| | Kommentare deaktiviert für Erste Bankräuberin Deutschlands eröffnet heute SCHIFF-Filmfestival: Blockbuster und Newcomer in Hafenkulisse

Erste Bankräuberin Deutschlands eröffnet heute SCHIFF-Filmfestival: Blockbuster und Newcomer in Hafenkulisse

open air kino

 

Von Julia Gorbauch.

Das Schiersteiner Film Festival 2014, kurz: SCHIFF 2014, wird heute auf der 12 Meter breiten Open-Air-Leinwand direkt am Wasser mit dem Film „Banklady“, über die erste Bankräuberin Deutschlands in den 60er Jahren, eröffnet. Nachdem das Filmfestival im letzten Jahr eine sehr erfolgreiche Premiere feiern konnte, wartet es auch wieder im zweiten Jahr mit allem auf, was das Open-Air- Kinobesucher- Herz begehrt. Neben den liebevoll ausgewählten Filmen, ob nun „big-budget“-Movies oder vielversprechender Newcomer und der lauschigen Atmosphäre unter freiem Himmel, ist an diversen Imbiss- Ständen für das leibliche Wohl in Form von Snacks, Getränken und natürlich auch dem Kino- obligatorischen Popcorn garantiert. Nicht mal an eine eigene Picknick- Decke muss gedacht werden, denn auch hier haben die Veranstalter bestens vorgesorgt: Alle Vorstellungen sind mit bequemen Polster- bzw. Lehnstühlen ausgestattet.

Am Freitag, 22. August 2014, folgt die quirlige Komödie „Grand Budapest Hotel“, die dieses Jahr bei der Berlinale den Großen Preis der Jury gewann. Der Samstag, 23. August 2014, gehört der epischen Verfilmung des Weltbestsellers „Der Medicus“ und den Abschluss auf der Open-Air-Bühne bildet am Sonntag, 24. August 2014, das mit sieben Oscars prämierte Weltraum-Drama „Gravity“ mit Sandra Bullock und George Clooney. Alle Open-Air-Filme starten um 20.30 Uhr.

Neben den Open-Air-Veranstaltungen werden beim SCHIFF weitere Filme in einem Kino-Zelt gezeigt, jeden Abend um 18.30 Uhr sowie am Wochenende auch tagsüber. Zu den Höhepunkten im Zelt zählen der 10fache Golden-Globe-Gewinner „American Hustle“ am Donnerstag, 21. August 2014, der mit den Oscars für die besten Darsteller prämierte Film „Dallas Buyers Club“ am Samstag, 23. August 2014, genauso wie  „All Is Lost“ und „Captain Phillips“ mit den Alt-Stars Robert Redford und Tom Hanks am Sonntag, 24. August 2014, oder das beim Sundance-Filmfestival als bester Film prämierte Rassismus-Drama „Fruitvale Station” am Freitag, 22. August 2014, das beim SCHIFF exklusiv vor DVD-Start gezeigt wird.

In Kooperation mit dem exground filmfest/Wiesbadener Kinofestival e.V. zeigt das SCHIFF außerdem den Neo-Western aus Kurdistan „My Sweet Pepper Land“ und
„Good Vibrations (OmU)“ über die Entstehung der Punk-Szene in Belfast in den 70er Jahren.

Der Veranstaltungsort ist direkt am Wasser im Schiersteiner Hafen auf der Grünfläche neben dem Schwimm-Club Wiesbaden (Christian-Bücher-Straße 22, 65201 Wiesbaden). Da direkt am Hafen nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, wird empfohlen außerhalb zu parken und entlang der Hafenpromenade zum Veranstaltungsort zu gehen. Der Weg ist im Hafen ausgeschildert.

www.schiffestival.de / www.facebook.de/SCHIFFestival

 

%d Bloggern gefällt das: