| | Kommentieren

sensor-Wochendfahrplan: Punkrock-Mittagskonzert, Freiluft-Schoppe, Gründergeist und OB-Visionen

Von Selma Unglaube und Maximilian Wegener. Fotos: Veranstalter. 

Passend zur April-sensor-Titelstory wird Wiesbaden an diesem Wochenende zur Gründer- und Start-up-Hauptstadt – beim großen Founder Summit kommen bis zu 6000 Menschen mit Geschäftsideen oder der Suche nach selbigen ins RMCC. Wenn sie nach den Kongresstagen nicht müde sind, bekommen sie in Wiesbaden noch einiges geboten. Und andere natürlich sowieso.


>>>FREITAG<<<

Schoppetage 2019: Alternatives Weinfest mit Kulturprogramm im Schlachthof. Bis Sonntag verwandelt sich der Wiesbadener Schlachthof wieder in einen bunten Schauplatz der hessischen Genusskultur. Getreu dem Motto: Unter Freunden – Schlemmen, genießen und Hessen von einer ganz neuen Seite erleben, kann man puren Genuss und Unterhaltung rund um Apfelwein, Wein sowie leckere Street-Food-Köstlichkeiten für jedermann erleben. Die Schoppetage stehen auch für vielfältige und abwechslungsreiche Unterhaltung für Groß und Klein. Neben zahlreichen Attraktionen auf dem Schachthofgelände, wird es in der großen Halle an allen Tagen verschiedene Live Auftritte und Konzerte geben. Besonderes Highlight: Am Samstagnachmittag stattet die Gänsefanfare den Gästen einen Besuch ab und wird den ganzen Nachmittag über für ein tierisches Vergnügen sorgen. Am Freitag von 16 bis 24 Uhr, Samstag 12 bis 24 Uhr und Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Rheingauer Schlemmerwochen. Pünktlich zur Freiluftsaison laufen vom 26. April  bis 5. Mai die 33. Schlemmerwochen. Bei über 100 Winzern und Gastronomen der Region von Flörsheim am Main bis Lorch am Rhein lässt es sich dann wieder nach Herzenslust schlemmen und probieren.

Frühlingsfest auf dem Elsässer Platz.  Auf die Besucherinnen und Besucher warten eine Vielzahl von Fahrgeschäften. Das Geschehen auf dem Frühlingsfest mit seinen zahlreichen Imbiss-Ständen, den Wurf- und Losbuden sowie Schießwagen und der elektronischen Fußballwand “Top Tor” lässt sich auch aus luftiger Höhe bestaunen: Das Riesenrad “Königs Rad´l” gewährt aus 18 Metern Höhe einen guten Überblick.  Für die Kleinen geht es auf Kinderkarussells und  Babycars dem Alter entsprechend etwas gemächlicher zu.  Öffnungszeiten am Freitag, Samstag und Montag von 12 bis 23 Uhr und am Sonntag von 14 bis 23 Uhr.

Sauna-Event „Fest der Kulturen“ im Thermalbad Aukammtal. Das Thermalbad Aukammtal veranstaltet einen themenbezogenen Saunaabend unter dem Motto „Fest der Kulturen“. An diesem Abend werden im Saunabereich, kulturell und vielfältig gemischte Aufgusskreationen sowie hautverwöhnende Peelings, in entspannter Atmosphäre, angeboten. In der Sauna-Strandbar wird ein reichhaltiges Abendbuffet mit verschiedensten Köstlichkeiten angeboten. Von 18 bis 24 Uhr.

