeistertes Publikum. Auf 5.000 Quadratmetern werden rund 90 Aussteller ihre Arbeiten zeigen – von der Malerei über Grafik und Zeichnung, Skulptur und Collage bis hin zu Fotokunst und Installation. Die Besetzung bildet wieder einen bewusst zusammengestellten geografischen Mix aus regionalen und von weiter bis sehr weit herkommenden Künstlern und Galerien. Deutlich erkennbar ist in diesem Jahr ein Plus an Kunst aus der Region: „Mehr als die Hälfte unserer Aussteller in Wiesbaden kommt aus den Postleitzahlgebieten 6 und 5“, erklärt Projektleiter Andreas Kerstan. Tickets und Infos unter www.arte-messe.de. Vom 25. bis 27. September, Am Freitag ist die Messe von 17 bis 21 Uhr geöffnet, am Samstag von 11 bis 20 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

DJ Karotte in der Pop-Up Location Alte Schmelze 16. Wetterfest, Industrial Style, Street Food und Live-Musik. Ein Musik Junkie, der seine Sucht zum Beruf gemacht hat, Publikumsmagnet DJ Karotte legt die neuesten elektronischen Sounds auf. Um 17 Uhr.

Führung und Feuer zur Herbst- Tag- und Nachtgleiche im. Die Tage werden schon lange kürzer. Für einen kurzen Moment halten sich Tag und Nacht die Waage. Dann überwiegt die Nacht. Es ist Herbst. Die Ernte wird eingeholt. Wie überdauern wir die Dunkelheit, die Kälte? Gegen 19.30 Uhr entzünden wir gemeinsam das Feuer. Ab 20 Uhr gibt’s was auf die Ohren von den Tucson Arizona Kings. Live und akustisch begleiten sie den Flammentanz. Der Waldkiosk versorgt mit Speis und Trank und Stockbrotteig. Beginn um 18 Uhr.

Opera et Cetera: Alles auf Deutsch! Endlich mal ein Konzert, bei dem man alles versteht. Ob italienische Oper, französische Chansons, englische Popsongs, alles in deutscher Sprache.  Tickets und Infos unter operaetcetera@mail.de oder 0163/3239428. Um 19 Uhr.

Kammerspiele Wiesbaden zeigt „Die Wunderübung“. „Die Wunderübung“ ist ein Stück mit witzigen Wendungen bis zum allerletzten Wort und einer Ahnung davon, was Beziehungen auch nach 18 Jahren noch im Innersten zusammenhält und verschlossene Herzen öffnet. Hier werden die Freuden der Paartherapie höchst amüsant auf die Bühne gebracht. Tickets unter www.kammerspiele-wiesbaden.de. Am Freitag und Samstag um jeweils 20 Uhr.

///SAMSTAG///

CityBahn-Kiezgespräch an verschiedenen Standorten. Interessierte Bürger*innen sind herzlich zu einem Kiezgespräch rund um das Straßenbahnprojekt CityBahn eingeladen. Von 10 – 12 Uhr, am Schillerplatz, mit den Gesprächspartner: Andreas Kowol (Verkehrsdezernent) und Hermann Zemlin (ESWE Verkehr). Von 12.30 – 14Uhr, in der Fußgängerzone Wellritzstraße, mit Gert-Uwe Mende (Oberbürgermeister), Andreas Kowol (Verkehrsdezernent), Ursula Kuhn (Pfarrerin, Lutherkirche Wiesbaden) und Hermann Zemlin (ESWE Verkehr). Außerdem von 14.30 – 16 Uhr, am Platz der Deutschen Einheit/ Faulbrunnenplatz, mit Gert-Uwe Mende (Oberbürgermeister), Andreas Kowol (Verkehrsdezernent), und Hermann Zemlin (ESWE Verkehr). An den jeweiligen Veranstaltungsorten lädt ein Informationsstand zum Verweilen und Diskutieren ein. Die Gesprächspartner stehen je nach Nachfrage und Beteiligung für ein bis zwei Stunden bereit.

3. Maldaner Coffee Roadsters Group Ride. Kaffee und Rennradfahren, nach wie vor eine geniale Kombination! Eine geführte Radtour mit ca. 50 Kilometer. Für alle, die gemeinsames Rennradfahren und guten Kaffee lieben. Zum ersten Mal wird es auch eine Frauen-Ausfahrt geben. Gefahren wird mittleres Rennradtempo. Die Guides Betti Spaghetti (Frauen-Gruppe) und Michel Leroc (Mixed-Gruppe) geben das Tempo vor, so dass jede*r mitkommt. Nach Anstiegen und Abfahrten wird gewartet. Treffpunkt um 10 Uhr bei Maldaner Coffee Roasters (Hellmundstraße 37 -Hinterhaus).

