| | Kommentare deaktiviert für “Carols by Candlelight” am Rheinufer

“Carols by Candlelight” am Rheinufer

Schöne Traditionen sollte man beibehalten und pflegen, das gilt besonders in der Weihnachtszeit. Die Idee der „Carols by Candlelight” wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Australien geboren – Bürger der Stadt Melbourne trafen und treffen sich unter freiem Himmel und singen gemeinsam bei Kerzenschein Weihnachtslieder. Mittlerweile hat sich diese Tradition über den gesamten Erdball verbreitet und hält nun am 3. Advent – Sonntag, 16. Dezember, um 16.30 Uhr – bereits zum dritten Mal Einzug im Restaurant Rudersport 1888 – bei der hiesigen Witterung natürlich im lauschigen Inneren des denkmalgeschützten Biebricher Bootshauses.

Schon die Premiere der „Carols by Candlelight“ im Rudersport 1888 im Jahr  2010 war ein voller Erfolg. Was gibt es Schöneres, als einmal vom Weihnachtstrubel abzuschalten und dem Advent entsprechend eine besinnliche Zeit in behaglicher Atmosphäre zu verbringen – beim gemeinsamen Singen oder einfach nur beim Lauschen der schönsten Weihnachtslieder. Die Sopranistin Sabine Gramenz wird gemeinsam mit der Mezzosopanistin Stefanie Tettenborn traditionelle Weihnachtslieder intonieren. Malte Kühn – im Hauptberuf Dirigent am Theater Hagen – begleitet die beiden Wiesbadener Sängerinnen an diesem Adventsnachmittag am Konzertflügel des Rudersport 1888. Auf dem Programm stehen romantisch besinnliche Weihnachtslieder von Komponisten wie Robert Stolz, Engelbert Humperdinck, Antonin Dvorak, Anton Rubinstein und Cesar Franck genauso wie moderne Evergreens à la „White Christmas“ oder „Let it snow“, und zum Mitsingen die Klassiker wie „Alle Jahre wieder“, „O du fröhliche“ oder „Jingle Bells“.  www.rudersport1888.de, http://sabinegramenz.blogspot.de/