| | Kommentieren

Energie aus der Stille: Musicalprojekt „Bohemian Pandemie“ konserviert Einblicke / Crowdfunding läuft

2020. Die Welt steht still. Aus dieser Stille hat der Verein Musical Tomorrow e.V. Energie gewonnen und sie in kreative Schaffenskraft gewandelt. Als Zeitzeugen der COVID-19 Pandemie möchten die Akteure diese Einblicke konservieren und in all ihren Facetten erzählen. Immer zwischen Komödie und Tragödie – wie das Leben selbst. Zur Finanzierung des Vorhabens läuft eine Crowdfunding-Kampagne. (mehr …)

| | Kommentieren

„StadtMomente“ statt Stadtfest – Aktionen und Attraktionen sollen ab heute in die Innenstadt locken

Der Herbstanfang in Wiesbadens Innenstadt wird vielfältig, bunt und unterhaltsam – auch wenn das traditionelle Wiesbadener Stadtfest aufgrund des Pandemiegeschehens nicht wie in den vergangenen Jahren auf allen Plätzen der Stadt begangen werden kann. Stattdessen werden ab heute bis 25. September vom Referat für Wirtschaft und Beschäftigung in Verbindung mit Wiesbaden Congress & Marketing GmbH die „Herbst StadtMomente“ (#entdecktinwiesbaden) veranstaltet. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Wiesbadener Glückstag zelebriert simple Botschaft: „Jeder ist wertvoll!“ / Interaktive Ausstellung im Rathaus

Glückstag-Initiatorin Christine Stibi trifft den Wiesbadener Jüngstunternehmer Fynn von Kutzschenbach in ihrer Ausstellung im Rathaus.

Am 25. September findet zum vierten Mal der Wiesbadener Glückstag statt und fördert mit zahlreichen Unterstützern eine positive Stadtentwicklung. Der Impulstag mit dem Slogan „Hier kommt das Glück! Zum Glück gibt’s Dich in Wiesbaden!“ richtet sich auch in diesem Jahr an alle Wiesbadener:innen. Die Botschaft ist einfach: „Jeder ist wertvoll. Egal wo er herkommt oder lebt!“ Parallel läuft bereits eine Ausstellung im Rathaus, die auch zum aktiven Mitmachen einlädt. (mehr …)

| | Kommentieren

Laufenberg schmeißt hin: Staatstheater-Intendant stellt Amt ab 2024 zur Verfügung / „Lautes Schweigen“

Umstrittene Führungspersönlichkeit. Uwe Eric Laufenberg – hier vor der Aufsehen erregenden Erdogan-Statue im Rahmen der Wiesbaden Biennale 2018 – hat im Laufe seiner Wiesbadener Amtszeit immer wieder polarisiert. Sowohl intern im Staatstheater selbst als auch beim Publikum und in der Stadtgesellschaft gibt es jene, die den Intendanten schätzen und andere, die ihn aus unterschiedlichen Gründen kritisieren. Foto: Dirk Fellinghauer

Der Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden hat heute per Brief an seine Dienstherrin, die Hessische Kunst- und Wissenschaftsministerin Angela Dorn, seine Quasi-Kündigung eingereicht. „Hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich mein Amt ab der Spielzeit 24/25 zur Verfügung stelle“, lautet der Satz, mit dem der stets streitbare Uwe Eric Laufenberg das Ende seiner 2014 begonnenen Amtszeit besiegelt. Der 60-Jährige reagiert damit auf Diskussionen um seine Person und auf das „laute Schweigen“ der Ministerin. (mehr …)

| | Kommentieren

Mozarts „Zauberflöte“ am 15. September kompakt im „Marleen“ – Berühmte Oper live im Taschenbuchformat

Am Mittwoch, 15. September (und nicht, wie versehentlich veröffentlicht, heute), um 16.30 Uhr  belebt „Musik auf Rädern“ Wiesbaden – wetterbedingt nicht auf dem Schlossplatz, sondern (dies wiederum anders als auf Flyern angekündigt) im „Marleen“ im Lili. Das Kulturamt  präsentiert im Rahmen des Projektes der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation die berühmte Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart im Taschenbuchformat. (mehr …)

| | Kommentieren

Oh là là, Domäne Mechtildshausen wird Konzertlocation: Charmante Chansons im Hofgarten am 14. September

