| | Kommentare deaktiviert für November-sensor draußen / Bitte um Unterstützung

November-sensor draußen / Bitte um Unterstützung

„Start-ups mit Standpunkt“ stehen im Mittelpunkt der frisch erschienenen November-Ausgabe eures Lieblings-Stadtmagazins, das nun wieder zur unfreiwilligen Lockdown-Lektüre wird. Wir sind dem weiter wachsenden Gründergeist in der Landeshauptstadt auf der Spur und stellen dabei erfreut fest, dass es vielen Ideensprudlern in Wiesbaden nicht nur um die Jagd nach fetter Kohle, sondern auch um Werte und vielleicht sogar Weltverbesserung geht. Weitere Themen der Ausgabe sind: Bunter Wohnen mit Betty Beige, So glaubt die russisch-orthodoxe Gemeinde, Drei Generationen Inklusion bei der (IFB-)Familie Groh, 2×5-Interview mit Katharina Schenk, die nun auf Schloss Freudenberg Regie führt. Unseren wie immer mühevoll erstellten Veranstaltungskalender mit vielen tollen Tipps können wir natürlich nach den Lockdown-Beschlüssen vom Mittwoch direkt in die Tonne kloppen. Vor allem tut uns das aber leid für die vielen Veranstalter, Kulturschaffenden etc., bei denen das Ganze wieder und weiter an die Substanz geht. Was immer sich aktuell tut, ob Online-Formate oder sonstiges, verbreiten wir gerne online hier und über unsere Social Media-Kanäle bei Facebook, Twitter und Instagram.

Reklame

Ebenfalls erschwert wird durch die aktuellen Entwicklungen unsere gerade auf Hochtouren laufende Verteilung der 21.000 November-sensor-Exemplare. Der Großteil wird seinen Weg zu den etwa 1000 Auslagestellen finden und die Auslage dort weiter Sinn machen. Manche Auslagestellen werden aber auch dicht sein. Hier sind wir auch für eure Mithilfe dankbar: Wenn ihr eine Auslagestelle seid, wo der sensor schon angekommen ist, ihr aber keine Gäste/Publikum erwartet – oder auch, wenn ihr in den nächsten Tagen irgendwo „herrenlose“ sensor-Päckchen vor verschlossenen Türen seht: Hinweise per Mail an hallo@sensor-wiesbaden.de oder telefonisch unter 0611/355-5268 wären supernett. Wir kümmern uns drum und schauen, dass „übriggebliebene“ Exemplare über andere Wege ans  Ziel – euch, unsere  Leserschaft – kommen. Vielen Dank!

Wo und wie immer ihr euer persönliches sensor-Exemplar findet – ab 1. November natürlich auch als E-Paper und PDF-Download auf www.sensor-wiesbaden.de/ausgaben: Wir wünschen euch viel Spaß und Freude damit. (dif/Cover-Illustration: Christian Weiß, www.designwut.de)