| | Kommentieren

Was geht? Perspektiven für Flüchtlinge – Infomesse im Rathaus am 11. März

„Perspektiven für Flüchtlinge – Was geht?“ ist der Titel einer Infomesse für Geflüchtete, Ehrenamtliche und Hauptamtliche, veranstaltet vom Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden und dem Netzwerk „gemeinsam in Wiesbaden“. Sie findet am Mittwoch, dem 11. März, von 18 bis 20 Uhr im Rathaus, 1. Obergeschoss, statt. Verschiedene Akteure aus der Ausbildungs- und Arbeitswelt werden an Gesprächstischen ihre Angebote vorstellen, Fragen beantworten und sich mit Besuchern austauschen. Eine gute Gelegenheit, sich zu informieren und Experten zu treffen. (sun/Foto: Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden) 

| | Kommentare deaktiviert für Das große 2×5-Interview: Philipp Salamon-Menger, 42 Jahre, Direktor Volkshochschule Wiesbaden, 3 Töchter

Das große 2×5-Interview: Philipp Salamon-Menger, 42 Jahre, Direktor Volkshochschule Wiesbaden, 3 Töchter

Interview: Dirk Fellinghauer. Foto: Arne Landwehr.

BERUF

Ein neues Jahrzehnt hat begonnen. Was muss passieren, damit es für die vhs Wiesbaden „goldene Zwanziger“ werden?

Ich hoffe nicht, dass es insgesamt allzu viele Analogien zu den 1920er-Jahren gibt. Für goldene Zwanziger Jahre bräuchten wir ein interessiertes Publikum, das an politischen Themen interessiert ist und mit uns daran arbeiten will, dass wir nicht wieder Straßenschlachten, Weltwirtschaftskrisen und am Ende eine braune Herrschaft haben. Wir wollen hoffen, dass sie mit uns daran arbeiten, sich politisch, gesellschaftlich, gesundheitlich bildend und weiterbildend auf dem Laufenden zu halten – natürlich gemeinsam mit allen Teilen der Stadtgesellschaft. Wenn dann die Stadtverordneten ihren Weg weitergehen, mit dem sie die goldenen Zwanziger eingeläutet haben, nämlich der Kultur und der vhs insbesondere mehr Geld zu überweisen, dann sind das ganz gute Auspizien. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Integration durch Kunst und Kultur: Fördermittel für Integrationsprojekte – Bewerbungsschluss 29.02.

Integration durch Kunst und Kultur: Fördermittel für Integrationsprojekte – Bewerbungsschluss 29.02.

Im Kulturhaushalt der Landeshauptstadt Wiesbaden sind für dieses Jahr Mittel in Höhe von 50.000 Euro für das Programm „Integration durch Kultur“ veranschlagt. Mit den Geldern soll die interkulturelle Öffnung von Kulturangeboten in Wiesbaden gefördert werden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Sehr geehrter Dozent – Mit Deutschem Buchpreis im Gepäck: Saša Stanišić startet am 13.2. als Poetikdozent

Sehr geehrter Dozent – Mit Deutschem Buchpreis im Gepäck: Saša Stanišić startet am 13.2. als Poetikdozent

ACHTUNG – DIE VORLESUNG am 19.2. wurde INS AUDIMAX DER HOCHSCHULE RHEINMAIN verlegt!

Von Max Blosche. Fotos Katja Sämann, Dirk Fellinghauer.

