| | Kommentieren

Weniger wird mehr: Die Sommerfestspiele öffnen sich für die Freie Theaterszene – Bis 31.03. bewerben

Seit Jahren ziehen die vom kuenstlerhaus43 realisierten und von sensor als Medienpartner präsentierten „Sommerfestspiele“ (SFS) Menschen mit Begeisterung auf die Burg Sonnenberg. Aufgrund der pandemischen Lage finden die Sommerfestspiele 2021 in veränderter Form statt. Der Anteil an hauseigenen Produktionen verringert sich. Und aus dem „weniger“ wird „mehr“ … (mehr …)

| | Kommentieren

Frisch saniert für Freischaffende: Künstlerverein Walkmühle schreibt weiteres Atelier zur Neubelegung aus

Nach weiterem Sanierungsfortschritt schreibt der Künstlerverein Walkmühle gemeinsam mit dem Kulturamt eine weitere frisch sanierte Atelierfläche zur Neuvergabe an freischaffende Künstler*innen aus. Bewerbungen sind ab sofort bis 16. April möglich. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Billigklamotten statt Kultur im Ex-Karstadt Sports – „Dress for less“ kündigt sich an / FDP-Vision abgelehnt

Outlet-Klamotten anstatt Kultur  im leerstehenden „Karstadt Sports“ in der Langgasse 5-9: „Dress for less“ kündigt sich in dem Betonklotz an, die erste Ware ist schon eingeräumt.

Die Zukunft des Areals ist ungewiss, die Zwischennutzung ist nun geklärt. Mit „Dress for less“ sagt erneut ein Mode-Outlet „Hallo Wiesbaden“ und verspricht in bereits sichtbaren Werbeplakaten „Lagerverkauf“ mit bis zu 70% Rabatt. Die ersten Kleiderständer stehen schon in den weitläufigen Räumen, auch Ware ist schon zu sehen. „dress for less“ ist nach Angaben der Eigentümer das „führende Online-Designer-Outlet in Deutschland und Europa“.

Ob „dress for less“ hier als Zwischen- oder als Dauernutzung einziehen wird, konnte das Unternehmen auf sensor-Anfrage bisher nicht beantworten. „dress for less“ gehört zu dem österreichischen Mischkonzern Signa, dem wiederum der Gebäudekomplex Langgasse 5-9 gehört. Auch Karstadt, Karstadt Sports und früher Saks OFF 5th, zwischenzeitlich ebenfalls in der Langgasse 5-9 betrieben, gehören zu Signa.

Eigentlich ist seit längerem von einer Umgestaltung mit Teilabriss des Gebäudes die Rede, Pläne dazu wurden bereits – nicht öffentlich – im Gestaltungsbeirat diskutiert. Eine „Vision“ der FDP für einen kompletten Abriss und eine Platzgestaltung mit Öffnung zur Altstadt stieß zwar bei der Öffentlichkeit auf große und viel positive Resonanz, wurde von der Stadtverordnetenversammlung aber abgelehnt.

Der seinerzeit verantwortliche, kürzlich verstorbene Dezernent Hans-Martin Kessler hatte im Sommer 2020 über Umgestaltungspläne berichtet. Damals machte er auch Hoffnung auf mögliche kulturelle Zwischennutzungs-Perspektiven: „Neben einem interessanten Nutzungsmix zur zukunftsgerichteten Belebung der Fußgängerzone besteht auch eine große Bereitschaft, erkennbare Leerstände durch Zwischennutzungen zu verhindern. Das könnte durchaus auch Raum für kulturelle Projekte ermöglichen, die ich mit dem Kulturdezernenten besprechen werde“, berichtete Kessler seinerzeit. Diese Chance scheint vergeben. Statt kultureller Projekte nun also doch wieder „Abverkauf-Projekte“. (Text und Fotos: Dirk Fellinghauer)

| | Kommentare deaktiviert für Wer und was öffnet wann in und um Wiesbaden? sensor-Überblick für Kultur, Sport, Shopping, Freizeit …

Wer und was öffnet wann in und um Wiesbaden? sensor-Überblick für Kultur, Sport, Shopping, Freizeit …

Besuche im Museum Wiesbaden sind ab 12. März wieder möglich. Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert

Von Dirk Fellinghauer.

Nach den jüngsten Bund-Länder-Beschlüssen geht plötzlich ziemlich schlagartig wieder einiges in Sachen Kultur, Freizeit, Sport, Shopping … Hier informieren wir euch ab sofort (fortlaufend aktualisiert) über angekündigte Öffnungen (und ggf. auch Nicht-Öffnungen) in und um Wiesbaden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kulturbeirat trifft 8 Spitzenkandidierende: Virtuelles Podium heute um 17 Uhr / Anmeldung bis 12 Uhr

Kulturbeirat trifft 8 Spitzenkandidierende: Virtuelles Podium heute um 17 Uhr / Anmeldung bis 12 Uhr

In einem virtuellen (Zoom-)Podium heute um 17 Uhr thematisiert der Kulturbeirat die zurzeit drängenden Aufgaben in Wiesbadens Kulturpolitik vor und nach der Kommunalwahl. Acht Spitzenkandidat:innen stellen sich den Fragen. (mehr …)

| | 4 Kommentare

Shoppingcenter wird Kulturzentrum: Stadt mietet Räume im Lili zur Zwischennutzung an / Offen für „alle“

Spannende (Kultur-)Perspektiven im Lili-Einkaufszentrum am Hauptbahnhof. Diese Ladenräume (rechts im Bild) können künftig von Kulturakteuren genutzt werden.

Shoppingräume zu Kulturorten: Im Lili (ehemals Liliencarré) am Hauptbahnhof Wiesbaden werden Räumlichkeiten für eine kulturelle Zwischennutzung in 2021 zur Verfügung stehen. Darauf haben sich das Kulturdezernat und das Centermanagement verständigt. Dies gab die Stadt eben bekannt. Den Weg zu diesem Ziel hatte der Kulturbeirat geebnet.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Auf der Suche nach dem „Sound of Wiesbaden“ – Klangmeile soll entstehen / „Positiv besetzte“ Vorschläge

Auf der Suche nach dem „Sound of Wiesbaden“ – Klangmeile soll entstehen / „Positiv besetzte“ Vorschläge

„Wo ist der Schlachthof?“, war eine der häufigsten kritischen Fragen zum neuen Wiesbaden-Imagefilm. Umso prädestinierter wäre „die“ Wiesbadener Kultureinrichtung wohl für die „Klangmeile“, die nun ebenfalls unter Wiesbaden Marketing-Regie entstehen soll. Archivfoto (Eröffnungsfeier Schlachthof-Halle): Dirk Fellinghauer

Jede Stadt hat ihr eigenes, unverwechselbares Flair, ihre Gerüche – und ihren Klang. Und um genau diesen Klang, um diese Geräusche, dreht sich alles bei der von der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH initiierten Aktion „Sound of Wiesbaden“. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Worauf kommt es im Leben an? Wöchentliche Künstler-Andachten in der Marktkirche starten heute mit Jonglage

Worauf kommt es im Leben an? Wöchentliche Künstler-Andachten in der Marktkirche starten heute mit Jonglage

Am Mittwoch, 17. Februar um 18 Uhr findet in der Marktkirche die erste Künstler-Andacht statt. Unter dem Motto „SPIELRAUM – 7 Wochen ohne Blockaden“ gibt es zwischen Aschermittwoch und Ostern sieben Andachten jeweils mittwochs von 18.00 – 18.30 Uhr mit künstlerischen und spirituellen Impulsen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Was bedeutet der neue Kulturentwicklungsplan? Kulturbeirat-Vorstand erklärt´s heute in „Blauer Stunde“

Was bedeutet der neue Kulturentwicklungsplan? Kulturbeirat-Vorstand erklärt´s heute in „Blauer Stunde“

„Meilenstein“ und „Quantensprung“ hieß und heißt es:  Der neue und erstmals erarbeitete und verabschiedete Kulturentwicklungsplan für Wiesbaden weckt große Erwartungen. Und er ist – mit rund 250 Seiten, aufgeteilt auf zwei Bände – allemal ein „dickes Ding“. Aber: Was bedeutet er für Wiesbaden? Das erklären in der „Blauen Stunde“ heute um 18 Uhr der Vorsitzende des Kulturbeirats, Ernst Szebedits (Foto), und seine Stellvertreterin im Gespräch mit Moderatorin Jutta Szostak.  Außerdem erinnert sich Margarethe Goldmann (AK Stadtkultur) an den langen Weg, bis es zu diesem Plan kam. Die Sendung läuft live auf Radio Rheinwelle 92.5 UKW und via Stream auf www.radio-rheinwelle.de und kann später nachgehört werden auf www.wiesbadener-kulturgespräche.de. Der komplette Kulturenwicklungsplan, mit dessen Umsetzung nach dem Beschluss nun begonnen wird, ist hier zu finden und nachzulesen. (dif/Foto Till Christmann)

| | Kommentare deaktiviert für Veranstaltungsbranche gipfelt in Wiesbaden: Akteure und Experten diskutieren ab heute „Pfade in die Zukunft“

Veranstaltungsbranche gipfelt in Wiesbaden: Akteure und Experten diskutieren ab heute „Pfade in die Zukunft“

Die Veranstaltungsbranche ist in besonderem Maße von der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen betroffen. Doch wie geht es 2021 mit und nach Corona weiter? Welche Anpassungen an die neuen Bedingungen und daraus entstandene Formate haben sich für die Veranstaltungsbranche bewährt und wie sehen die neuen Geschäftsmodelle für Präsenz-Veranstaltungen aus? Die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH mit seinem Convention Team geht diesen Fragen, in einem digitalen Eventformat live gesendet aus dem RheinMain CongressCenter, nach. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Live Love Dinner am Valentinstag – dafür bandelt das kuenstlerhaus43 mit den Hofköchen an

Live Love Dinner am Valentinstag – dafür bandelt das kuenstlerhaus43 mit den Hofköchen an

Valentinstag 2021: Knutschen verboten. Kuscheln mit Sicherheitsabstand. Modell FFP2 statt Model 906090. ZOOM statt „Und es hat Zoom gemacht“. „Das geht so nicht“, dachte sich das kuenstlerhaus43 und beschloss die Rettung des Valentinstags. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für 20. Sitzung: Kulturbeirat tagt am 9.2. öffentlich und zoomt auf das Thema Kunst – Jupa parallel im Rathaus

20. Sitzung: Kulturbeirat tagt am 9.2. öffentlich und zoomt auf das Thema Kunst – Jupa parallel im Rathaus

Nix wird´s mit dem geplanten Monica Bonvicini-Kunstwerk vorm RMCC – die langwierige unrühmliche Geschichte endete ohne Happy End. Ob und wie doch noch Kunst vor das RMCC kommen kann, diskutiert der Kulturbeirat in seiner 20. Sitzung. Bild: Monica Bonvicini

Die 20. Sitzung des Kulturbeirats findet am 9. Februar um 18 Uhr öffentlich zugänglich statt, wegen der verschärften Entwicklung der Corona-Pandemie als digitales Treffen via Zoom. Die Themen reichen von Kunst über kuenstlerhaus bis Walhalla. Parallel tagt das Jugendparlament im Rathaus und beschäftigt sich mit Menstruationsartikeln und Mülltrennung. (mehr …)