Letzter Poetry Slam im Tschillma. Der sechste Wiesbadener Poetry Jam wird der letzte im Café Tschillma sein, das leider am 30.4. schließt. Aus diesem Anlass hat die Organisatorin Daniela Daub noch mal einen ganzen Schwung der tollen Autor*innen und Poet*innen eingeladen, die bei den ersten fünf Poetry Jams mitgewirkt haben. Also schnell noch eine Karte sichern und bei Suppe und leckeren Getränken das poetische Abschlussfeuerwerk im Tschillma erleben! Mit dabei sind: Jan Boris Rätz: Abstrahierte Gefühle in zeitgenössichen Zeilen. Hans Jürgen Lenhart: Sprachakrobatik zwischen Dada und Gaga. Miriam Spies: Eine Art lautes Nachdenken über das, was rundherum so passiert. Dietmar Schubert: Kürzestprosa mit Schmunzeleffekt. Gisela Winterling: Große und kleine poetische Fahrten. Daniela Daub: Lyrische Sonnenbäder und hüpfende Gedichte. Um 20 Uhr.

Kurzausstellung in der Walkmühle: “Täter. Eine multimediale Arbeit über Schuld und Scham”. 2018 entstand im Rahmen eines Projektes in der JVA Wiesbaden der Animationsfilm “Haytham”. Basierend auf den Biografien der mitwirkenden Gefangenen erzählt der Film die Geschichte eines jungen Migranten nach, der auf der Flucht vor Kriminalität immer mehr zum Verbrecher wird. “Haytham” gewann in der Kurzfilmreihe des Exground-Filmfestivals 2018 den Publikumspreis. Die Ausstellung gibt nicht nur Einblick hinter die Gefängnismauern, sondern zeichnet die Entstehungsgeschichte dieses Filmes nach: Anhand von Skizzen, Interviews und dokumentarischen Videos wird die vorsichtige Annäherung der Protagonisten an die eigene Biografie, vor allem aber an die alles verändernde Tat sichtbar. Vernissage um 18 Uhr, Filmvorführung um 19 Uhr und Filmmusik-Konzert um 20.30 Uhr.

“Liliom” im Staatstheater.  Das gefeierte neue Werk von Staatsballett-Direktor Tim Plegge zu lesen. Auf der Suche nach einem besseren Leben stellen sich die Protagonisten die zeitlose Frage, ob sich ein Mensch ändern kann oder ob wir doch immer dieselben bleiben. Dem Karussellausrufer Liliom wird diese Suche zum Verhängnis.  “”Diese Uraufführung lebt besonders von den kleinen Details, den Requisiten, Gesten, Blicken, den leisen Tönen, und erfordert deshalb volle Aufmerksamkeit. Diese für zwei Stunden aufzubringen hat sich aber wohl selten mehr gelohnt”, schrieb Beatrice May im Main Echo nach der Darmstadt-Premiere. Um 19.30 Uhr   im Großen Haus des Staatstheaters.

“Der Beziehungscoach” im Galli Theater.  Eine Theateroffenbarung für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen: Burkhardt liebt Chantal, Chantal liebt Ralf, Ralf vergnügt sich mit Chantals Vermögen auf Kuba. Ein Fall für Rudi Rechenberger, den Beziehungscoach. Als ausgefuchster Psychologe hat er schon viele Beziehungsprobleme gelöst und löst täglich mehr. Doch schon bald stellt sich die Frage: Sind Burkhardt und Chantal noch zu retten? Um 20 Uhr.

100Blumen in der Krea. Mit der Kraft einer Feststoffrakete ballert sich das Elektro-Punk Trio 100BLUMEN seit 2012 in die Herzen der Punk-crowd, obwohl „Elektro-Punk“ nur die halbe Wahrheit ist. 100Blumen verschmelzen Elemente aus Post –und Crustpunk mit Elektro und Drum’N’Bass und geben da noch eine Prise Industrial und Noise Rock rein. Dieser musikalische macht sie einzigartig. Was dabei herauskommt ist eine derbe und äußerst druckvolle Punk-Karnivore, die unbarmherzig akustische und elektronische Sound-Attacken austeilt und bei ihren schweißtreibenden Shows ein immer größer werdendes, szeneübergreifendes Publikum, überzeugt. Neu mit am Start: PHILEAS FOGG aus Stuttgart/Ludwigsburg. Um 20.30 Uhr in der Kreativfabrik.

