| | Kommentieren

14. Charity Walk & Run online- Laufend Gutes tun bis zum 24. Januar

Zum 14. Mal kommt der Benefizlauf Charity Walk & Run nach Wiesbaden, diesmal mit einem neuen Konzept und neuen Ideen als Special Edition – der erste virtuelle Lauf. Der Lauf findet zugunsten der Bärenherz-Stiftung, Zwerg Nase-Stiftung und Humanity First e. V. statt. Die Startgelder fließen zu 100% in den Spendentopf. (mehr …)

| | Kommentieren

Natourale findet Alternativen – „Nur für die Erde gibt es keinen Plan B“ / Filmpreis-Verleihung heute um 20 Uhr

Ende sollte eigentlich die NATOURALE 2020 in Wiesbaden starten, doch der „Lockdown Light“ verhinderte die neue Ausgabe des Natur- und Tourismus-Film-Festivals. Erst einmal. Denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Heute Abend feiert ein Natourale-Film Premiere. Und das eigentliche Festival soll im März 2021 nachgeholt werden.. (mehr …)

| | Kommentieren

Frohe Weihnachten, Wiesbaden!

Liebe sensor-Leser*innen, -Anzeigenkund*innen, – Mitarbeiter*innen, – – Kolleg*innen, Partner*innen, -Abonennent*innen, Freund*innen.

Wir wünschen euch schöne, entspannte, genüssliche, friedliche, harmonische, erholsame Weihnachten.

Genießt die Feiertage, freut euch, über das, was ihr habt, denkt an jene, die wirklich wenig haben, seid, bleibt oder werdet gesund.

Danke für eure Aufmerksamkeit, Mitarbeit, Unterstützung, Energie und #sensordiestangehalten in diesem Jahr.

Bleibt bester Dinge.

Euer sensor Wiesbaden

| | Kommentieren

So glaubt Wiesbaden: Russisch-Orthodoxe Kirche auf dem Neroberg – Ein Zeichen der Liebe

Von Hendrik Jung. Fotos Kai Pelka, Dirk Fellinghauer.

Wenn man genau hinschaut und sich auskennt, sieht man es der russisch-orthodoxen Kirche der heiligen Elisabeth in Wiesbaden durchaus an, dass sie Mitte des 19. Jahrhunderts nicht als Gotteshaus erbaut wurde. Herzog Adolph von Nassau hat sie als Grabkapelle für seine jung verstorbene Gattin Elisaweta errichten lassen. „In der Kuppel sieht man nicht Christus, den Erlöser, wie es in russischen Kirchen üblich ist, sondern ähnlich wie in westlichen Kirchen, das wachende Auge Gottes“, klärt Priester Alexander Kalinski auf. (mehr …)

| | Kommentieren

Lehren und Lernen: Einzigartiges Musiklehrernetzwerk 2.0 feiert Jubiläum – Konzertbescherung an Heiligabend

„Über die Jahre war es uns immer wichtig, neben den Konzerten und Workshops für Schüler*innen, uns auch als aktive Musiker*innen zu präsentieren“, berichtet Britta Roscher. Die Querflötistin ist Dozentin des Wiesbadener Musiklehrernetzwerk 2.0: „Das hebt uns von anderen Institutionen ab, weil wir uns eben nicht `nur´ als Unterrichtende sehen, sondern selbst täglich üben, Programme erarbeiten und uns der Bühnensituation stellen“, erklärt die Musikerin. (mehr …)

| | Kommentieren

Nicht aufhören, zu erzählen: Theaterstück „Widerstand“ soll Spielfilm werden / Crowdfunding läuft bis 26.12.

Die Mitwirkenden des Filmprojekts „Widerstand“.

Das Freie Theater Wiesbaden e.V. will im Frühjahr 2021 seine Vision verwirklichen und das Theaterstück  „Widerstand“ in einen gleichnamigen Spielfilm verwandeln. Dieser Kurzfilm will an die Menschen des Bergkirchenviertels in Wiesbaden erinnern, die während des Nazi-Regimes den Weg des Widerstandes gegangen sind. Auf https://www.startnext.com/widerstand-der-film läuft dazu ein Crowdfunding. Bis zum 26. Dezember besteht die Möglichkeit, das Projekt mit einer Spende zu unterstützen. Im Gegenzug gibt es besondere Dankeschöns – und das gute Gefühl, einen Beitrag zu einem besonderen Projekt geleistet zu haben. (mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Neue Kunst, unterstützte Kultur – und Gestüt Renz-Revival

Von Annika Posth und Selma Unglaube. Fotos Veranstalter.

Während hier die Frequenz der eintrudelnden Weihnachtsgrüße schlagartig zunimmt – vielen Dank schon jetzt für all das – wird das Leben draußen deutlich ruhiger. Und das nicht nur pandemiebedingt, sondern Weihnachten steht vor der Tür-bedingt. Dies und das gibt es trotzdem noch zu erleben. Weiterhin tolle virtuelle Wiesbadener Adventskalender zum Beispiel. Neue Kunst außerdem. Und: sogar eine Gestüt Renz-Party …

(mehr …)

| | Kommentieren

Hüpfseil, Dopsch, Klicker: Als Kinder in den Hinterhöfen spielten – Fotos aus den Jahren 1950-1960 gesucht

Die Künstlerin Ingrid Heuser sucht für eine Installation unter dem Arbeitstitel „Eine Kindheit im Westend“ Fotos von Kindern mit Rollschuhen, Roller, Hüpfseil, Dopsch, Kreisel, beim Klicker- oder Hickelspiel etc. der Jahre 1950 – 1960. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Das große 2×5-Interview: Noah Said, Vorsitzender Jugendparlament Wiesbaden, 20 Jahre

Das große 2×5-Interview: Noah Said, Vorsitzender Jugendparlament Wiesbaden, 20 Jahre

Interview: Dirk Fellinghauer. Foto: Arne Landwehr.

BERUF/UNG

Was ist und was macht das Wiesbadener Jugendparlament?

Das Jugendparlament ist die Repräsentation aller 20.000 Jugendlichen Wiesbadens. 31 gewählte Mitglieder von verschiedensten Schulen versuchen, Ideen umzusetzen, die Jugendliche betreffen und interessieren. Das kann der Ausbau von Radwegen sein, aber auch Partys oder Freizeitangebote, das Schaffen von Parcours-Möglichkeiten, mehr Sicherheit in Nightlinern oder das Erlauben von Containern. Umwelt und Nachtleben haben wir als wichtigste Themen festgelegt. Nachtleben fällt gerade raus, deshalb richten wir den vollen Fokus auf dem Thema Umwelt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für In eigener Sache: VRM sucht Teilnehmer*innen für Onlinebefragungen

In eigener Sache: VRM sucht Teilnehmer*innen für Onlinebefragungen

Wie zufrieden sind unsere Leser*innen und Onlinenutzer*innen? Wie wird die Marke VRM wahrgenommen? Welche neuen Produkte finden unsere Kunden spannend? Solche und ähnliche Fragen können durch Marktforschung beantwortet werden. Also auch von euch. (mehr …)