Saša Stanišić als Poetikdozent der Hochschule RheinMain und der Landeshauptstadt Wiesbaden: ein Glücksgriff ohnehin schon, gilt er doch nicht nur als herausragender Schriftsteller, sondern auch als mitreißender Erzähler und „Vorleser“. Ein Glücksgriff aber auch aus aktuellem Anlass, wird es doch ein sehr geehrter Poetikdozent sein: Saša Stanišić wurde mit der wichtigsten Auszeichnung für deutschsprachige Literatur ausgezeichnet. Als Poetikdozent der Hochschule RheinMain und der Landeshauptstadt Wiesbaden spricht er ab kommender Woche darüber, was Heimat, Herkunft und Identität für ihn bedeuten. Zum Auftakt spricht er am 13. Februar unter dem Motto „Ein Autor stellt sich vor“ über sein Schaffen und Wirken im Literaturbetrieb. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Nun offiziell: vhs-Direktor geht aus familiären Gründen – Bedauern und Dank für „konstruktiv-kritischen Geist“

Nun offiziell: vhs-Direktor geht aus familiären Gründen – Bedauern und Dank für „konstruktiv-kritischen Geist“

sensor hatte es am Freitagabend exklusiv als Erstes berichtet, nun ist es offiziell: Der Direktor der Volkshochschule Wiesbaden (vhs), Dr. Philipp Salamon-Menger, wird Ende März die hessische Landeshauptstadt verlassen. Dies gab die Landeshauptstadt nun in einer Pressemitteilung bekannt. Es sind private Gründe, die den 41-Jährigen und seine Familie in den hohen Norden nach Kiel ziehen, wo er im Frühjahr eine neue Tätigkeit im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein aufnehmen wird. Kulturdezernent und vhs-Vorsitzender Axel Imholz bedauert diesen Schritt sehr, zeigt aber großes Verständnis für die Entscheidung des stadtweit geschätzten vhs-Direktors. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Gewalt-Sehen-Helfen“ – Präventionsrat bietet Seminare zu richtigem Verhalten bei Gefahrensituationen an

„Gewalt-Sehen-Helfen“ – Präventionsrat bietet Seminare zu richtigem Verhalten bei Gefahrensituationen an

Wie kann ich anderen helfen, ohne mich selbst zu gefährden? Wie stärke ich meine eigene Handlungsfähigkeit, aber auch meine Helferkompetenz? Fragen, die von geschultem Personal der Stadtverwaltung, der Polizei und verschiedener Wiesbadener Institutionen beantwortet werden. Unter dem Motto „Gewalt-Sehen-Helfen“ richten sich die Seminare des Präventionsrates auch gegen die so genannte „Unkultur des Wegschauens“. Das erste diesjährige Seminar fand bei der Stadtpolizei in der Hochstättenstraße (Mauritiusgalerie) statt, für weitere Termine können sich Interessierte anmelden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Fahrrad-Professur in Wiesbaden – Hochschule RheinMain schafft es in Liga der bundesweit ausgewählten Pioniere

Fahrrad-Professur in Wiesbaden – Hochschule RheinMain schafft es in Liga der bundesweit ausgewählten Pioniere

Wiesbaden wird Pionierstadt zur Erforschung der Zukunft des Radverkehrs. Die Hochschule RheinMain bekommt eine von insgesamt sieben erstmals ausgeschriebenen Fahrrad-Professuren in Deutschland. Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und Wissenschaftsministerin Angela Dorn verbreiteten heute die frohe Kunde: „Das ist ein richtig großer Erfolg: Drei von insgesamt sieben Fahrrad-Professuren in Deutschland kommen an hessische Hochschulen und Universitäten“.  Neben der Hochschule RheinMain und der Frankfurt University of Applied Sciences wird auch die Universität in Kassel jeweils eine Stiftungsprofessur erhalten. „Wir freuen uns, dass damit die Zukunft des Radverkehrs maßgeblich von Hessen aus erforscht und gestaltet wird“, sagten die beiden Grünen-Politiker.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Zeichen setzen, Freude wecken – sei es in Kneipen, Museen oder Vorstandsetagen: Vorlesetag am 15. 11.

Zeichen setzen, Freude wecken – sei es in Kneipen, Museen oder Vorstandsetagen: Vorlesetag am 15. 11.

