| | Kommentare deaktiviert für Pfingst-Popspektakel mit drei Bands heute in der Krea

Pfingst-Popspektakel mit drei Bands heute in der Krea

Aus dem südlichen Deutschland, alias Baden-Württemberg, kommen die zwei PopRock-Bands BETA 2.0 und SPLIT, die gemeinsam um Pfingsten herum ganz Deutschland besuchen werden. Einen Abstecher machen sie heute am Pfingstsonntag in der Wiesbadener Kreativfabrik. Als Dritte im poppigen Bunde werden IN HOPE aus Wiesbaden in Wiesbaden auf der Bühne stehen.

BETA 2.0 – keine Testversion sondern der neue deutsche Sound! Die Zunge am popmusikalischen 9-Volt-Block zwingt zum Tanz. Die Texte über das Leben, die Mitmenschen und die kleinen wichtigen Momente in zu langen Nächten bitten zum Nachdenken. Oliver, Pascal, Artus, Timo und Till sind seit Sommer 2010 BETA 2.0 und wie im EP-Titelsong „Nacht“ besungen, wächst seit dem der Drang nach Licht – Bühnenlicht! „Diese Nacht wird zum Tag mit aller Macht zum Pulsschlag!“ Und der BETA-Puls pumpt mit breiten Gitarren und Elektro-Sounds! Nach über 50 Konzerten in der gesamten Bundesrepublik und über 1000 physischer EP-Verkäufe nimmt sich die Band 2012 Zeit um ausgiebig an neuen Songs zu arbeiten und sich musikalisch zu entwickeln. Mit an dieser Entwicklung arbeiten bekannte Songwriter und Produzenten wie Sandi Strmljan (Valentine, Udo Lindenberg, No Angels) und David Jürgens (Mark Forster, Glasperlenspiel, Christina Stürmer) und zeigen sich begeistert von der Frische der Band. Tanzbare Electrorock-Songs entstehen, die die Träume, Wünsche und das Leben einer Generation widerspiegeln, die zwischen grenzenloser Freiheit und der Beklemmung zu vieler Möglichkeiten feststeckt und zwischen Auslandsaufenthalten, Tanzflächen und der nächsten Beziehung rastlos nach der immer besseren Option sucht.

Und SPLIT sagen: Keiner anderen Generation steht die Welt so offen. 1000 Chancen am Horizont. Alle sofort greifbar. Paradoxerweise ist es gerade diese Vielfalt, die den Großteil im Meer der Möglichkeiten versinken lässt. Mit geworfenem Anker. SPLIT dagegen hissen erneut die Segel, um auf ihrer Reise in guter alter Do-It-Yourself Manier weiterhin Fahrt aufzunehmen. Mit Konsequenz und Erfolg.

Unterstützt werden sie vom lokalen Indie/Folk-Duo IN HOPE – heute zum ersten Mal seit ca. hundert Jahren wieder in voller Bandbesetzung zu erleben. Herzlicher Folk. Ein bisschen melancholisch, wahrscheinlich eher tieftraurig, im Grunde aber süffig. So ist sie, die Zwei-Kopf Armee von In Hope, bestehend aus einem Schnösel und einem Bären, das alles inklusive einer Geige, einer Gitarre, einer Mandoline und Stimmbändern. Und zwischen eher missverständlichen Ansagen, spielen sie meistens Lieder über das Verlassen, Verlassenwerden, tiefe Trauer, irgendwelchen Alltagsproblemen und wie unwichtig sie erscheinen, sowie über den Tag nach dem Trinkspiel. Klingt erstmal richtig runterziehend, soll es auch sein, stünde da der Sarkasmus nicht im Wege. Macht ja nichts, denn eigentlich ist sie so, die Jugend. Tagsüber im Zirkus arbeiten, nachts Zigarettenautomaten aufknacken.
www.kreativfabrik-wiesbaden.de

%d Bloggern gefällt das: