| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Blicke zurück nach vorn – Festivals enden, Spielzeiten starten

Text Kaspar Lauck/ Dirk Fellinghauer. Fotos Veranstalter. 

Wiesbaden weltweit in den Medien, das hat in dieser Woche das überraschende Kommen und überstürzte (!) Gehen eines besonderen Überraschungsgastes der Wiesbaden Biennale geschafft. Was ihr sicher nicht schaffen werdet – diesen knallprallen sensor-Wochenendfahrplan komplett “abzuarbeiten”. Nehmt mit, was geht! Manchmal sind Dinge ganz schnell wieder vorbei …

FREITAG

Wiesbaden Biennale Finale. Wer schon eingetaucht ist, wird auch an diesem Wochenende wieder und weiter dabei sein. Wer es noch nicht geschafft, sollte jetzt die letzten Gelegenheiten nutzen, die sensationelle Wiesbaden Biennale 2018 zu erleben – die City Passage zu besuchen und zu durchwandern, auf dem Sonnendeck zu chillen, im Festivalzentrum zu feiern, im Migrantenstandl in der Wartburg zu diskutieren, herausfinden, was es mit “Der große Austausch (Porno)” der Frankfurter Hauptschule am Samstagabend auf dem Faulbrunnenplatz auf sich hat, und natürlich die eine oder andere der verbleibenden Aufführungen an verschiedensten Orten zu sehen. Dem Kuratorenduo Maria Magdalena Ludewig und Martin Hammer ist es auf geniale Weise gelungen, diese Stadt zu beleben und aufzumischen, ihnen gilt ein riesiges und unbezahlbares Dankeschön für das, was sie in diesen Tag aus unserer Stadt, mit unserer Stadt und für unsere Stadt gemacht haben – je nach Sichtweise trotz oder auch wegen “Erdogan”. Schaut, was noch alles geht bei dieser von sensor als Medienpartner präsentierten Biennale und lasst es euch nicht entgehen: www.wiesbaden-biennale.eu  sensor-Impressionen von den verschiedensten Schauplätzen des Festivals hier und hier und hier.

Street Food Festival am Schlachthof. Sterneköche, freilaufende Gänse, das legendäre Mr. Bean Double, meterhohe Roboter und kreatives Street Food sorgten schon die letzten Jahre für ein einmaliges Flair. Bundesweit gab es kein Street Food Festival mit einem größeren Angebot. Das wird dieses Jahr mindestens(!) mal genau so gut! Ab 16 Uhr kann man sich über das komplette Wochenende die verschiedensten Leckereien schmecken lassen.

Hausgarten in der und vor der Krea. Der 3. Hauswald steht an. Das ist diese Party mit Pflanzen und Housemusik und ihr seid herzlich eingeladen. Und weil wir können, gibt es zusätzlich vorher ein Chill & Grill im Krea-Garten von 18:00 bis 22:00. Unter freiem Himmel, mit chilligen Klängen, kühlen Drinks und einem Grill. Vielleicht auch zwei. So kann man doch schön die Woche ausklingen lassen und das Wochenende beginnen.

Taunusstraßenfest auf der Taunusstraße. 200 Jahre Taunusstraße wird in diesem Jahr gefeiert – das Fest startet heute um 19 Uhr und lädt am Samstag und Sonntag (verkaufsoffen) jeweils ab 11.30 Uhr zum Schlendern, Entdecken und Genießen. Das Programm liefern die ansässigen Geschäfte, Gastronomen, Galerien etc., natürlich gibt es auch Leckeres an diversen Ständen und Hörens- und Sehenswertes auf den Bühnen. Die besondere Straße im sensor-Porträt hier, das volle Programm hier. (Foto Kai Pelka)