Schnuppertag in der Wiesbadener Musik- und Kunstschule WMK. Die Wiesbadener Musik- & Kunstschule veranstaltet in ihren Räumen am Schillerplatz 1-2 einen Schnuppertag.  Die Auswahl an Instrumenten ist groß! Wer sich noch nicht für sein Lieblingsinstrument entschieden hat, erhält beim Schnuppertag  die Chance, unter Anleitung Instrumente auszuprobieren. Neben „Klassikern“ wie Violine, Klavier, Trompete und Querflöte kommen auch Harfe, Oboe oder Fagott nicht zu kurz. Unverzichtbar ist auch der Popular-Bereich mit E-Gitarre und Keyboard.  Aufgrund der aktuellen Lage ist ein Schnuppern nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Weitere Infos und Anmeldung unter Telefon (0611) 313032 oder wmk@wiesbaden.de. Der Eintritt ist frei. 9 bis 18 Uhr.

Singlewanderung: „Die Königstour im Taunus“. Für Singles der Altersklasse „40-59“ aus dem Großraum Wiesbaden bietet Wanderdate eine Single-Wanderung zum gemeinsamen Wandern und ungezwungenen Kennenlernen an. Der Altkönig ist in jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Ziel. Im Winter liegt Schnee, im Sommer sind wir umgeben von einer grünen Oase der Ruhe, denn hier gibt es keine Autos. Eine Ticketbuchung unter www.wanderdate.de ist erforderlich und bis zwei Stunden vor der Veranstaltung möglich. Startpunkt der Wanderung: Bahnhof Königstein. Um 11 Uhr.

Sophisticated life & style, luxury design made in Germany – Vernissage im Loftwerk. Hinter jedem ausgestellten Meisterstück steckt eine spannende Geschichte. Fotodesigner Ulrich HM Wolf stellt neue FACES-Bilder vor und trifft Ulrike Dyckerhoff. Die Brillantschmuck-Designerin bringt ihre verführerischen Ring of your life-Kollektionen mit. LOFTWERK, Langgasse 20, 1.OG, 65183 Wiesbaden, Telefon 0611/18171145. Ab 11 Uhr.

Atelier Alexandra Deutsch lädt Freund*innen der Kunst und Musik zum offenen Atelier in die Rüdesheimerstraße 36 ein. Viele Papier- und Stoffobjekte sowie Monotypien aus verschiedenen Schaffensphasen sind neu angeordnet und laden zum Entdecken ein. Auch im Hof gibt es einiges zu sehen und gemütliche Plätze zum Verweilen, sollte das Atelier einmal zu voll sein (bitte für den Innenraum eine Maske bereit halten). Als besonderes Extra gibt es zwei kleine Hofkonzerte, am Samstag um 17 Uhr: Die Flötengruppe des Hessischen Staatsorchester Wiesbaden: Mátyás Bicsák, Cornelia Thorspecken, Jessica Jiang, Thomas Richter spielt unterhaltsame Musik von Bach bis Castérède. Die Wiener Schauspielerin Chris Pichler singt „Stroganoff“ und Wiener Lieder. Und am Sonntag um 17 Uhr: Musikalischer Blumenstrauß mit einem Holzbläser-Trio des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden: Franz Wahle – Oboe Dörte Sehrer – Klarinette Chih-Ti Wang – Fagott. Am Samstag und Sonntag von 14 bis 19 Uhr.

„Classic goes Nature“ vom Bergkirchenviertel ins Adamstal. Eine Tour mit der kleinen Stadtbahn, die jeder will. Die Starthaltestelle befindet sich in der Bergkirche. Musik ertönt. Musik!? Mozart & Co und Folklore aus aller Welt verzaubert dort die Herzen. Das Akkordeon-Quintett Accento klingt nach einem ganzen A-Orchester und ist trotzdem so handlich, dass es in die Thermine passen würde. Das Quintett zieht alle Register. Bis zum letzten Ton. Und der ist kein hohes C; sondern ein: Tuuuut. Nach der konzertanten Kostprobe geht die Reise fußläufig zum kuenstlerhaus43 weiter. Dort wartet diesmal als Solistin Annregnet Cratz ein Meister ihres Fachs. Und weiter geht es für Publikum und Musiker mit der Thermine… oder wahlweise mit dem eigenen Fahrrad bis zum Hofgut Adamstal. Dort findet das große Finale von A-Movie- bis Zirkusmusik statt. Alle Infos unter www.kuenstlerhaus43.de

Sieben – Zauberkunst – hautnah erleben im Theater im Pariser Hof. Ein magischer Abend – sieben Unmöglichkeiten, sieben Geschichten,  sieben wundervolle Momente, zwischen Menschlichem und dem, was drunter liegt und drüber scheint. Christoph Demian steht direkt vor Dir, lacht dich an, lädt dich ein, ihm ganz genau zuzuschauen, und dennoch verpasst du den Moment, in dem er dich aufs Glatteis und hinters Licht führt. Verzaubert fragst Du Dich hinterher: „Wie zum Teufel macht der das?“. Er macht es, mit Charme und Präzision, einfach verdammt gut und niemals nur einen Augenblick langweilig. Kaninchen waren gestern! Eine Wandlungsfähigkeit, die dem jungen Magier quasi im Blut liegt: Der Sohn einer Theater-Familie wächst Backstage auf, wechselt allerdings ganz früh auf die andere Seite des Vorhangs. Tickets unter www.theaterimpariserhof.reservix.de. Um 19.30 Uhr.

