| | Kommentieren

Die Zukunft zu Gast in unserer Stadt – Auch der Mick Jagger der Stadtplaner kommt zur see conference

Wiesbaden hängt ja hartnäckig, und in Teilen immer noch zurecht, ein “Leben im Rückspiegel”-Image an. An diesem Wochenende wird in unserer Stadt jedoch wieder massiv in die Zukunft gezoomt – bei der und durch die see conference. „Die Konferenz zur Visualisierung von Information“ bringt, präsentiert von sensor als Medienpartner, wieder Ideen, Inspiration und Visionen ohne Ende auf die Bühnen, in diverse Räume und ganz bestimmt auch in viele Köpfe. (mehr …)

| | Kommentieren

Nid de Poule // Le Voyage (Konzert)

Pumpende Akkorde aus dem Schallloch der Gypsygitarren, vorwärtstreibende Kontrabasslinien, virtuose Soli, eine Gesangsstimme, die schwerelos über allem zu schweben scheint – das ist Nid de Poule!

Begeistert von der Atmosphäre der Jazzclubs des linken Seineufers im Paris der dreißiger Jahre, spielt Nid de Poule eine Musik, die die französische Kunst, mit Emotionen zu spielen, gekonnt transportiert und dabei einen weiten Bogen von tiefer Melancholie bis hin zu spontaner Lebensfreude spannt.

Was als Experiment begann, erwies sich als Erfolgsrezept: viel Chanson im Gypsy-Swing Stil, etwas Pop, alles gewürzt mit einem Augenzwinkern und abgeschmeckt mit einem Schuss Rock ’n Roll – eine spannende und reizvolle Mischung für das Publikum wie für die Musiker, die hier ihre Potenziale voll ausschöpfen können.

Datum
14.04.2018

Einlass 
19:00 Uhr

Vorstellungsbeginn

19:30 Uhr

Tickets online oder im VVK
Mo. & Mi. 15 -18 Uhr

Theater im Pariser Hof
Spiegelgasse 9
65183 Wiesbaden
www.theaterimpariserhof.de
Facebook: @theaterimpariserhof

| | Kommentieren

Mellow Mark // NOMADE (Konzert)

Mellow Mark bekommt für sein Debutalbum Revolution 2003 den Nachwuchsecho, 2005 den German Reggae Award, 2009 den Preis für den besten Klimasong, 2012 nimmt er am BUVISOCO teil und 2017 ist er Teilnehmer bei THE VOICE OF GERMANY.

Nun veröffentlicht der Kosmopolit im März 2018 sein Album Nomade noch einmal neu, mit Features von Thomas D, Jamaram, Uwe Banton und anderen.

Seine ungewöhnliche Soloshow führt uns Konzertbesucher durch die Songs der insgesamt acht Alben und nimmt uns mit auf einen Trip durch die Metamorphosen eines reisenden, sich ständig wandelnden Künstlers. Mehrsprachiges Multitasking, bunt und laut. Mit den Füssen bearbeitet Mellow Mark sein Drumkit, spielt dazu Gitarre, wechselt die Stimmsounds zwischen Megaphon und Mikrophon und nutzt Loopstation und diverse elektronische Elemente, um den Sound abzurunden.

Ein trockener Gesangsmonolog wird das Konzert im Theater am Pariser Hof sicher nicht, spätestens wenn das Publikum in Mellows bekanntestem Song die zeitlos aktuelle Frage stellt „Was geht ab mit der Liebe?“ werden wir Zuhörer engagiert als soulig-punkiger Backgroundchor in der ONE MELLOW BAND SHOW.

Datum
20.04.2018

Einlass 
19:00 Uhr

Vorstellungsbeginn

19:30 Uhr

Tickets online oder im VVK
Mo. & Mi. 15 -18 Uhr

Theater im Pariser Hof
Spiegelgasse 9
65183 Wiesbaden
www.theaterimpariserhof.de
Facebook: @theaterimpariserhof

| | Kommentare deaktiviert für Klappe, Filmstadt, die Nächste! Neues Branchen-Netzwerk plant in Wiesbaden den Aufbruch in die Zukunft

Klappe, Filmstadt, die Nächste! Neues Branchen-Netzwerk plant in Wiesbaden den Aufbruch in die Zukunft

Von Holger Carstensen. Fotos Kai Pelka.

