| | Kommentare deaktiviert für “Die himmlische Nacht der Tenöre” in der Ringkirche als einzigartige Reise durch klassische Meisterwerke

“Die himmlische Nacht der Tenöre” in der Ringkirche als einzigartige Reise durch klassische Meisterwerke

Die himmlische Nacht der Tenöre Bild 7_klein

 

Drei virtuose Tenöre und ein Kammerorchester nehmen das Publikum am Samstag, 10. Januar, 8m 19.30 Uhr beim Konzert in der Ringkirche mit auf eine sagenhafte, einzigartige Reise durch die Welt der großen Komponisten von Oper und sakraler Musikkunst.

Unter der musikalischen Leitung von Dr. Andrey Andreew, ehemaliger Intendant der Oper und Philharmonie Plovdiv in Bulgarien, präsentieren die drei Tenöre, die als ausgebildete Opernsänger an verschiedenen Bühnen fest engagiert sind, die schönen und ergreifenden Musikwerke von Puccini, Verdi, Schubert, Bizet, italienische Canzonen, sowie einige gefühlvolle neapolitanische Lieder. Mit ihren sehr unterschiedlichen Stimmen, von feinsinnig lyrisch, über heldenhaft schmetternd bis zu donnernd dramatisch, verzaubern die Tenöre mit Charme und Esprit ihre Gäste.

Mal einfühlsam, mal ergreifend

In einem zweistündigen Programm hören Sie unter anderem Schuberts einfühlsames Werk „Ave Maria“ und das ergreifende Lied „Passione“, sowie Arien wie beispielsweise „E lucevan le stelle“ und „Domanda al ciel“ aus Tosca und „Questa o quella“ mit der Arie des Herzogs aus Verdis Rigoletto. Auch beliebte Lieder wie „Agnus Dei“ und „Panis angelicus“ werden mit Spannung und Dramatik vorgetragen. Einige Stücke des Programms singen die Tenöre gemeinsam und dokumentieren auf eindrucksvolle Weise ihre verschiedenen Stimmfarben und den Zauber der Musik. Zwischen den einzelnen gesanglichen Darbietungen präsentieren die Musiker des Kammerorchesters instrumentale Klassiker, wie Bachs „Air“, „Adagio“ von Albinoni und „Intermezzo“ aus der „Cavalleria Rusticana“ von Mascagni.

Das Konzert, das im Rahmen der Deutschlandtournee durch mehr als 20 Städte führt, wird von einem Moderator begleitet, der charmant und sachkundig durchs Programm der brillanten Meisterwerke führt und dabei auch Anekdoten rund um die Komponisten zum Besten gibt.

Tickets und Infos bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.star-concerts.de