Musical-Premiere „Frankenstein Junior“ im Kleinen Haus des Staatstheaters. Der junge Doktor Frankenstein eifert seinem Großvater nach und erweckt eine Leiche zum Leben. Seine Partner im gruseligen Spiel sind der liebenswerte Igor und die kurvenreiche Inga, und auch Frankensteins egozentrisch-verrückte Verlobte Elizabeth kann den Erfolg des Unternehmens nicht verhindern – der natürlich mit ebenso grausigen wie urkomischen Verwicklungen erkauft ist. Tickets unter www.stth-wi-shop.de. Um 19.30 Uhr.

Von links: Martin Speicher (Alt- und Tenorsaxophon), Matthias Schubert (Tenorsaxophon), Dirk Marwedel (Alt- und Sopraninosaxophon)

SMS- Saxophontrio. Drei kompromisslose Improholics, die zwischen brachialen Eruptionen und feinsten Tonverwehungen, zwischen gesetzten Tönen und geschichtetem Geräusch zu fast allem fähig sind, was instrumentenmöglich ist. Über der Dynamik und dem Reichtum an Klangfarben, mit denen sie ihre hochenergetisch aufgeladenen musikalischen Botschaften versenden, dürfte unbemerkt bleiben, dass sie gelegentlich die Grenzen einer Kurzmitteilung sprengen. Voranmeldung unter tickets@artist-wiesbaden.de. Um 20 Uhr in der Kulturstätte Monta.

///SONNTAG///

CityBiathlon. Beim City Biathlon treffen die Weltbesten der Biathlon Szene in Wiesbaden aufeinander und liefern sich einen spannenden Wettkampf in der Innenstadt. Aufgrund der Verordnung des italienischen Biathlon-Verbandes, ist es den italienischen Athleten Dorothea Wierer und Lukas Hofer leider nicht möglich anzureisen und bei der Veranstaltung an den Start zu gehen. Als Ersatz für Hofer wird Biathlon-Star Tarjei Bø aus Norwegen antreten. Mit 23 Mal Gold, 19 Mal Silber und 17 Bronzemedaillen gehört er zur Elite des Biathlons. Bereits letztes Jahr konnten Biathlon-Fans das fesselnde Duell zwischen den beiden Bø-Brüdern erleben. Es bleibt spannend, ob Tarjei Bø in diesem Jahr seinen Sieger-Titel verteidigen kann. Das deutsche Team beim City Biathlon setzt sich aus den beiden Top-Athleten Benedikt Doll und Phillip Horn sowie den Biathletinnen Maren Hammerschmidt und Janina Hettich zusammen. Für die verletzte Polin Monika Hojnisz-Starega geht nun die finnische Biathletin Mari Eder an den Start. Tickets für die Zuschauerbereiche unter www.city-biathlon.com/tickets. Weitere Infos zum City-Biathlon auf www.city-biathlon.com oder auf der Facebook-Fanpage – das ZDF überträgt live.

Greifvögel in der Fasanerie. In der Reihe „Natur-Erleben“ geht es in der Fasanerie, Wilfried-Ries-Straße 22, um Greifvögel. An dem Tag soll alles Wissenswerte über die Tiere vermittelt werden. Treffpunkt ist die Gänsewiese hinter dem Teich am Eingang. Die Fasanerie bittet darum, auf eine Anreise mit dem Auto zu verzichten und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen sowie einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. Anmeldung und Rückfragen unter 0611/40907725. Von 10 bis 12 Uhr.

Das Wohnzimmer: Mädchenmarkt – Liebe auf den zweiten Blick. Zu voller Kleiderschrank? Trotzdem nichts zum anziehen da? Fehlkäufe die ihr einsames Dasein fristen? Selten getragene Lieblingsstücke die nur noch als Staubfänger dienen? Lass dein Potential/Kapital nicht im Schrank hängen, schenke Ihnen ein neues Leben und verbringe gleichzeitig einen schönen Tag mit deinen Mädels auf der Innenhofterasse bei chilliger Lounge Musik. Das Wohnzimmer öffnet seine Türen und stellt Tische, Kleiderstangen, Preisschilder, Umkleidekabinen, Spiegel und Papiertüten, sodass ein entspanntes Flohmarkterlebnis entsteht. Tickets zum PreShopping und Welcome Drink unter www.daswz-wiesbaden.ticket.io. Um 12 Uhr.

