| | Kommentieren

Fund einer Weltkriegsbombe in Kastel – 2500 Anwohner:innen werden heute kurzfristig evakuiert

Im Wiesbadener Stadtteil Kastel ist heute im Bereich Otto-Suhr-Ring/Wiesbadener Straße eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Die 250 Kilo schwere Bombe wurde bei Bauarbeiten entdeckt. Einsatzkräfte von Ordnungsamt, Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und Kampfmittelräumdienst sind im Einsatz. Die Bombe ist gesichert. Die Entschärfung ist für den heutigen Donnerstagabend vorgesehen. Hierzu ist eine Evakuierung in einem rund 500 Meter großen Radius notwendig. Betroffen sind rund 2500 Einwohnerinnen und Einwohner. Die Dauer der Evakuierungsmaßnahme und der Entschärfung kann noch nicht abgeschätzt werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden entsprechend informiert.

Im Zusammenhang mit der geplanten Entschärfung einer Weltkriegsbombe am Donnerstagabend, 8. September, in Kastel hat die Landeshauptstadt Wiesbaden eine FAQ-Liste mit wichtigen Informationen veröffentlicht.

Ein Bürgertelefon ist seit 18 Uhr unter der Nummer (0611) 319090 erreichbar.

Informationen und Aktualisierungen gibt es im Internet unter: www.feuerwehr-wiesbaden.de sowie www.wiesbaden.de.

(dif/Foto Landeshauptstadt Wiesbaden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.