| | Kommentieren

„Chancen und Herausforderungen“ – CDU diskutiert mit und über Gründerszene Wiesbaden

Das Alte Gericht soll, in direkter Nachbarschaft zur Hochschule Fresenius, ein zentraler Ort auch für die Gründerszene in Wiesbaden werden – betrieben und angetrieben vom heimathafen, seit Jahren Dreh- und Angelpunkt des Gründer- und Start-up-Geschehens der Landeshauptstadt. Über „Chancen und Herausforderungen“ der Gründerszene Wiesbaden disktutiert die CDU am 11. Februar. Foto: Dirk Fellinghauer

„Gründerszene Wiesbaden – Chancen und Herausforderungen“ heißt es Online-Veranstaltung der CDU und MIT (Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU) Wiesbaden im Rahmen des Kommunalwahlkampfs am Donnerstag, dem 11. Februar, um 19 Uhr.

„Auch in Wiesbaden sind Existenzgründungen ein wichtiger Faktor im Wirtschaftsleben, stellt
Wiesbaden doch einen attraktiven Standort dar dank seiner zentralen Lage, guten Verkehrsanbindung, seiner Hochschulen und seiner kaufkräftigen Bevölkerung“, heißt es in der Einladung. Daher soll die Veranstaltung die Gründerszene in Wiesbaden näher beleuchten: Welche Bedeutung hat sie für Wiesbaden, wie zufrieden sind Existenzgründer mit dem Standort
Wiesbaden, wie werden Start-ups gefördert, und was könnte vielleicht noch verbessert werden?

Diese und weitere Fragen diskutierten die Initiatoren mit dem Wiesbadener Wirtschaftsdezernenten, Bürgermeister Dr. Oliver Franz, sowie bekannten Akteuren der Gründerszene:
– Dr. Dominik Benner, Gründer und CEO der Platform Group
– Dominik Hoffmann, Gründer des heimathafen
– Christine Littek-Pohl, Geschäftsführerin bei Exina Wiesbaden
Moderieren wird CDU-Kreisvorstandsmitglied Nicolas Scholz.

Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung bis erforderlich
unter kv@cdu-wiesbaden.de. Interessierte, die natürlich auch zum Mitdiskutieren eingeladen sind, erhalten dann eine Mail mit den Zugangsdaten und einer Anleitung für die Einwahl in die Videokonferenz. (dif)

Mehr zum Thema – sensor-Titelstorys über

„Start-ups mit Standpunkt“ ,

„Start-up-Szene Wiesbaden – Bereit zum Zünden“

sensor berichtet umfassend über die Kommunalwahl am 14. März, auch in Form von Ankündigungen thematisch interessanter Veranstaltungen verschiedener Parteien und Gruppierungen. Terminhinweise etc. gerne an hallo@sensor-wiesbaden.de, Betreff: Kommunalwahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.