| | Kommentare deaktiviert für Jack White gibt ein einziges Konzert – in der Alten Oper

Jack White gibt ein einziges Konzert – in der Alten Oper

JackWhite_by_Mary_Ellen_Matthews_med

Jack White, einer der produktivsten, begabtesten und schillerndsten Künstler der letzten 15 Jahre, kommt am 14. November 2014 nach Frankfurt. Im wunderschönen Ambiente der Alten Oper wird er bei seinem einzigen Deutschlandkonzert sein aktuelles Solo Album „Lazaretto“ präsentieren. Als The White Stripes 1997 ihre ersten Konzerte gaben erwartete niemand, am wenigsten Jack, dass eine rot-weiße-1-Mann-1-Frau-Band bald die Mainstreamwelt erobern könnte. Seither ist Jack White in verschiedensten “Erscheinungen” einen eindrucksvollen Weg gegangen. Ein Glück für seine Fans in Rhein-Main, dass er ausgerechnet Frankfurt für den einzigen Deutschlandstopp gewählt hat.

Zur Veröffentlichung ihres 2001er Albums “White Blood Cells” fand sich die Band  auf Magazincovern und begeisterte Zuhörer auf Konzerttouren weltweit. “Fell in Love With a Girl” diente als Durchbruch und der dazugehörige Lego-Clip von Michel Gondry wurden von Pitchfork Media als das beste Musikvideo der 2000er ausgezeichnet. Das 2003er Album „Elephant“ zementierte den Ruf der Band als eine Kraft, mit der man rechnen muss, und es lieferte den Hit “Seven Nation Army”, der mittlerweile zu einer Stadionhymne vieler Fussballteams in der Welt wurde. 2004 arbeitete Jack White zusammen mit Loretta Lynn an ihrem „Van Lear Rose“ Album,  eine Produktion, die ihm Grammys für Best Country Album und Best Country Collaboration für die Single “Portland, Oregon” bescherte.  Bis heute hat Jack White neun Grammys in sieben verschiedenen Kategorien gewonnen.

Neue Band aus alten Freunden

Eine „neue Band aus alten Freunden“ gründete White 2006 mit den Raconteurs und ihr Debütalbum „Broken Boy Soldiers“ zeigte eine deutlich andere Seite, da Songwriting- Gesangs- und Gitarrenaufgaben aufgeteilt wurden.  Der Erfolg der ersten Single “Steady, As She Goes” bewies, dass Whites vorherige Errungenschaften keine Glücktreffer waren. Um dies noch weiter zu treiben, ging White 2009 zu seinem ersten Instrument zurück, den Drums, und gründete Dead Weather mit Mitgliedern von The Kills, Queens of the Stone Age und den Greenhornes. Mit zwei Alben in zwei Jahren und dunkel-beeindruckenden Live-Shows für ein neugieriges Publikum, verdeutlichten sie erneut Jack Whites musikalische Vielseitigkeit. Ebenfalls 2009 eröffnete Jack White sein höchsteigenes Plattenlabel, Third Man Records, wo er über 120 Platten in weniger als 3 Jahren produzierte. Dabei könnten die Künstler unterschiedlicher nicht sein, die Spannbreite reicht von Jerry Lee Lewis, Smoke Fairies, Wanda Jackson, Black Milk und Stephen Colbert. Das Label konnte sich schnell einen Ruf als führend in der Vinyl-Schallplattenindustrie erarbeiten.

2012 veröffentlichte Jack White dann sein Debütalbum „Blunderbuss“, das gleich auf # 1 in den US- und UK-Charts einstieg.  Das Album erhielt 5 Grammy Nominierungen, u.a.  die prestigeträchtigen Album of the Year und Best Album.  Am 6. Juni kommt Jack White nun zurück mit einem weiteren grandiosen Soloalbum, dessen Titeltrack „Lazaretto“ auch gleich die erste Single-Auskopplung ist.  Damit wird er sicher erneut Grammy-Nominierungen einheimsen!

Tickets zum Preis von € 38.- zzgl. aller Gebühren sind ab Freitag, den 19.09.14, 11.00 uhr exklusiv auf www.eventim.de und ab dem 22.09.14, 11.00 Uhr erhältlich bei ausgesuchten CTS-Vorverkaufsstellen, im Internet über www.eventim.de oder telefonisch über 01806-570000 (0,20 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Min.).

(dif / Foto Mary Ellen Matthews)