| | Kommentare deaktiviert für Kommen und Gehen: Mikroboy sagt Tschüss, Albert sagt ganz aufregend Hallo heute im Kesselhaus

Kommen und Gehen: Mikroboy sagt Tschüss, Albert sagt ganz aufregend Hallo heute im Kesselhaus

 

 

Die einen kommen, die anderen gehen. So ist das manchmal. Heute kommen die, die gehen, mit denen, die kommen, zusammen in den Schlachthof und geben gemeinsam ein Konzert im Kesselhaus. Die 2003 gegründete Indie-Pop-Band Mikroboy verabschiedet sich von ihren Fans und gibt heute nach einer ausgedehnten Tour ihr vorletztes Konzert überhaupt (vor dem allerletzten am Dienstag in Heidelberg). Albert wiederum sind ganz frisch geschlüpft und sozusagen noch auf Vorstellungstour, aber trotzdem ganz und gar keine Unbekannten. Albert sind nämlich das neue Soloprojekt von Simon Konrad (ex-Cargo City und mehr) und dem Wiesbadener Felix Mannherz (ex-Rokoko, Noch-Mikroboy und mehr). Letzterer wird heute also Support und Topact gleichermaßen angehören. Albert spielen heute das sechste Konzert überhaupt ihrer blutjungen Bandgeschichte – und präsentieren hier ihr allererstes Video “The Most Exciting Thing”, das so fulminant ist, dass man nur auf eine sehr lange Bandgeschichte hoffen kann. (dif)