“Musik bewegt” im Kulturforum. Kostproben aus der Elementaren Musikpädagogik unter
dem Motto „Musik bewegt“ im Kulturforum, Friedrichstr. 16. Um 19:00 Uhr präsentieren Studierende der Wiesbadener Musikakademie, Klasse Christine Quer, abwechslungsreiche Studien aus ihrem Hauptfachunterricht.
Jan Liesiecki beim Rheingau Musik Festival. „Ganz in seinem Element“, „klangberedtes Musizieren in prächtiger Akzentuierung“, „mit vorbildlichem Können, konzentriert, beherrscht bis in die Fingerspitzen“: Das Presseecho war einhellig nach Jan Lisieckis letztjährigem Festivalauftritt mit Beethovens viertem Klavierkonzert. Wenn er in dieser Saison wieder unserer Einladung folgt, nimmt er ein weiteres Mal Beethoven in den Fokus. Mit Andrey Boreyko und dem Orchester der Mailänder Scala hat er dann herausragende Partner an seiner Seite, um das majestätische fünfte Klavierkonzert von Beethoven in der ihm eigenen frischen Klarheit zu zelebrieren. Das Schöne am Musizieren sei, so sagt Lisiecki, dass es keine festgelegten Wege gebe, sondern man die Chance habe, sich beständig zu entwickeln und zu wachsen. Es ist ganz wunderbar, Jan Lisiecki dabei begleiten zu dürfen! Um 20 Uhr im Rahmen des Rheingau Musik Festival im Kurhaus, Reskarten gibt es noch an der Abendkasse.
Prime Time: Ebow

EBOW im Migrantenstadl. Die Rapperin EBOW (Foto Magdalena Fischer) ist Meisterin des Potpourri popkultureller Referenzen. Irgendwo im wilden Sprachmix bastelt die Münchner Gastarbeiterenkelin assoziativ-sprunghafte Reimketten: „Yolo, du bist solo / Vogue für die Vogue / Promo / Breche das Game / Yoko Ono / Wir bringen jetzt fresh back / Yalla Habibi, go go“. Ihr zweites Album „Komplexität“ kam letztes Jahr raus. Heute um 21 Uhr im Rahmen der Wiesbaden Biennale zur “Prime Time” im Migrantenstadl in der Wartburg.

 

Soul in the City im EXIL. Spüre den Soul – spüre das Walhalla … Schrei nach Freiheit, die Leichtigkeit einer lauen Sommernacht – Treibende Hitze bis zur Ekstase – übergehend in elegante Riffs, durch die das Leben fließt, wie ein kühler Fluss – Momente der Reflektion – es gibt den Augenblick – und die Welt außerhalb. Das ist Soul – und das ist das Walhalla, das Walhalla im EXIL. Mit einer neuen Ausgabe der so raren wie stets legendären “Soul in the City”-Party startet das EXIL an diesem Freitag, 31. August, in die neue Spieilzeit. sensor präsentiert die heiße Nacht, zu der sich um 21.30 Uhr die Türen in der Nerostraße öffnen.

SAMSTAG

Eintrittsfreier Samstag im Museum Wiesbaden. Das Museum Wiesbaden lädt zum eintrittsfreien Samstag ein. Jeden ersten Samstag des Monats sind alle Ausstellungen bei freiem Eintritt zu besuchen. Der aktuelle Termin ist dem Wiesbadener Ehrenbürger Carl Remigius Fresenius gewidmet. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius zeigt die Kabinettausstellung im Jahr des 200. Geburtstags des Analytikers rund 200 historische und moderne Objekte und stellt Aspekte der Wasseranalytik, Kriminaltechnik und Materialforschung vor.

43. internationales Sommerfest auf dem Schlossplatz. Das Fest gehört gerade im Hinblick auf die jüngsten Ereignisse (bspw. in Chemnitz) zu den ganz besonders wichtigen Veranstaltungen, die die Landeshauptstadt Wiesbaden zu bieten hat. Das Fest liefert den Beweis, dass Menschen unterschiedlichster Ethnien und religiöser Ausrichtungen in einem weltoffenen Umfeld nicht nur friedlich zusammenleben, sondern auch gemeinsam feiern können. Um 10 Uhr geht es los. Auch der Schlachthof darf mit seiner Boundless-Reihe einen Beitrag leisten und zwei Bands am Abend präsentieren: Es spielen die Tropical/Brazil-Connaisseure Da Cruz und Msoke aus Zürich, die einen herrlichen Reggae-Pop auf Afro-Carribean-Beats montieren.

Herz on Tour in Wiesbaden zur Sportförderung: „Wir riskieren, zunehmend zu einem Land der Nichtschwimmer zu werden.“ auf dem Mauritiusplatz. Die Informationskampagne zur Hessischen Verfassungsreform macht Halt in Wiesbaden und wird von den 15 Reformvorschlägen das Thema Sportförderung in den Mittelpunkt rücken. Unterstützt wird die Station vom Landessportbund Hessen e.V. und dem Sportkreis Wiesbaden, die vor Ort Einschätzungen abgeben und zum Gespräch bereit stehen. Um 11 Uhr.

Singlewanderung: “Single – Kind Tour: Abenteuer auf der Burg Frankenstein” mit Startpunkt am Kindergarten Niederbeerbach. Für Singles der Altersklasse “30-49” aus dem Großraum Wiesbaden bietet Wanderdate eine Single-Wanderung zum gemeinsamen Wandern und ungezwungenen Kennenlernen an. Bei dieser Single Kind Tour dreht sich alles um Kinder und Singles. Hier sind auch Singles willkommen, die keine Kinder haben aber vielleicht einen Partner mit Kindern suchen. Wir besuchen die Burg Frankenstein, erleben Ihre Geschichte und wundern uns über die Magnetsteine und den Hörtrichter. Um 11 Uhr geht’s los.

Wiesbadener City-Biathlon rund um den Bowling Green. Mitten im Spätsommer zieht die Wintersportart Nr. 1 alle Fans in ihren Bann: Der City-Biathlon in Wiesbaden garantiert am Samstag, den 01. September 2018 packende sportliche Duelle und macht schon jetzt Vorfreude auf die neue Weltcup-Saison.  Ein Biathlon-Wettkampf jenseits der Bergwelt. Mit Skirollern über den Asphalt. Ein originaler 50-Meter-Schießstand mitten in Wiesbaden. Und dazu ein Teilnehmerfeld, das mit Olympiasiegern, Weltmeistern und Gesamt-Weltcupsiegern nur so gespickt ist. Am 1. September 2018 wird ein solches Sport-Spektakel tausende Zuschauer in seinen Bann ziehen – denn dann feiert der City-Biathlon Wiesbaden seine Premiere. An diesem Samstag gehen von 13 bis 17 Uhr jede Menge WeltklasseAthleten sowohl bei den Damen als auch bei den Herren auf den 1,8 Kilometer langen Rundkurs durch die Innenstadt. Die Skijäger sind dann zum Greifen nah. Und das ZDF überträgt das Ganze.  www.city-biathlon.com

GLYGs Independent Wine Festival bei GLYG.  Marcus Wenig veranstaltet rund um seine coole Weinbar im Rheingauviertel ein kleines Weinfest mit “seinen” Winzern: Weingut Bergdolt-Reif & Nett GmbH & Co. KGWeinhaus Franz Hahn GmbH & Co. KGLAMM JUNGWeingut Emmerich-Koebernik NAHEWeinschwestern – sie sind auf alle Fälle mit am Start. Ob Riesling, Bock auf WEISS&GRAU, Scheu, Weiss, Grauburgunder und und und – jeder Winzer hat einige Kostproben parat.  Als besonderes Schmankerl kommt auch noch ORIGINAL-GIN.de und lässt euch seine diversen Ginvariationen probieren.  http://glyg.de/

Magische Einblicke auf der Landesgartenschau. Es wird magisch auf dem Gelände der Landesgartenschau. Schon am Nachmittag ist die Magie der Lichter zu erahnen, die mit ihrem Programm bereits um 14 Uhr beginnt. Sobald es dämmert, gehen dann überall Spots an, werden die Bäume in farbiges Licht getaucht und die Kerzen entzündet und lassen das Gelände der Landesgartenschau in einem ganz neuen Licht erscheinen.

„Schau rein!“ – Erster Tag der offenen Tür in der Kindertagespflege. Beim ersten Tag der offenen Tür in der Kindertagespflege am Samstag, 1. September, können von 14 bis 17 Uhr verschiedene Tagesmütter in Wiesbaden besucht werden. Dreizehn Wiesbadener Tagesmütter öffnen ihre Betreuungsräume für die Öffentlichkeit, informieren über ihr Angebot und laden dazu ein, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Die Adressen der beteiligten Tagesmütter finden Interessierte unter folgendem Link: https://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/gesellschaft/kinder/content/tag-der-offenen-tuer.php.

