| | Kommentare deaktiviert für Jazz im Hof: Kreativ, flexibel, großartig – Echoes of Swing überzeugen durch ihre ganz eigene Note

Jazz im Hof: Kreativ, flexibel, großartig – Echoes of Swing überzeugen durch ihre ganz eigene Note

EchoesOfSwingInAction1 (Foto Sascha Kletzsch, v.l. Lhotzky,Die von sensor als Medienpartner präsentierte Reihe “Jazz im Hof” bringt an diesem Sonntag, 2. August, das Quartett Echoes of Swing auf die sommerliche Freiluft-Bühne. Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten. Das ‘Great American Songbook’ und die meisterlichen Aufnahmen vorväterlicher Helden bilden klumpenfreien Humus für die Kreativität der Combo, die sich in verblüffenden Arrangements, virtuosen Solobeiträgen und ausdrucksstarken Eigenkompositionen niederschlägt.

Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. Diese in der Jazzgeschichte einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Im Mittelpunkt steht immer die Interaktion, der improvisierte Dialog, das harmonische Für- und Miteinander. Die zeitgemäße Aufbereitung eines enorm abwechslungsreichen Repertoires und nicht zuletzt die humorvolle Moderation und spontane Bühnenpräsentation machten das Ensemble schon bald nach der Gründung zur gefeierten Attraktion namhafter Festivals und etablierten Echoes of Swing an der Spitze der internationalen Jazzszene.

Ausgedehnte Tourneen führten die Echoes quer durch Europa und die USA, nach Japan, Neuseeland und sogar auf die Fidschi-Inseln. Die rasante musikalische Entwicklung der Band ist mittlerweile auf fünf CDs eindrucksvoll dokumentiert. Das letzte Echoes of Swing-Album ‘Message from Mars’ erhielt unmittelbar nach Erscheinen den ‘Prix de L’Académie du Jazz’ und wurde hierzulande mit dem ‘Preis der deutschen Schallplattenkritik’ ausgezeichnet. 2013 wurden Echoes of Swing von’ACT Music & Vision’ unter Vertrag genommen. Das mit Spannung erwartete Album unter neuer Flagge wurde unlängst veröffentlicht.

Das Jazz im Hof-Programm im Überblick:
Alle Konzerte finden sonntags von 11 bis 14 Uhr im Hof des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, Eingang Luisenstraße 10-12, statt. Der Eintritt kostet pro Konzert 13 Euro, für Rentner 10 Euro, für Schüler/Studenten/Azuis 7 Euro, für ebenfalls sehr willkommene Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.

– So 07.06.2015 Viva Creole
– So 14.06.2015 Trevor Richards British New Orleans All Stars
– So 21.06.2015 Les Haricots Rouges
– So 28.06.2015 WIESBADEN-JAZZ-DIALOG: Andreas Hertel Trio & Gäste / Bigband der Leibnizschule Wiesbaden
– So 05.07.2015 Bourbon Street Orchestra
– So 12.07.2015 OST-WEST-DIALOG: Absinto Orkestra / ZAITSA – Olga Zaitseva Band
– So 19.07.2015 HESSEN-JAZZ-DIALOG: Swing Size Orchestra / Hot Four
– So 26.07.2015 Barrelhouse Jazzband mit Denise Gordon
–  So 02.08.2015 Echoes of Swing
– So 09.08.2015 Wiesbadener Juristenband mit Duncan Galloway