| | Kommentare deaktiviert für Welcome back, Interpol! Schwarze New Yorker Seelen kehren mit famosem Album in den Schlachthof zurück – sensor präsentiert

Welcome back, Interpol! Schwarze New Yorker Seelen kehren mit famosem Album in den Schlachthof zurück – sensor präsentiert

interpol_schlachthof_wiesbaden

 

Was gibt es noch zu sagen zu Interpol, jenen so rastlosen wie schwarzen New Yorker Seelen, die wie keine andere zeitgenössische Band das Erbe von Joy Division fortführen? Vor nunmehr knapp einem Jahr erschien mit „el pintor“ ihr fünftes Album – es ist eine entschlossene Rückkehr zu ihren Stärken, ein direkter Anschluss an ihr 2004er Über-Album „Antics“. Neben Paul Banks´ markanter Stimme ist es Daniel Kesslers nicht minder markantes Gitarrenschrammeln in mächtigen Soundkulissen, das hier zu erhabener Größe zurückfindet. Psychedelische, dunkelschimmernde, majestätische New Wave-Perlen, die auch den Ausflug zur großen Geste nicht scheuen. Vor  über zehn Jahren noch mit einem für die Dabeigewesenen bis heute unvergessenen Konzert in der „halben Halle“, ist die Freude groß, Interpol nun endlich wieder – bei einem von nur drei Deutschlandkonzerten – am Dienstag, dem 25. August, im Schlachthof begrüßen zu dürfen. Die Berliner Band Abay eröffnet den Abend. sensor präsentiert und verlost 3×2 Freikarten: Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

%d Bloggern gefällt das: