| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Frische Luft, gute Weine, einmalige Partys und offene Türen

sensor-Wochenendfahrplan: Frische Luft, gute Weine, einmalige Partys und offene Türen

Von Dirk Fellinghauer. Fotos Veranstalter.

Der April macht, was er will, und wir machen gerade mit: Wir wollen was erleben, und was es zu erleben gibt in unserer Stadt, verrät euch nach der kleinen Osterpause der sensor-Wochenendfahrplan. Besonders toll: Es geht auch endlich wieder raus veranstaltungsmäßig, und der April will an diesem Wochenende, dass das Wetter kaum Striche durch Outdoor-Aktivitäten macht.

FREITAG:

Frühlingsfest: Mit rund 40 Fahr- und Unterhaltungsgeschäften sowie einem abwechslungsreichen Imbiss-Angebot lockt das Frühlingsfest auf den Elsässer Platz, das von der Wiesbaden Marketing GmbH ab heute bis einschließlich Montag organisiert wird.

Weinprobe: Bei Weinveritas findet heute eine feine Feinprobe um Thema Portugal statt, ab 19 Uhr am Luxemburgplatz.

Weinabend: Auch rund um das wunderbare Wakker am Wallufer Platz wird fröhlich Wein getrunken, heute speziell vom Weingut Hahn.

Konzert im heimathafen: Entspannter Einstieg ins Wochenende – In Process Live ist zu Gast im heimathafen und sorgt für einen abwechslungsreichen musikalischen Abend, denn willkommen ist alles was groovt, ob #Soul, #Jazz, #R&B, oder auch mal eine Ballade. Um 19 Uhr geht es los, bei freiem Eintritt!

Abschiedsdinner: “Das Abschiedsdinner” von Daniel Glattauer wird das ganze Wochenende, Freitag, Samstag und Sonntag, in den Kammerspielen direkt hinter der Bergkirche aufgeführt.

Kabarett: Frank Lüdecke (Deutscher Kabarettpreis 2009, Bayerischer Kabarettpreis 2010, Deutscher Kleinkunstpreis 2011), viele Jahre Mitglied beim „Scheibenwischer“, gehört seit Jahren zur ersten Riege des deutschen Kabaretts. Er war Hauptautor für Dieter Hallervorden und Künstlerischer Leiter der „Distel“ in Berlin, er schreibt satirische Theaterstücke und Kolumnen. In seinen Programmen beweist er „bitterböse und unendlich charmant, dass man als politischer Kabarettist den Spagat zwischen intellektuellem Witz und Unterhaltung glänzend meistern kann“ (Internet-Kabarettpreis „Zeck“). Heute um 19.30 Uhr präsentiert er “Über die Verhältnisse” im Theater im Pariser Hof.

“Orlando”-Theaterperformance: Der Roman „Orlando“ von Virginia Woolf inspirierte Llewellyn Reichman, sich dem Orlando Stoff zu stellen und daraus eine für sie heutige Metapher des Innenlebens, der Existenz und der Herkunft und des Lebens zu schaffen. Mit eigenen Texten von Llewellyn wird Orlando zum leben erweckt und geht durch Zeiten, die im Unterbewusstsein angesiedelt werden können – im Diesseits, in der Vergangenheit oder in der
Zukunft. So bleibt die Sichtweise offen und zeitlos. Seit 2016 ist sie auch festes Ensemble-Mitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Bei der “Orlando”-Premiere im Walhalla im EXIL waren Begeisterung und Jubel groß – heute gibt es die zweite Chance auf ein besonderes Theater-Erlebnis in der Nerostraße.

Konzert in der Krea: “You can’t rehearse Epic!” so entstand 2014 eine Jam-Band mit eigenem Sound: PFANDWOLKE 3 – EpicJazzFunkSoul aus Wiesbaden! Mit Saxophon, Gitarre/Bass, Hammond Orgel und Drums feiern die 4 Musiker ihre CD Release Party mit eigenen Songs. Quer durch Funk, Jazz, Blues, Rock, Klezmer und Latin spielen Pfandwolke 3 ihren einzigartigen Groove. Für Freunde des “EpicJazzFunkSoul” ein Muss. Und heute stellen sie der Welt ihre neue Platte vor. Das muss gefeiert werden – Stößchen! Die Schlagwörter kultiger Hammond Sound, tighte Grooves, Melodien der Posaune und eine leichte und zugleich kraftvolle, soulige Stimme beschreiben ganz gut den Sound von COSMIC VOLTAGE.

Gestüt-Party im Kupa: roßen Jubel und große Hoffnungen und Erwartungen hat die bloße Ankündigung „The Horse Comes Back To Town. 6.4.2018“ auf Facebook ausgelöst. „Es handelt sich leider mitnichten um eine Wiedereröffnung – aber immerhin um ein Revival“, erklärt Gestüts-Herr a.D. Joerg Lichtenberg auf sensor-Anfrage: „Wir machen in Kooperation mit dem Kulturpalast eine Gestüt Renz Party – inklusive Gestüt-DJs – Dr. Love und Pascal Rueck -, Gestüt-Drinks und Gestüt-Barmitarbeitern. Also vollem `Gestüt-Feeling´.“ Nur eine Ponyhof-Nacht am 6. April ab 22 Uhr im Kupa also – aber: „Schauen wir mal, wie sie angenommen wird.“ Fe

SAMSTAG

Freibad-Start: Am Samstag startet das Freibad Kleinfeldchen in der Hollerbornstraße in die Freibadsaison. Zunächst ist nur das Nichtschwimmerbecken mit seinen Wasserattraktionen (Strömungskanal, Whirlliegen, Bodenblubber) die Großwasserrutsche mit separatem Einrutschbecken und ein Teil der Liegewiese geöffnet. Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag von 8 bis 18 Uhr und Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr. Kassenschluss ist eine Stunde und Badeschluss 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten. Nähere Informationen im Hallenbad Kleinfeldchen unter (0611) 312286 oder unter www.wiesbaden.de/mattiaqua.

Patiententag: Vorträge und Informationsstände – auch in diesem Jahr hat der Patiententag, der von dem Gesundheitsamt Wiesbaden und der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) am Samstag, 7. April 2018, von 9.30 bis 16 Uhr im und vor dem Rathaus am Schlossplatz ausgerichtet wird, wieder einiges zu bieten. Er findet im Rahmen des Internistenkongresses statt, der 2019 wieder nach Wiesbaden zurückkehrt und dann im neuen RheinMain CongressCenter (RMCC) veranstaltet wird, das am kommenden Wochenende eröffnet wird.

Offene Polizei-Türen: Die Wiesbadener Stadtpolizei lädt von 10 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben an diesem Tag die Möglichkeit, den ganz frisch eröffneten Standort in der Wiesbadener Innenstadt – Hochstättenstraße 2 bis 4, Mauritiusgalerie- zu besichtigen und mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtpolizei ins Gespräch zu kommen. Bürgermeister Dr. Oliver Franz hat den neuen Standort am Freitagnachmittag gemeinsam mit dem Hessischen Innenminister Peter Beuth (MdL) und dem Polizeipräsidenten Stefan Müller offiziell eröffnet. Auf dem Programm stehen Besichtigung der neuen Räumlichkeiten, Vorführungen des Einzeltrainings, Videovorführungen, Besichtigung des Fuhrparks, Erinnerungsfotos von Kindern in Einsatzfahrzeugen und Möglichkeiten für Fragen, Anregungen und Informationen rund um die Stadtpolizei.

Kultur im Park mit Flohmarkt: Auf dem Gelände rund um Schlachthof, Kreativfabrik und Murnau-Filmtheater initiiert Kultur im Park unterschiedliche Aktionen, Veranstaltungen, Workshops und regt zur Selbstorganisation der Nutzerinnen und Nutzer an. “Soviel Kultur im Park wie möglich, soviel Sicherheit wie nötig” ist das Motto des Teams vor Ort. Das Treiben und die Nutzung des Kulturparks am Schlachthof wird unterstützt, es gibt Federballschläger, Liegestühle, Brennholz, Grill, Sunset-Flohmärkte und “Sounds in the sun”. Von April bis Oktober ist das Projekt von donnerstags bis samstags am Platz, immer wenn die Fahne weht. Heute findet von 11 bis 15 Uhr der Open-Air-Flohmarkt statt, zu dem DJ Johnny Gigolo den Soundtrack liefert.

Outdoor-Workout: Sommerfigur in Planung? Du willst fit für den Alltag sein und in fit den Frühling starten? Dann sei dabei, beim Total Body Workout – Ein Ganzkörperworkout, dass deinen Kreislauf in Schwung bringt Nach einem Warm-up, um Deine Gelenke zu mobilisieren, starten wir mit unseren Eigenkörpergewichts-Übungen. Im Anschluss daran gehen wir die Muskel-Verkürzungen an und sorgen dafür, dass auch Deine Beweglichkeit nicht zu kurz kommt. Einsteiger und Anfänger ohne Grundkenntnisse sind jederzeit willkommen – Start um 12 Uhr im Kulturpark am Schlachthof.

Museum frei: Das Museum Wiesbaden und das Stadtmuseum laden zum ersten Samstag im Monat bei freiem Eintritt in ihre Häuser ein. Im “sam” am Markt lockt das Erkunden der stadtgeschichtlichen Ausstellungen, auch die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Eltern können mit ihren Kindern (empfohlen für Fünf- bis Zwölfjährige) in der Kinderausstellung “Die spinnen, die Mattiaker!” mit Playmobil das römische Leben in Wiesbaden nachspielen. Die Kinder können von 11 bis 14 Uhr der museumspädagogischen Betreuung anvertraut werden, falls die Eltern das Museum für sich erkunden möchten. Im Museum Wiesbaden steht die aktuelle Sonderausstellung „Gerhard Richter – Frühe Bilder“ (zu sehen bis 17. Juni 2018) im Mittelpunkt.

Ayurvedisch Abendessen: Nette Gespräche, familiäre Atmosphäre, leckeres Essen gibt es beim Ayurveda Abendessen bei Ammaji´s auf der Rheinstraße. Los geht es um 19 Uhr, Anmeldung unter 0611/16898161.

DJs au Canal: Dee & Jays Birthday Bash! Gefeiert wird in der Blücherstraße, Ecke Scharnhorststraße, im Canal du Midi zu chilligen Beats aus Funk & Soul, Elektro- und Polk-Pop. “East meets Westend-Birthday” mit ausgewählten französischen Weinen, Kerzenschein und Diskokugel.

Kleinkunst im thalhaus: Hildegart Schotten, die unverschämt charmante Dame mit der pfiffigen Körpersprache, überrascht die Welt und das Thalhaus-Publikum um 20 Uhr in ihrem Programm „Grottenehrlich“ mit ihrer schlagfertigen trockenen Natürlichkeit und ihrer skurrilen Komik. In tiefgründigen Liedern, mit ungeheuer ehrlichen Texten verzaubert sie ihr Publikum. Die Show der betörend eigenwilligen Frau Scholten ist ein Erlebnis voller Gefühle. Sympathisch – man liebt sie halt.

Simple Songs: Heute gibt es im Walhalla im EXIL Akustik-Jazz, im Duo mit dem Kontrabassisten Matthias Krüger und dem Gitarristen Tilman Höhn.