Auch in Sachen Filmstadt schaut Wiesbaden gerne in den Rückspiegel. Dabei ist der Blick nach vorn viel spannender. Spätestens jetzt, wo sich in einem neuen Netzwerk die Kräfte, die in dieser Stadt bisher eigene Süppchen gekocht haben, ballen. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Panzer sucht Umzugshelfer – documenta 14-Kunstwerk “polemos” findet neue Heimat im Schloss Freudenberg

Andreas Angelidakis

Von Nico Lange. Fotos Schloss Freudenberg.

Das Schloss Freudenberg bekommt Zuwachs – und der dürfte für Furore sorgen. Er besteht aus 136 Teilen und sieht zusammengebaut aus wie Leopard-Panzer in Originalgröße.  An diesem Sonntag zieht  das documenta-Kunstwerk “polemos” ins Schloss ein und wird zukünftig als Basis für die Einrichtung eines dortigen “Denkraums” dienen. Alle sind eingeladen und aufgerufen, mit anzupacken – am 4. März um 14 Uhr. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ausstellung WAS SEHEN SIE in der BBK SCHAUstelle wird heute um 18 Uhr eröffnet

Ausstellung WAS SEHEN SIE in der BBK SCHAUstelle wird heute um 18 Uhr eröffnet

In der ersten von drei für 2018 geplanten Ausstellungen in der BBK SCHAUstelle richten die 14 beteiligten Künstlerinnen und Künstler des BBK an den Betrachter die Frage: WAS SEHEN SIE?

Die Ausstellung ist vom 3.-25. März 2018 in der Nerostraße 32, 65183 Wiesbaden zu sehen, geöffnet jeweils Samstag und Sonntag von 14-18 Uhr.

Inspiriert von der Frage WAS SEHEN SIE decken die gezeigten Werke ein breites Spektrum ab. Sie beschäftigen sich etwa mit der angstvollen Überlegung: „Was sehe ich, wenn ich nichts (mehr) sehe?“, oder sie machen das Flüchtige, den vergänglichen Augenblick sichtbar. Ferner werden Bilder gezeigt, in denen das menschliche Leben wie ein Bühnenstück erscheint und man sich fragt, ob das wahrgenommene Verhalten authentisch ist oder von Zweckdenken geleitet. Auch im Medium der Fotografie hat die Frage nach dem, was man sieht, Relevanz. Sie lädt zum besonders genauen Hinschauen ein. Desweiteren sind abstrakte Skulpturen Teil der Ausstellung. Die Ausstellung geht damit auch auf eine immer noch verbreitete – und verständliche – Erwartungshaltung vieler Betrachter ein, die davon ausgehen, in Kunstwerken ein Abbild der Welt wiederzufinden. Da allerdings viele Werke der Moderne hermetisch sind, wird diese Erwartung enttäuscht. Der Irritationsmoment, der sich dann einstellt, mag in die ungehaltene Frage münden „Was soll das denn sein?“

– Wir fragen: WAS SEHEN SIE

| | Kommentare deaktiviert für Schnuppervorlesung in neuer Info-Lounge der Hochschule Fresenius: „Von der Geschäftsidee zum Geschäftsmodell“

Schnuppervorlesung in neuer Info-Lounge der Hochschule Fresenius: „Von der Geschäftsidee zum Geschäftsmodell“

Vor kurzem hat die Hochschule Fresenius, die sich demnächst mit neuem Campus am Alten Gericht ansiedelt, eine Info-Lounge in der Moritzstraße 5 eröffnet – in einer Wohnung! Dort wird nicht nur zu den Studienangeboten informiert und beraten, die Hochschule will damit auch in der Stadt ankommen und sich in die Stadt hinein öffnen – zum Beispiel mit regelmäßigen Abenden zu Themen von Interesse nicht nur für Hochschul-Interessenten. Am kommenden Mittwoch, 21. Februar, findet um 18 Uhr die erste Schnuppervorlesung mit dem Titel „Von der Geschäftsidee zum Geschäftsmodell“ in der Info-Lounge statt. Maximilian Faust, Hochschuldozent und Leiter des Competence Center Entrepreneurship, wird interessante Einblicke in die Vorlesung Gründungsmanagement und Gründungsplanung geben. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kommunikationsdesigner präsentieren “Quintessenz” – Bachelorschau ab heute in der Kleinen Schwalbacher

Kommunikationsdesigner präsentieren “Quintessenz” – Bachelorschau ab heute in der Kleinen Schwalbacher

// Hier geht es zum sensor-Fotoalbum vom Eröffnungsabend // Quintessenz“ bedeutet: Das Wahre, das Wesentliche, das Beste von etwas. Genau darum geht es in der Ausstellung mit selbigem Namen in temporärer Location – auf fünf Ebenen in der Kleinen Schwalbacher Straße 8. Gezeigt werden spannende Abschlussarbeiten des Studienganges Kommunikationsdesign der Hochschule Rheinmain. Von Ideen einer Kaffeekirschenlimonade, einer neuen Schriftart, Bango – dem neuen Gesellschaftsspiel – bis hin zu einem illustrierten Wegweiser für einen Rundgang durch Wiesbaden aus der Sicht um 1900. Diese Ausstellung ist anders, spannend und augenzwinkernd. Wie zum Beispiel auch die fotografische Hommage an die eigene Unterhose „Under the pants“ (Foto). Nach dem Eröffnungsabend heute – um 19 Uhr gibt´s ne Rede vom Hochschulpräsidenten Detlev Reymann und nach der Eröffnung durch Prof. Dr. Theo Steiner viel zu Gucken und Getränke an der Bar bis Mitternacht – steigt ab 23 Uhr noch eine Party namens “Utz Utz Utz” in der Kreativfabrik, am 9. Von 14 bis 19 Uhr und am 10. von 11 bis 18 Uhr sind dann alle Arbeiten und ihre vielleicht vom Feiern erschöpften Schöpfer wieder in der Kleinen Schwalbacher zu bewundern. www.werkschau-wiesbaden.de

| | Kommentare deaktiviert für see mal einer an: Early-Bird ausverkauft – Jetzt reguläre Tickets für Inspirationskonferenz sichern!

see mal einer an: Early-Bird ausverkauft – Jetzt reguläre Tickets für Inspirationskonferenz sichern!

Hoppla, das ging aber fix. Eigentlich sollte es für die see#13 bis zum 31. Januar Early-Bird-Tickets zum Sondertarif geben. Nun ist das Kontingent für die vergünstigten Karten vorzeitig ausverkauft. Der Ticketkauf lohnt sich natürlich auch zum regulären Tarif. Und: Wer dabei sein will, sollte jetzt zugreifen. Der Anteil der orangenen (=belegt) Pünktchen auf der Ticketseite wächst nämlich rapide und ein “ausverkauft” dürfte für die großartige Veranstaltung auch diesmal nur eine Frage der Zeit sein. Genmanipulierte Ästhetik, immersive Räume und Stop-Motion sind Themen bei der see#13. Die höchst inspirierende “Konferenz zur Visualisierung von Information” findet, wie immer mit sensor als Medienpartner, am 21. April im Schlachthof statt. Die Bandbreite reicht wieder vom klassischen Design bis zur performativen Kunst. So wird neben Anna Ginsberg auch Stefan Kaegi vom “Rimini Protokoll” auf der Bühne stehen. Auch das Londoner Kreativstudio FIELD hat zugesagt, außerdem Mikael Colville-Andersen, Urban-Mobility-Experte und Gründer von www.copenhagenize.com. Das volle Programm und alle Infos und Updates www.see-conference.org Einen Vorgeschmack auf die „see“ gibt es übrigens beim 2. Kreativwirtschaftstag am 16. März in Frankfurt: www.kreativwirtschaft-hessen.de (dif/Bild Cornelia Hesse-Honegger | Pro Litteris)

| | Kommentare deaktiviert für Editorial Februar-sensor: Der erste Wiesbaden-Elfmeter ist verwandelt