„Mach mit und lies vor!“ Nick Handtke aus dem Team des Freiwilligenzentrums hat fleißg Werbung für den Vorlesetag in Wiesbaden gemacht. Das Ergebnis sind zahlreiche Veranstaltungen an den unterschiedlichsten Orten.

Der „Vorlesetag“ soll für Lesen und Vorlesen begeistern – am 15. November lesen unterschiedlichste Menschen zu unterschiedlichsten Zeiten an unterschiedlichsten Orten, in Schulen und Seniorenheimen genauso wie in Vorstandsetagen, Museen oder in Altstadtkneipen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Vision für Wiesbaden – Kreishandwerksmeister Siegfried Huhle: „Werkunterricht als Pflichtfach an allen Schulen“

Vision für Wiesbaden – Kreishandwerksmeister Siegfried Huhle: „Werkunterricht als Pflichtfach an allen Schulen“

Siegfried Huhle macht sich Sorgen um den Handwerkernachwuchs. Und hat eine Vision: Werkunterricht als Pflichtfach – an allen Wiesbadener Schulen, in allen Klassen. Aber was hat das mit Straßenfußball zu tun? Lest es in seiner „Vision für Wiesbaden“. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Startup Safari“ führt auch nach Wiesbaden – Frisches Konzept für wachsendes Gründer-Ökosystem

„Startup Safari“ führt auch nach Wiesbaden – Frisches Konzept für wachsendes Gründer-Ökosystem

Zum dritten Mal findet am 16. und 17. Oktober die Startup SAFARI FrankfurtRheinMain statt – außer in den Städten Frankfurt, Eschborn, Darmstadt auch in Wiesbaden und Mainz. Ausgerichtet wird das größte dezentrale Event für Startup- und Innovationsthemen in der Region diesmal erstmals von der regionalen Start-up-Plattform STATION. Auch inhaltlich wird es in diesem Jahr einige Neuerungen geben, die auf die wachsende Vielfalt des Ökosystems einzahlen sollen.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Workshop „Kreativitätstechniken“ am 10.10. in Wiesbaden

Workshop „Kreativitätstechniken“ am 10.10. in Wiesbaden

Praxisworkshop zur Ideenfindung mit System

Mit Kreativmethoden spielerisch auf neue Ideen kommen

„Kreativität ist nichts anderes, als die Fähigkeit, Dinge, die nichts miteinander zu tun haben, zu kombinieren. Dazu gehört die Fähigkeit, Dinge völlig unvoreingenommen zu betrachten und sich vom Korsett herkömmlicher Denkstrukturen zu lösen.“
Dr. Ida Fleiß

Die Heldenhelfer zeigen in ihrem Workshop Kreativitätstechniken, wie man gezielt und mit Spaß auf neue Ideen kommt …Kann man Kreativität lernen?

Auf alle Fälle kann man seinen Ideen mit den passenden Methoden auf die Sprünge helfen. Und das kann sogar jede Menge Spaß machen.  Im Workshop lernt man stille, laute und bewegte Methoden und kostenlose Inspirationsquellen kennen. Und lässt sich von den Gedanken der anderen Teilnehmer auf neue Ideen bringen. Dieser Praxisworkshop stellt Kreativitätstechniken vor, die man allein oder in der Gruppe auf eine Vielzahl von Aufgabenstellungen anwenden kann. Und damit es anschaulich wird, werden zahlreiche Methoden sofort beispielhaft durchgespielt. Die Lösungen, die dabei entstehen, sind oft verblüffend … (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Wir gestalten Zukunft“ – Open Campus und Studieninfotag an der Hochschule Geisenheim

„Wir gestalten Zukunft“ – Open Campus und Studieninfotag an der Hochschule Geisenheim

Am 7. und 8. September öffnen an der Hochschule Geisenheim beim „Open Campus“ zwischen 10 Uhr und 18 Uhr wieder Institute, Labore, Gewächshäuser, Forschungsflächen und Keller ihre Türen für interessierte BürgerInnen und insbesondere auch für Studieninteressierte. (mehr …)