Bildquelle: Uwe Schriefer

Filmstadt Wiesbaden: Wiesbaden im Film – im Caligari. Aus den Archiven des Filmsammlers und Begründers der Wiesbadener Filmnächte Uwe Schriefer wird eine bunte Auswahl von Kurzfilmen präsentiert, die historische Bilder Wiesbadens zeigen. Ob Stummfilme aus den 30ern, Wochenschauen aus den 50ern oder ein höchst unterhaltsamer Unfallverhütungsfilm: Uwe Schriefer führt das Publikum durch ein Programm mit selten zu sehenden historischen Aufnahmen. Zusätzlich wird er einige sehr schöne Werbefilme aus seinem Archiv mitbringen. Um 20 Uhr.

Heger & Maurischat: „Eine geht noch“ – Musikkabarett im Thalhaus. Vanessa Maurischat ist auf der Bühne von jener schlecht gelaunten Giftigkeit, bei der im Publikum einfach Freude aufkommen muss. Und bei Annie Hegers nordischer Frohnatur ist man auch einfach mal froh, wenn sie nur Luft holt. Großstadt meets Provinz, Chanson trifft Shanty, große Klappe stößt auf Kleinhirn und Pils auf Prosecco. Kurz: Man kennt sich – und zwar verdammt gut! Zur Freude aller. Um 20 Uhr.

Snack the Ripper im Kontext.  Der aus Vancouver stammende Rapper begann seine Karriere als Graffiti Artist und hatte auf seinem eigenen Youtube Channel schon seinerzeit mehr als 100.000 Follower! Nicht nur in seiner Heimat, sondern vor allem auch in Australien machte er sich schnell einen Namen und liefert nun schon seit mehr als einem Jahrzehnt messerscharfe Verse ab. Schon sein Debütalbum „The Ripper“ wirbelte eine Menge Staub auf und brachte ihm Gastauftritte bei u.a. Tech N9ne, Sean Price, Swollen Members und RA The Rugged Man!

Electro Magnetic Pulse Techno Benefizparty. Abheben.
Lost in Space with Electro Magnetic Pulse.  Lass Dich von House und Techno durch die “Sphere” tragen. Ein Höhenflug, bis die Schwerkraft uns zurück auf den Boden bringt. Mit dem Lineup:
Amadeus ( Sphere), Andreas Krisam (Sphere), Max Eichenlaub (Sphere), David Yanikos ( HANSA),
Jessko und L.D.B. Alle Einnahmen werden dem Aktiven Museum Wiesbaden für die Finanzierung von Stolpersteinen gespendet. http://www.am-spiegelgasse.de/, http://www.stolpersteine.eu/

>>SAMSTAG<<<

Flohmarkt rund um die Ringkirche. Ab 9 Uhr wird gesucht, gehandelt, Schnäppchen gejagt.

Deutsche Jugendmeisterschaft im Tischtennis. Am letzten Wochenende der Osterferien treten die besten deutschen Nachwuchsspieler im Tischtennis zur Deutschen Meisterschaft an. Erleben Sie die Stars von morgen live. Samstag und Sonntag in der Halle am Platz der deutschen Einheit.

Founder Summit im RheinMain CongressCenter (RMCC). Der von sensor präsentierte „Founder Summit“ bietet einen Mix aus Wissensvermittlung, Motivation und Entertainment und bringt Gründer, Führungskräfte und etablierte Unternehmer zusammen. Ein Großteil der Wiesbadener Akteure ist in der „Expo Area“ präsent – so sind dort neben der Landeshauptstadt Wiesbaden, Referat für Wirtschaft und Beschäftigung, auch Exina und Berufswege für Frauen mit Ständen vertreten. Mit dabei sind auch junge Wiesbadener Unternehmen wie das Creators Collective oder die Filmproduktion Arra Vision, die Einblicke in die kreative Szene der Landeshauptstadt vermitteln. Jeweils Samstag und Sonntag ab 10 Uhr. “Leider” total ausverkauft.

Donots-Mittagskonzert im Schlachthof. Einen 25sten Geburtstag feiert der Westfale nicht einfach so: Die Donots (Foto Fabian Gebert) zelebrieren ihr Vierteljahrhundert daher gebührend und spielen im April 2019 eine Handvoll große, besondere Shows, die „Birthday Slams” – und in Wiesbaden  als nochmal ganz spezieller Tourabschluss mit zwei Konzerten an einem Tag: Einmal mittags als Punkrock Matinee, einmal (schon ausverkauft) abends. Und da man sich zum Geburtstag die besten Freunde einlädt, präsentieren die fünf Ibbenbürener nun mit glücklichem Grinsen ihre Gäste – sie sind seit über 20 Jahren eng mit den Donots verbandelt: Die US-Polit-Punks von Anti-Flag, mit denen sich die Donots sowohl einen Nightliner während Touren durch Europa teilten, einen gemeinsamen Protest-Song aufgenommen haben und zuletzt deren Einladung nach Hollywood gefolgt sind, um das 20. Anti-Flag Jubiläum gemeinsam zu spielen. Um 13 Uhr  – auf sensor-Nachfrage beim Donots-Management mit dieser Erklärung:

“Ursprünglich wurde die Stadthalle in Offenbach gebucht. Und so gerne die DONOTS die Offenbacher auch mögen, gibt es zu Wiesbaden und dem Schlachthof ein ganz besonderes Verhältnis. Dort haben sie zB als letztes auf der Lauter als Bomben Tour ihr größtes Tourkonzert gespielt und die Konzerte sind immer legendär und in besonderer Erinnerung. Demnach hat sich das Buchen der Stadthalle Offenbach zwar gut angefühlt, aber das Herz steckte im Schlachthof. Da aber schon einige Tickets verkauft wurden und man sehen konnte dass durch die Verlegung die Tickets für den Schlachthof direkt eng werden (denn der ist kleiner), haben sie sich ausgedacht, dann einfach zwei Mal an dem Tag dort zu spielen.”

Amour Fou & Yabos im Walhalla im EXIL. Willkommen daheim, ihr aus Wiesbaden stammenden Berliner. AMOUR FOU (Foto oben) ist die träumerische Klang-Kreation von Sängerin und Songwriterin Lisa von der Alternative Noise-Pop Band „This Love Is Deadly“. Ihre Lieder sind eine Sammlung von Träumen, Sehnsüchten, Ängsten… kosmische Funken die es ermöglichen den Dingen Ausdruck zu verschaffen, die normalerweise im Untergrund verweilen. Mit Lucy am Schlagzeug und Louis am Bass erschafft dieses Trio einen intimen Raum für ihre musikalischen Reflektionen in Form zerbrechlicher und roher Songs. Zur Zeit arbeiten sie an ihrem Debütalbum, welches im Frühjahr 2019 erscheinen wird. Vorneweg: *YABOS – Cinematic Electro Grunge Funk Duo aus Wiesbaden* Nach einem genialen Debüt im Kesselhaus zur Wilhelm Records Labelnacht 2018 sind Produzent Niklas Kleber (Fischer & Kleber, Spurv Laerke) und Multiinstrumentalist Dave Stephens (Spurv Laerke), zusammen als YABOS erneut Live zu erleben. Ihre hypnotischen Noisekulissen, pulsierenden Beats und improvisierte Lyrik streuen kurzweilige Impulse und projizieren helle Seligkeit auf unsere inneren Leinwände. Um 20 Uhr.

Bastard Rocks im Schlachthof.  Genregrenzen? Vergiss es – beim Vollkasko?-My Ass! DJ-Team feat. Two And A Red Men, den Drei Stooges des Bastard Rocks, geht es darum, ALLES zu verbinden. Namentlich um wesentliche Aspekte von Bad Taste, Disco, Trash, Beat, Funk, Indie, Elektro, HipHop, Rock’n’Roll, Hard Rock, Abseitigem UND VIELEM MEHR. Kontext? What Kontext..? It’s in the mix, stupid! Auch geil: Das Danke-Wipers-DJ-Team gibt sich in der Box die Ehre. Mal schauen, wie die Lage ist, je nach Pegel, Lust und Laune gibt es alles von Mineral bis Knochenfabrik. Oi! Freier Eintritt für Besucher*innen des Donots-Konzertes