Hessisches Staatstheater Wiesbaden startet in die Spielzeit 2018.2019: Theater- und Biennalefest. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden öffnet nach der Sommerpause wieder seine Türen für das Publikum. Mit der beliebten Kostümversteigerung, Tanzworkshops, Chor- und Kammerkonzerten und Ausschnitten aus dem Programm der Spielzeit 2018.2019 aller Sparten an verschiedenen Orten des Hauses, wie in den Kolonnaden und der Außenbühne am Warmen Damm, bietet das Theater- und Biennalefest ein reichhaltiges Programm für Groß und Klein. Ab 14 Uhr. www.staatstheater-wiesbaden.de

Zubringer-Tour zur 8. ADFC bike-night Frankfurt mit Start in Rüdesheim am Adlerturm. Am kommenden Samstag wird Frankfurt zum Treffpunkt von tausenden Radfahrenden. Viele Teilnehmer verzieren ihre Räder oder bauen ausgefallene Beleuchtungen an, so entstehen echte Hingucker. Zur bereits achten ADFC bike-night gibt es zahlreiche Zubringertouren aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Der Zubringer aus dem Rheingau startet bereits um 14:30 Uhr. Im gemütlichen Tempo und mit Verpflegungspausen geht es entlang von Rhein und Main Richtung Frankfurt.

Rock gegen Rechts mit Shantel auf dem Opernplatz Frankfurt.  Die Stadt- und Zivilgesellschaft und insgesamt über 80 Organisationen veranstalten am 1. September, dem Antikriegstag, ein großes Konzert „Rock gegen Rechts – für Frieden und Solidarität“ als politische Kundgebung auf dem Frankfurter Opernplatz. „Wir wollen ein eindrucksvolles Zeichen setzen für Demokratie, Menschenrechte und Vielfalt, gegen Hass, Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit“, sagt der Frankfurter DGB-Vorsitzende Philipp Jacks, der die Veranstaltung federführend organisiert. „Am 1. September wollen wir die Toleranz, Weltoffenheit und Vielfalt  feiern und Politik mit Spaß und Kultur verbinden“, sagt Jacks. Bei dem Konzert werden mit Ausnahme der Berliner Hip-Hopperin Sookee ausschließlich Frankfurter Künstlerinnen und Künstler auftreten: der bekanteste ist Shantel mit seiner tanzorientierten Balkan-Musik, aber auch die Newcomerin FEE und die stadtbekannten Ska-Bläsergruppen Gastone und Revolte Tanzbein werden sich beteiligen. Der Eintritt ist frei, stets aktualisierte Informationen werden auf   www.rock-gegen-rechts.info

Abschlusskonzert Rheingau Musik Festival mit Livestream. Überschäumende Lebensfreude und orchestraler Rausch verschwistern sich im Abschlusskonzert 2018: Mit all seiner Meisterschaft trumpft Mozart auf, bevor sich Bruckners Vorstellung von durch und durch romantischer Musik in die Eberbacher Basilika ergießt. „Weil die gegenwärtige Weltlage geistig gesehen Schwäche ist, flüchte ich zur Stärke und schreibe kraftvolle Musik“, schrieb der große Romantiker, als er gerade die berühmten feierlich-schwelgenden Klänge seiner vierten Sinfonie komponierte. Ein Fest wird das Abschlusskonzert aber auch, weil dazu mit Yannick Nézet-Séguin einer der derzeit bemerkenswertesten Dirigenten in den Rheingau zurückkehrt. Als er sich vor zwei Jahren im Rheingau als Fokus-Künstler vorstellte, eroberte er das Publikum im Sturm. Aber die Zuneigung beruht auf Gegenseitigkeit, denn Nézet-Séguin gesteht gerne, wie einmalig für ihn der Rheingau und sein Festival sind. Gemeinsam mit seinen Rotterdamern gibt er dem Festival ein klanggewaltiges Finale. Das Konzert in Kloster Eberbach ist ausverkauft – es wird live ab 19 Uhr in concert.arte.tv und auf www.rheingau-musik-festival.de gestreamt, am 4.1.2019 um 20.04 Uhr in hr2-kultur und zu einem späteren Zeitpunkt im Deutschlandfunk gesendet.

Gipsyhearts Foto-Ausstellung im TAG.WERK. “Fühlst du dich mit einem staubigen Rucksack auf deinen Schultern reicher als mit einer teuren Gucci Tasche an der Hand? Dann steckt vermutlich auch ein Gipsyheart in dir”, so schreiben die Macher der Ausstellung auf ihrer Website. Und so sehen dann auch die Fotos aus, die für garantiertes Fernweh sorgen. Um 19 Uhr öffnet die Ausstellung.

Saisonstart im Theater im Pariser Hof.  “Kabarett der 60er Jahre”  mit der Kabarettistin und Chansonsängerin Ulrike Neradt, dem Schauspieler und Sänger Klaus Brantzen und dem Pianisten Jürgen Streck gibt es zum Start in die neue Spielzeit in der Spiegelgasse.Die Künstler starten ihren ganz speziellen frisch-frechen-fröhlichen, heiter und besinnlichen Rückblick in die 60er, mit Texten und Songs von Franz Josef Degenhardt, Wolfgang Neuss, Georg Kreisler, Hanns Dieter Hüsch, Friedrich Hollaender –  politisch-satirisch-erotisch-musikalisch-literarisch. Der erste Teil führt in diese Zeit mit Texten über Adenauer, der „Dame des Protokolls“ Frau Pappritz, Mauerbau, Studentenbewegungen, Vietnamkrieg, sexuelle Revolution und auch über den schwarzen Humor der Wiener ein. Um 19.30 Uhr im Theater im Pariser Hof.

Chicago Blues Night im Kulturclub Biebrich. Eddie Kold Band fest. Larry Doc Watkins steht im Kalender für die Chicago Blues Night am 20 Uhr im Kulturclub Biebrich in der Armenruhstraße 23.

SONNTAG

Singlewanderung: “Highlights an der Bergstraße II ” mit Startpunkt am Bensheimer Bahnhof. Für Singles der Altersklasse “40-65” aus dem Großraum Wiesbaden bietet Wanderdate eine Single-Wanderung zum gemeinsamen Wandern und ungezwungenen Kennenlernen an. Eine Genusswanderung für Genießer im Odenwald. Wir spazieren zum Kirchberghäuschen, können Kaffee trinken bevor wir weiter zum Fürstenlager spazieren. Um 10.15 Uhr geht es los.

Campus-Flohmarkt am Kiezkaufhaus. Es ist wieder Flohmarkt am Kiezkaufhaus! Rund um die schöne Wiese auf dem Campus von Scholz & Volkmer erwartet den Besucher unzählige Schnäppchen für Groß und Klein. Und drinnen präsentiert sich ein Special Guest: Der Frauensachenflohmarkt – yeah! Für leckeres Essen und lokale Getränke ist bei natürlich gesorgt. Um 11 Uhr geht es los.

Vortragsreihe: Zukunft im Kulturerbe im Salon Carl Schuricht. Die Reihe “Kulturerbe Wiesbaden – Zukunft im Kulturerbe” wird auch im Jahr 2018 fortgesetzt. Weiter geht es mit dem Vortrag “Wiesbaden online – Formen und Chancen einer virtuellen Präsentation”. Der junge Professor Dr. Dr. Alexander Moutchnik verspricht einen informativen, inspirierenden und sicher auch unterhaltsamen Vortrag. bei freiem Eintritt.  Beginn um 14.30 Uhr.

Ventilators-Jubiläum im  Schlachthof. Die  Wiesbadener Indierock-Band Ventilators feiert am 2. September ihr 30-jähriges Bestehen live im Schlachthof-Kesselhaus mit famosen Wiesbadener Gästen: Als Opener die junge Band Coasted mit akustischem und psychedelischem Stoff, im Abschluss Holy Orange, die seit Jahrzehnten eigenes und 80er-Material rocken. Die Ventilators sind seit den späten 80ern unterwegs mit eigenständigem Gitarrenrock Marke „OffTrendRoughStuff“ mit selbst produziertem Material. Einflüsse aus Hardrock, Blues, Punk und Crossover verschmelzen zu einem harten und songorientierten Sound, abseits gängiger Klischees.  www.ventilators.de 

SONST NOCH WAS? WEITERE WOCHENEND-TIPPS GERNE EINFACH ALS KOMMENTAR POSTEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.