| | Kommentare deaktiviert für Staatstheater-Intendant Beilharz verabschiedet sich mit allem Elan

Staatstheater-Intendant Beilharz verabschiedet sich mit allem Elan

 

Seit 2002 leitet Indendant Dr. Manfred Beilharz das Hessische Staatstheater Wiesbaden. Gestern schickte der 73-jährige einen Brief an seine Chefin, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann. Darin teilte er mit, dass er für eine weitere Verlängerung seines Vertrags ab August 2014 nicht mehr zur Verfügung stehe. Für die Zeit bis zu seinem Ausscheiden verspricht der Vollblut-Theatermann “allen Elan”. Das Schreiben im Wortlaut:

“Sehr geehrte Frau Ministerin!

Laut dem Vertrag mit mir als dem derzeitigen Intendanten des Staatstheaters Wiesbaden steht für September diesen Jahres das Gespräch über die Fortführung des Intendanten-Vertrages an.

Ich entbinde die Rechtsträger von der Einhaltung dieses Termins. Meine Zukunftspläne nach 2014, die mit der Ausrichtung auf internationale Theaterarbeit zu tun haben, stehen einer solchen Fortführung entgegen. Ich stehe also als Intendant für das Hessische Staatstheater Wiesbaden ab August 2014 nicht mehr zur Verfügung.

Ich werde mit allem Elan die vor uns liegenden zwei Spielzeiten und Festivals -zusammen mit den hier engagierten hervorragenden Mitarbeitern – gestalten und das gut bestellte, wirtschaftlich und künstlerisch gleichermaßen erfolgreiche Haus in gewohnter Weise mit ganzer Kraft führen.  Ich sehe es als meine Aufgabe an, die bei einem Intendanten-Wechsel gelegentlich auftretenden Turbulenzen im Interesse der hier Beschäftigten zu minimieren. Ich rechne dabei auf die tatkräftige Unterstützung der Rechtsträger.

Wie gesagt: Vor mir liegen zwei volle Spielzeiten, deren erfolgreicher Gestaltung ich mich ganz widmen werde. Die Internationalen Maifestspiele in diesem und den beiden nächsten Jahren sowie die beiden Schauspielbiennalen „Neue Stücke aus Europa“ werden dabei – wie auch in der Vergangenheit – besondere Höhepunkte dieser Spielzeiten sein.

Ich bedanke mich beim Publikum für das bisher gezeigte große Interesse für unsere Arbeit. Ich hoffe, dass mein Team und ich mit dem Publikum zusammen weiterhin eine spannende, aufregende, kreative und international wahrgenommene Theaterarbeit erleben werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Manfred Beilharz”