>>>SONNTAG<<<

Singlewanderung “Kloster Eberbach, Hallgarter Zange und Naturerlebnis am Steinberg”. Für Singles der Altersklasse “25-49” aus dem Großraum Wiesbaden bietet Wanderdate eine Single-Wanderung zum gemeinsamen Wandern und ungezwungenen Kennenlernen an. Besucht werden das berühmte Kloster Eberbach im Rheingau, die Hallgarter Zange sowie das Rheingauer Gebück inklusive Einkehr für gute Gespräche während der Tour. Start entweder um 10.30 Uhr am Torbogen Parklplatz Kloster Eberbach oder am Hauptbahnhof  Wiesbaden, Gleis 1 mit VIA25008 um 9:33 Uhr. Eine Ticketbuchung unter www.wanderdate.de ist erforderlich und bis zwei Stunden vor der Veranstaltung möglich.

Der visionäre Frühschoppen Spezial mit den OB-KandidatInnen. Die Kandidatenriege für die OB-Wahl am 26. Mai steht. Sieben wollen rein ins Rathaus und dort auf dem Chefsessel Platz nehmen. Fünf von ihnen kommen zu „Der visionäre Frühschoppen Spezial“ und nehmen auf dem Podium Platz, um ihre Visionen für Wiesbaden zu präsentieren und zu diskutieren (in alphabetischer Reihenfolge): Christiane Hinninger (Die Grünen), Gert-Uwe Mende (SPD), Sebastian Rutten (FDP), Eberhard Seidensticker (CDU) und Ingo von Seemen (Die Linke/Piraten). Die Vorgabe für die Podiumsgäste mit ihren Rathaus-Sessel-Ambitionen: “Stellt eure Visionen für Wiesbaden vor – und zur Debatte! In maximal und streng gestoppten 5 Minuten.“ Auch das Publikum wird ins Geschehen involviert und es gibt einige interaktive Elemente, auf dass die zwei Frühschoppen-Stunden so kurzweilig wie gehaltvoll werden. Vor Beginn der von sensor-Chefredakteur Dirk Fellinghauer moderierten Veranstaltung (ab 11 Uhr) und im Anschluss besteht an der EXIL BAR die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. // Auch EURE Fragen sind gefragt! Was wollt ihr wissen von der OB-Kandidatin und den OB-Kandidaten? Schickt uns eure Fragen bis Samstag, 27. April, 10 Uhr per Mail an hallo@sensor-wiesbaden.de, Betreff: OB-Frühschoppen: MEINE FRAGE RICHTET SICH AN: (Name der/des Kandidatin/Kandidaten)  MEINE FRAGE LAUTET: … Und ggf. “Absender” (Name und wenn ihr wollt Alter, Beruf) bzw. Hinweis “Absender/Name bitte nicht nennen”. Eine Auswahl der Fragen werden wir beim Visionären Frühschoppen live an die/den Kandidatin/Kandidaten eurer Wahl stellen. // 

Charity Walk and Run. Der inzwischen 13. “Charity Walk and Run” der Jugendorganisation der “Ahmadiyya Muslim Jamaat” findet am Sonntag, 28. April 2019, rund um den Kurpark zugunsten der “Bärenherz Stiftung”, der “Zwerg Nase Stiftung” und einem Projekt für Waisenkinder in Benin von Humanity First statt. Startschuss um 12 Uhr.

Freudenhaus-Neueröffnung. “Finde bei  uns die formschönen, wohltuenden, funkelnden, femininen Unikate im Shabby Chic Style.” Dieser Einrichtungsstil verdankt seinen Namen den unperfekten Oberflächen. Créme oder farbig lackierte Möbel mit gewollten Kratzern und Macken sind für ihn typisch. Ab 12 Uhr in der Mainzer Straße 58.

Weiberkram-Flohmarkt im Schlachthof. Einen ganzen Sonntag lang bietet der Weiberkam-Flohmarkt all das, wonach sich unsere Herzen verzehren: Vintage- und Secondhand-Kram, Klamotten, Schuhe, Schmuck, Accessoires, Einzelstücke, Liebgehabtes und längst Vergessenes stehen auf dem Programm. Das Motto lässt sich ganz einfach in vier Worte fassen: Klamotten, Musik, Kunst und Bier. In der Halle gehen rund 70 Ständen auf 1000 qm an den Start. Und draußen vor der Halle gibt es Kaffee und Kuchen und Kulinarisches. Das 60/40 im Wasserturm hat ohnehin geöffnet. Ab 13 Uhr.

Kindersachenflohmarkt am Campus Klarenthal. Kindersachen-Flohmarkt für Selbstverkäufer auf großem Freigelände (bei Regen fällt er leider aus). Verkauft wird alles von und für Kinder jeden Alters (Kleidung, Spielsachen, Bücher, Fahrzeuge, Ausstattung, etc.). Ab 14 Uhr.

Foto: Rainer Niebergall

Entdeckungstour: Spaziergang über den Nordfriedhof. Bis zur Reformation begruben die Wiesbadener ihre Toten um die Mauritiuskirche, danach legten sie Begräbnisstätten am Rande der Stadt an, die im 19. Jahrhundert immer wieder erweitert und verlegt werden mussten. Als Grundeigentümer 1873 den Preis für das erforderliche Gelände zur Erweiterung des „Alten“ Friedhofs in die Höhe trieben, setzte Oberbürgermeister Lanz die Anlage eines neuen Friedhofs durch, der sich zu einem der schönsten Friedhöfe Deutschlands entwickelte und auf dem zahlreiche Honoratioren, Industrielle und Prominente ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Beginn um 15.00 Uhr vor dem Hauptportal zum Nordfriedhof, Dauer ca. 2,5 Stunden. Reservierung unter 0611 507427.

Rhein Main Impro Team Challenge. Das gab es noch nie – wer ist das beste Impro Team im Rhein-Main Gebiet? Sechs mal zwei Spieler aus Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt und Mainz treten gegeneinander an um das beste Team in der Kunst des Improvisierens zu ermitteln. Die Zuschauer erwartet ein harter Kampf – kein Schnickschnack. Die Arena im Tattersall wird beben, wenn gesungen, gereimt, getanzt und gespielt wird. Das Publikum entscheidet, welches Team weiterkommt und wer nach Hause fährt. Am Ende kann es nur einen Rhein-Main-Meister geben! Alle Teams verzichten auf ihre Gage und spenden sie an den gemeinnützigen Verein Wildwasser Wiesbaden e.V. Um 19.30 Uhr im Tattersall.

Chancentalk im Lovt und Liebe. Die Spitzenkandidatin der Jungen Liberalen und Listenplatz 2 der FDP zur Europawahl, Svenja Hahn trifft auf den Oberbürgermeisterkandidaten der Freien Demokraten Wiesbaden, Sebastian Rutten in der Chancenhauptstadt Wiesbaden. “Bei Schmaus und Trank wollen wir um 20 Uhr im Lovt und Liebe (Sonnenbergerstraße 14, 65193 Wiesbaden) ein Chancentalk abhalten.”

Domingo Latino im Theater im Pariser Hof. Latin Feeling, Leidenschaft und gute Laune: Jazz- und Latinsängerin Claudia Carbo kommt ins Theater im Pariser Hof und präsentiert ab Januar 2019 jeweils an einem Sonntag im Monat eine attraktive Mischung Lateinamerikanischer Rhythmen. Boleros aus der Tradition des „Buena Vista Social Club“, Folklore aus Mexiko und Kuba, Brasilianische Bossa Novas im Stil von Antonio Carlos Jobim und Traditionelle Tangos aus Argentinien, aus der Feder von Homero Manzi und Carlos Gardel. Claudia Carbos Authentizität machen sie seit Jahren zur gefragten Künstlerin. Um 19.30 Uhr, wie immer am letzten Sonntag im Monat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.