Ü40-Party: Heute kommen die Stühle raus, denn im Pariser Hof wird getanzt!
DJ Dee, Moderator bei Radio Rheinwelle und seit 30 Jahren an den Reglern, die für ihn die Welt bedeuten, lässt keine Wünsche nach Bewegung offen. Nur das Beste aus den vergangenen Jahrzehnten kommt bei ihm auf den Plattenteller. Aber auch aktuelle Chart-Hits garantieren völlige Beinfreiheit im Theater im Pariser Hof.

SONNTAG

Waldführung: Unter dem Motto “Waldesvielfalt – von der Zecke bis zum Hirsch” gibt es am Sonntag, 8. April, von 10 bis 12.30 Uhr eine Führung mit Förster durch den Wald auf dem Neroberg. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz Opelbad.

Rohkost-Potluck:  Marcus Wiemann lädt wieder zum gemeinsamen Frühstück bei Fragmente in der Blücherstraße, ab 11 Uhr. Ein Potluck ist ein Treffen, bei dem jeder Gast eine andere Speise mitbringt, die meist selbstgemacht ist und geteilt wird.   Bei einem Rohkost Potluck werden Lebensmittel mitgebracht, die roh oder schonend verarbeitet sind. Die Nahrungsmittel wurden bis maximal 42 Grad erwärmt. Die Nähr- und Vitalstoffe bleiben so erhalten. Die Lebensmittel sind pflanzlich (vegan) und am besten biologisch angebaut.  Wer es nicht schafft etwas zuzubereiten, kann auch Lebensmittel mitbringen wie z.B. gewaschenes Gemüse, Obst, Kräuter, Sprossen bzw. Nüsse oder Algen.

Kleidertausch: “Es ist wieder so weit: wir tauschen unsere Kleider!”, heißt es um 18 Uhr bei Fragmente in der Blücherstraße. Auch Kinder- und Babysachen werden dabei sein.  Getauscht wird alles von Kleidern über Schuhe, Taschen, Gürtel und Schmuck. Dazu servieren wir Kekse, Bier, Wein oder was ihr mitbringt und natürlich eine ausgiebige Plauderei. Wir bitten Euch keine abgetragene Kleidung mitzubringen, da diese erfahrungsgemäß nicht mehr getauscht werden kann.

Schwarze Oliven-Impro: Es wird wieder spannend, skurril, romantisch – und zum Schreien komisch! Seit Jahresbeginn ist das Format “Auftakt” fester Bestandteil des Bühnenprogramms des Improtheaters Schwarze Oliven, heute um 20 Uhr im Kulturpalast (Foto oben) Die Schauspieler lassen sich gemeinsam mit dem Publikum von einem Musikstück oder Song zu einer Figur inspirieren. Diese Figur hält einen kurzen Monolog, der dann wiederum eine ganze Kettenreaktion an Ereignissen, Dramen, komischen Situationen, Emotionen auslöst – alles live und mit jeder Menge Witz.

Grace Jones-Film: Um 20 Uhr ist „Grace Jones: Bloodlight and Bami“ in der Caligari Filmbühne, zu sehen. Der Film wird im Original mit englischen Untertiteln gezeigt. Ob als Model, Sängerin oder Sexsymbol – seit den 70er Jahren begeistert Grace Jones ihre Fans weltweit. Mit nunmehr 69 Jahren ist sie eine der letzten großen Diven, hat aber an ihrer ikonenhaften Ausstrahlung und exzentrischen Energie keinen Deut verloren. Niemals aufhören, niemals nachlassen scheint auch Jones‘ Motto zu sein, die je nach Licht und Make-up gut 20 bis 30 Jahre jünger aussieht – und das auch gerne zeigt. Jahrelang hat Regisseurin Sophie Fiennes Jones begleitet und führt dem Zuschauer eindrucksvoll vor Augen, wie „Amazing Grace“ sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Privaten ganz Diva zu sein scheint. In jedem Moment spielt sie ihre Rolle – immer enigmatisch und extrem stilisiert.

SONST NOCH WAS? WEITERE WOCHENEND-TIPPS EINFACH HIER KOMMENTIEREN!

%d Bloggern gefällt das: