| | Kommentare deaktiviert für Das wird ein Spaß: Studentenblasorchester aus Schweden rockt das Taunus Wunderland

Das wird ein Spaß: Studentenblasorchester aus Schweden rockt das Taunus Wunderland

 

Das schwedische Studentenblasorchester Alte Kamereren ist 2012 auf großer Deutschlandtournee. Dabei machen sie am Dienstag, 7. August, Halt im Freizeitpark Taunus Wunderland in Schlangenbad. „Die passen wunderbar zu unserer Philosophie, einfach Spaß zu verbreiten“, sagt Parkbesitzer Otto Barth. Und den wird es geben. Mit heißen Rhythmen in einer einzigartigen Kombination aus Jazz und Tango, Pop und Disko, garniert mit einem Schuss Humor und Selbstironie, treten die außergewöhnlichen musikalischen Gäste exklusiv im Freizeitpark auf. 50 musikalisch hochbegabte Studentinnen und Studenten der Universität in Lund werden für beste Stimmung mit Tänzerinnen, Trompeten, Posaunen, Schlagzeug, Klarinetten und Flöten sorgen. Zwei Auftritte von jeweils 45 Minuten sind für 12 Uhr und 15 Uhr geplant. Der Freizeitpark Taunus Wunderland hat übrigens noch bis Ende Oktober täglich ab 9.30 Uhr geöffnet – und präsentiert sich seit diesem Sommer ganz neu.

Dort, wo früher die Märchen erzählt wurden, begeistert seit Juli ein neu erbautes Resort Jung und Alt. Über drei Monate wurde das Gelände für das neue Areal mitten im Wald des Taunus Wunderland geplant und schließlich mit spektakulären Elementen gestaltet und bebaut. „Wir haben es Gold Mine Resort genannt, weil es im Grunde dem Charakter einer alten Goldmine des Wilden Westens nachempfunden ist,“ sagte Besitzer Otto Barth voller Freude zur Eröffnung. Neben Klassikern wie Taunusblitz und Co. ist mit dem Gold Mine Resort ein weiterer Anziehungspunkt geschaffen worden.

Abenteuer ersetzen Märchen

Der Freizeitpark Taunus Wunderland liegt mitten in der
hügeligen Waldlandschaft des Taunus. Besucherbefragungen hatten ergeben, dass die Märchen von einst bei vielen nicht mehr den Stellenwert haben, wie in früheren Zeiten. Stattdessen wurde eine Abenteuerlandschaft geschaffen, die sich topografisch perfekt in die Umgebung einpasst. Ihre Besucher klettern, spielen und golfen(!) bergauf und bergab. Mit Abenteuergolf, Rutschen, Kletterparcours, Türmen, Brücken und einem unterirdischen Gang soll das Gold Mine Resort zum Paradies für große und kleine Abenteurer werden.

%d Bloggern gefällt das: