Direkt zum Inhalt wechseln
|

SOS in Schierstein – Morsezeichen alarmieren Feuerwehr und Rettungsdienst

In Zeiten von Mobiltelefonen und moderner Techniken, wie z.B. dem automatischen Fahrzeugnotruf eCall oder der Sturzerkennung smarter Armbanduhren, werden viele Einsätze, die die Leitstelle der Feuerwehr Wiesbaden erreichen, über diese Alarmierungswege ausgelöst. Am gestrigen Abend sorgte allerdings eine etwas anderes Notrufsignal für einen Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst im Stadtteil Schierstein.

Im dritten Obergeschoss eines Bürogebäudes hatten Anwohner aus der Entfernung wiederkehrende Lichtsignale in der Abfolge dreimal kurz, dreimal lang und dreimal kurz wahrgenommen und als Morsecode der Buchstaben SOS interpretiert. Weil man deshalb von einem Notfall ausgehen musste, informierte man die Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst über die Notrufnummer 112.

Ein Rettungswagen und Kräfte der Feuerwehr konnten sich nach Erkundung von außen nach kurzer Zeit Zugang zu den betroffenen Räumlichkeiten schaffen. Glücklicherweise zeigte sich, dass keine Person in Not war. Das Morsesignal stammte von der LED-Taschenlampe einer Powerbank und war aus unbekannter Ursache eingeschaltet worden. Der Einsatz konnte beendet werden, nachdem die Einsatzkräfte das Signal ausgeschaltet hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert