| | Kommentare deaktiviert für Wiesbaden-Wahl: Grüne mit Chance auf Platz 1, Neuling VOLT stark, AfD gestutzt – Neue Koalitionsoptionen

Wiesbaden-Wahl: Grüne mit Chance auf Platz 1, Neuling VOLT stark, AfD gestutzt – Neue Koalitionsoptionen

„So unvorhersehbar wie nie“ hatte sensor im Vorfeld dieser Wahl den Ausgang genannt. Und wie es ausschaut, haben die Wiesbadener:innen heute einige Überraschungen erwählt. Grüne triumphieren und greifen nach dem Spitzenplatz, CDU (und Update 20:50 Uhr Kopf and Kopf den Grünen auf den Fersen im Kampf um Platz 1) und SPD verlieren (weiter), AfD gestutzt, FDP legt zu, Linke stabil und Neuling VOLT aus dem Stand auf Fraktionsstärke – dieses Bild liefert das Trendergebnis Stand heute, Wahlsonntagabend 20:34 Uhr, bei 205 von 260 ausgezählten Wahlbezirken. Es handelt sich um ein „Trendergebnis“, bei dem zunächst die Wahlzettel mit Listenkreuzen berücksichtigt sind, aber auch dieses gilt doch schon als recht stabil und aussagekräftig. Ein Ende der bisherigen Rot-Schwarz-Grün-Kooperation ist demnach zu erwarten. Bleiben die Grünen stärkste Kraft, hätten sie die Wahl zum Beispiel zwischen „Ampel“ (Grün-Rot-Gelb) und Kenia („Grün-Schwarz-Gelb“). Beides wollte das Spitzenkandidat:innen-Duo Christiane Hinninger und Felix Kisseler bei einer digitalen Pressekonferenz heute Abend nicht ausschließen, ebensowenig ließen sie sich eine theoretische Präferenz entlocken. Rein theoretisch wäre sogar eine völlig neue Konstellation aus Grünen, SPD, Linken und VOLT möglich, das wäre aber wohl eher ein Rechenspiel (mit hauchdünner Mindestmehrheit von derzeit 41 Sitzen). Die Linken hatten im Vorfeld Rot-Rot-Grün als Wunschkoalition bezeichnet und Felix Kisseler bezeichnete VOLT heute Abend als „eine Partei, mit der man reden kann“. Auch eine „Deutschland-Koalition“ aus CDU, SPD und FDP wäre möglich. Nun heißt es aber erst mal abwarten, wie sich die Ergebnisse entwickeln – in „Echtzeit“ mitzuverfolgen hier – und wie sich das Kumulieren und Panaschieren auswirken wird. Ein Endergebnis stellte Wahlleiter Bürgermeister Dr. Oliver Franz heute für Mittwoch oder Donnerstag kommender Woche in Aussicht.  Bei den Kollegen vom Wiesbadener Kurier startet um 21 Uhr hier ein Livetalk mit den Spitzenkandidat:innen. (Dirk Fellinghauer/Grafik votemanger.de)

Reklame