Umweltladen informiert zu mehr Grün im Vorgarten. „Leben im blühenden Vorgarten“ ist der Titel der Ausstellung, die der städtische Umweltladen vom 15. September bis zum 9. Januar zeigt. Besondere Aufmerksamkeit wird in der Ausstellung auch dem Gartenschläfer geschenkt, der als Kleinsäuger häufig in Wiesbadener Gärten und Vorgärten gesichtet wird. Mit dem Projekt „Spurensuche Gartenschläfer“, stellt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gemeinsam mit der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung den Gartenschläfer in den Focus der Forschung. Mehr über das Projekt und die Lebensgewohnheiten des Gartenschläfers kann man auch bei einer Expedition gemeinsam mit Experten der Uni Gießen machen. Treffpunkt Südfriedhof Wiesbaden. Eine Anmeldung im Umweltladen ist erforderlich. Um 14 Uhr.

Kleidertauschparty im Café Klatsch. „Hallo liebe Leude, der Herbst kommt und damit ihr alle angemessen darauf vorbereitet seit, veranstalten wir eine kleine Kleidertauschparty. Je nach Witterung machen wir es drinnen oder draußen. Also kommt und findet euer neues Lieblingsteil oder schaut einfach nur rum auf nen Kaffe und Kuchen.“ Um 14 Uhr.

Sybille Weiser, Tom Gerber. Foto: Karl und Monika Forste.

Szenen einer Ehe im Kleinen Haus des Staatstheaters. Johan und Marianne führen solange eine Musterehe, bis ihre Beziehung ebenso musterhaft zerfällt. Das so anrührende wie gnadenlose Psychogramm einer Ehe bewegt nach wie vor Generationen von verheirateten (und unverheirateten) Menschen. Ein Klassiker, der zunächst als Film 1973 einen großen Erfolg feierte. 1981 arbeitete Ingmar Bergmann »Szenen einer Ehe« zu einem Theaterstück um, das seither von den Theaterbühnen nicht mehr wegzudenken ist. In der Regie von Ingo Kerkhof ziehen Tom Gerber und Sybille Weiser in die unbarmherzige Eheschlacht. Tickets unter www.stth-wi-shop.de. Um 16 Uhr.

Musik im Garten De Rehberg solo. Noch einmal Musik im Freien in diesem Sommer, sicherlich das letzte Mal Musik im Garten. De Rehberg solo. Um 16 Uhr im Neuen Schützenhaus.

Kammerspiele Wiesbaden zeigen „Krone der Schöpfung“ von Katalyn Hühnerfeld. Was hat der Mensch mit dem Blutegel gemeinsam? Richtig – fast nichts. Denn Blutegel lassen bei Sättigung von ihrem Wirt ab. Der Mensch aber strebt nach mehr. Ständig ist er auf der Jagd nach mehr Geld, mehr Komfort, mehr Technik, mehr Ausbeute. Ist er verwandt mit dem Dinosaurier, dem Vampir oder doch eher dem Schweinehund? Und können wir überhaupt noch klar denken, wenn wir nach der Arbeit vom Fitness zur Meditation hetzten, uns dabei alle 11 Sekunden verlieben und selbstverständlich alles in Echtzeit auf Instagram posten?! Um 20 Uhr.

Foto: Marvin Ruppert

Bienvenue trotz Pandemie: Sebastian Lehmann – „Andere Kinder haben auch schöne Eltern“ im Schlachthof. Sein jüngstes Programm heißt „Andere Kinder haben auch schöne Eltern“ – aber Sebastian Lehmanns sind die besten. Die besten, die er je hatte. Deswegen telefoniert er sehr häufig mit ihnen. Die Telefonate schreibt er mit und liest sie dann auf Bühnen vor. Das hat sich als guter Therapieansatz erwiesen. Auch fürs Publikum. Aber nicht nur das: Sebastian ist viel unterwegs und erzählt von den Abgründen, die einem im Regionalexpress erwarten, den lustigsten Beleidigungen im Straßenverkehr und der unendlichen Weisheit eines Berliner Busfahrers. Außerdem übersetzt er die schönsten Hits der 80er, 90er und von heute. Damit die Welt endlich erfährt, wie Britney Spears auf deutsch klingt und Udo Jürgens auf chinesisch. Sebastians Vater bittet um zahlreiches Erscheinen bei den Shows, damit er endlich die Unterstützung für seinen Sohn einstellen kann. Um 20 Uhr.

SONST NOCH WAS: WOCHENEND-TIPPS EINFACH HIER POSTEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.