| | Kommentare deaktiviert für Hauptschüler in der Hauptrolle bei Qualifeier 2012 im Kurhaus

Hauptschüler in der Hauptrolle bei Qualifeier 2012 im Kurhaus

Viele setzen vieles auf die junge Generation. Aber für Hauptschüler stark machen? Nicht so angesagt. Aus diesem Grund hat Hans Reitz 2011 in Wiesbaden die Qualifeier ins Leben gerufen, um zu zeigen, was in diesen jungen Talenten steckt und dass sie es verdient haben, gefeiert zu werden. Jetzt war es wieder soweit. Im Kurhaus wurde die “Quali 2012” für Hauptschüler im Friedrich-von-Thiersch-Saal gefeiert.

Mit der Qualifeier möchten die Veranstalter den Hauptschulabschluss aufwerten und dadurch den Schülern den Einstieg ins Berufsleben erleichtern. Zudem sollen mit diesem Event mehr Menschen diesem Beispiel folgen und sich mit ihrem sozialen Engagement für Schülerinnen und Schüler sowie Schulen einsetzen.

Nach der erfolgreichen Qualifeier in 2011, an der zirka 300 Wiesbadener Schüler teilnahmen, luden die Macher auch in diesem Jahr erneut zu einer besonderen Ehrung der Schüler mit bestandenem qualifizierten Hauptschulabschluss ein, um so die Leistung der jungen Schüler, aber auch ihre Lehrer, zu würdigen – konnte man doch in den letzten Jahren den Eindruck bekommen, dass der Hauptschulabschluss kaum noch etwas wert ist. Entsprechende Diskussionen sind eine große Bürde für die jungen Menschen, die mit nur 15 Jahren eine große Herausforderung gemeistert haben: den qualifizierten Hauptschulabschluss. Und in denen ganz sicher jede Menge große Talente stecken.

Ohnehin haben sich die Zeiten etwas geändert. Die Zahl der Schulabgänger geht zurück und viele Firmen suchen und finden gute, talentierte und engagierte Auszubildende unter den Hauptschülern. Aber es sollte nicht nur gefeiert werden. Die Talente sollten sich als Visionäre versuchen und an ihren mit Laptops ausgestatteten Tischen im festlichen Saal in einer “Social Fiction” überlegen, wie ihre Welt, besonders auch Wiesbaden, im Jahr 2030 aussehen könnte, aussehen sollte. Mitmachen war auch angesagt für die Vertreter aus Politik und Wirtschaft wie den Wiesbadener Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller, Schuldezernentin Rose-Lore Scholz und die neue hessische Kultusministerin Nicola Beer sowie Gerhard Schulz vom Schlachthof, Gordon Bonnet von der IHK oder Christoph Manjura von der SPD. Im Anschluss an die Feier wurden die Schülein in verschiedene Wiesbadener Restaurants zum Mittagessen eingeladen.

Eindrücke von der Feier gibt hier im sensor-Fotoalbum “Hauptrolle: Hauptschüler”.

(Fotos Dirk Fellinghauer)