Es spielen: Susanne Brell – Gesang, Jürgen Dorn – Gesang/Bass/Gitarre, Erik Buhne – Akkordeon/Saxophone und Jens Mackenthun – Gitarre

Es tut sich einiges Neues auf der und rund um die Domäne Mechtildshausen. Nun wird sie auch zur Kultur- und Konzertlocation. (mehr …)

| | Kommentieren

Kunst ganz direkt geballt erleben: Die ARTe Wiesbaden geht in die dritte Runde / Viele lokale Akteure am Start

Anke Rohde, Shanghai Cake Shop, 2019, Öl auf Leinwand, 60 x 60 cm, Foto Anke Rohde, Wiesbaden

Die dritte Ausgabe der ARTe in Wiesbaden findet vom 10. bis 12. September im RheinMain CongressCenter RMCC statt. Wie in den Vorjahren bespielen mehr als 100 Galerien und Künstler*innen die 5.000 qm der Nordhalle und des Foyers und präsentieren jüngste Positionen zeitgenössischer Kunst aus ihren Portfolios.
(mehr …)

| | Kommentieren

Staatstheater startet ohne Fest in neue Spielzeit – „Besuchermagnet“ am 11. September kurzfristig abgesagt

Mit ausverkauftem Haus ist das Hessische Staatstheater Wiesbaden am Sonntag mit dem Klassiker „My Fair Lady“ in die neue Spielzeit gestartet. Der angekündigte  große Theatertag nebst Sommernachtsfest am Samstag, dem11. September, wird jedoch leider entfallen. Die beliebte Veranstaltung wurde heute abgesagt. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Summertime … and the livin´ is WIeasy! sensor (ver)führt euch zum Wiesbadener Sommer-Endspurt

Bierchen in der Hand, Las Palmas im Sinn. Sommerliche Begegnung in der Bertramstraße. Foto: Kai Pelka

Text Dirk Fellinghauer. Fotos Kai Pelka, Dirk Fellinghauer, Veranstalter.

Mit voller Wucht aus der Zwangspause. Unsere Stadt blüht auf. Der bisher nicht so wirklich sommerliche Sommer kehrt nochmal zurück. Begegnungen und Beobachtungen.

(mehr …)

| | Kommentieren

Poetischer Atlas von Wiesbaden entsteht: Literaturtage-Gastgeber Peter Stamm startet interaktives Onlineprojekt

Interview Dirk Fellinghauer. Foto Jörg Steinmetz. Graphik Micha Niederhäuser.

Zur Einstimmung auf die 22. Wiesbadener Literaturtage hat der diesjährige Festivalkurator Peter Stamm das Onlineprojekt W-ORTE gestartet. Der Schriftsteller lädt alle Bürger:innen, Gäste und Flaneure der Stadt dazu ein, Wiesbaden in einer literarischen Stadtkarte poetisch mitzugestalten. Dafür wünscht sich der Schweizer Schriftsteller Beiträge von maximal 150 Zeichen, die einen konkreten Ort der Stadt beschreiben oder sich mit ihm assoziativ auseinandersetzen. Im sensor-Interview erzählt er, welche Idee er mitbringt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Beständig überraschend: „Poesie im Park“ zündet wieder Feuerwerk besonderer Momente / Eine Art Festival

Beständig überraschend: „Poesie im Park“ zündet wieder Feuerwerk besonderer Momente / Eine Art Festival

Herr von Bauch ist auch wieder dabei bei „Poesie im Park“ vom 13. bis 15. August. Foto: Ludmila Lorenz

„Das einzige Beständige bei uns ist die Devise: Lass´ dich überraschen“, sagt Mario Krichbaum, der mit dem Verein Godot und vielen positivst Verrückten das „Poesie im Park“-Festival erdacht hat. Vom 13. bis 15. August stellen sie es nun – im vierten Jahr mit unendlich viel Ideen, Liebe, Improvisationskunst – auf die Beine und bringen – präsentiert von sensor – „PiP“ in den Schlosspark Biebrich.  Unterschiedlichste Künstler:innen auf dem Gelände rund um die Orangerie und auf der Sicht-Achse des Parks zwischen Schloss und Weiher laden die Besucher:innen zum Staunen, Verwirren, zum Irritieren; zum Lachen, Beinebaumeln, Innehalten, Verweilen und zum Umschalten; zum Schlemmen, Schlürfen, Dekantieren; zum Variieren … ein. (mehr …)