Editorial Februar-sensor: Der erste Wiesbaden-Elfmeter ist verwandelt

Der erste Wiesbaden-Elfmeter ist verwandelt,

liebe sensor-Leserinnen und –Leser. Wiesbaden hat „Ja“ gesagt zu einem Angebot, das ihr mutige, visionäre, ideenstrotzende Macher gemacht haben. „Die Stadt“ hat, wenige Stunden vor Druck dieser ersten sensor-Ausgabe 2018, „Ja“ gesagt zu dem Angebot der heimathafen-Macher, das Alte Gericht in ein Kreativ- und Innovationszentrum zu verwandeln. Die Stadtregierung hat „Ja“ gesagt, das ehrgeizige Projekt nach Kräften – und mit einer Anschubfinanzierung – zu  unterstützen. (Die ganze Story: hier entlang) (mehr …)

| | 1 Kommentar

Grünes Licht für “heimathafen” im Alten Gericht – Magistrat unterstützt Kreativ- und Innovationszentrum

Nachdem heimathafen-Macher Dominik Hofmann die Vision eines Kreativ- und Innovationszentrums im Alten Gericht Anfang 2017 erstmals öffentlich gemacht hatte , fragte er: “Wie wahrscheinlich ist es, dass es auch so passiert?”. Und antwortete selbst: “Keine Ahnung!” Auf “zwischen 35 und 65 Prozent” bezifferte er die Wahrscheinlichkeit und betonte im gleichen Atemzug: “Es ist eine einmalige Chance, ein One Shot.” Mit dem heutigen Tag ist die Wahrscheinlichkeit sprunghaft angestiegen. Der Magistrat hat in seiner heutigen Sitzung seine Unterstützung zur Einrichtung eines Kreativ- und Innovationszentrums durch den “heimathafen” beschlossen. Die Landeshauptstadt Wiesbaden fördert nun mit einer Anschubfinanzierung von jeweils 80.000 Euro in den Jahren 2019 und 2020 das Zentrum, das in einem Teilbereich des Alten Gerichts in der Moritzstraße entstehen soll – in unmittelbarer und sicher auch fruchtbarer Nachbarschaft zur Hochschule Fresenius, die dort gerade einen neuen Wiesbaden-Campus errichtet. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für “Neu im BBK”

“Neu im BBK”

die Ausstellung mit Emad Korkis und Reiner Strasser wird am 19. Januar im Rathaus Wiesbaden um 19 Uhr eröffnet.

Es begrüßt Sie Dr. Isolde Schmidt vom Kulturamt Wiesbaden, in die Werke der beiden 2017 in den Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Wiesbaden e.V. aufgenommenen Künstler wird Stefanie Blumenbecker, M.A. einführen.

Emad Korkis wurde 1979 in Syrien geboren und studierte an der Fakultät der Schönen Künste in Damaskus. Der Mensch steht im Zentrum seiner Malerei. In der aktuellen Schaffensphase MOVEMENTS beobachtet er die Einflüsse durch gesellschaftliche Veränderungen. Widerstand den Verhärtungen der Gesellschaft und dem äußeren Druck entgegenzusetzen, sind Thema seiner neuen Werke. www.emadkorkis.com

Reiner Strassers Bildreihe „Childhood Memories“ hingegen beschäftigt sich mit fragmentarischen Kindheitserinnerungen. Formale künstlerische Aspekte wie Reduktion der Komposition in Linie und Fläche, Überlappung und Verquickung von Bildebenen kennzeichnen die aktuellen Arbeiten. www.reiner-strasser.de

Der BBK Wiesbaden e.V. lädt Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung im Rathaus Wiesbaden ein. www.bbk-wiesbaden.de

Ausstellungsdauer: 20. Januar – 05. Februar 2018
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa 10-15 Uhr
Rathaus Wiesbaden
Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden